ohne Note
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Super­sport­ler
Hub­raum: 938 cm³
Zylin­deran­zahl: 4
Mehr Daten zum Produkt

Variante von RF 900 R

  • RF 900 R (99 kW) RF 900 R (99 kW)

Suzuki RF 900 R im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Die RF 900 R bietet einen sehr elastischen, durchzugsstarken Motor, dessen Basis seinerzeit der Motorblock der GSX-R 1100 lieferte, und ein handliches Sportfahrwerk mit sehr guten Bremsen. ... Die Suzuki bietet zudem recht guten Wetterschutz, eine nicht übertrieben sportliche Sitzposition und dank großem Tank trotz des hohen Verbrauchs eine solide Reichweite. ...“

  • ohne Endnote

    31 Produkte im Test | Getestet wurde: RF 900 R (99 kW)

    „Stärken: Hervorragende Handlichkeit; Sensibel ansprechendes Federbein; Bissige Bremsen; Motor hat ordentlich Wums.
    Schwächen: Enger Kniewinkel; Starke Lastwechselreaktionen ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: RF 900 R (99 kW)

    „... Grundsätzlich sind jüngere Modelle mit einstellbarer Gabel mehr zu empfehlen, gleitet die RF 900 R damit doch spürbar besser über welligen Belag. ...“

Kundenmeinung (1) zu Suzuki RF 900 R

4,5 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Brandschneller weg begleiter

    von zygo666
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, gut ausleuchtendes Licht, Standfestigkeit, Elastizität
    • Nachteile: hoher Verbrauch, Produktqualität
    • Ich bin: Allround

    Suzuki RF900R ist mehr Sport als Tour bei ordentliche pflege und inspektion und paar km warmlaufphase nicht kapput zu bekommen. Habe meine 2000 gekauft mit 24,000 km, stahlbremsleitung wave scheiben und K&N filter waren gute investitionen,nach 120,000 km brennt meine RF wie IRON MAIDEN. Unglaublich wie agil sie in den kurven bei dem gewicht ist seit der Heckhöherlegung.Ich wüsste nicht was ich mir an ihrer stelle kaufen könnte.Die lack und schweißqualität könnte etwas besser sein aber sonst?

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Suzuki RF 900 R

Typ Supersportler

Weiterführende Informationen zum Thema Suzuki RF 900 R können Sie direkt beim Hersteller unter suzuki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schliff fürs Schiff

Motorrad News - Wer noch mehr Verschalung will, wird bei Stein-Dinse und Power Parts Hinz fündig. Das Carbon-Innenschutzblech von Stein-Dinse (239 Euro) passt auch an Breva, Griso und Bellagio. Bei Powerparts Hinz gibt es schicke Hinterradabdeckungen und eine Frontkotflügelverlängerung. Mit informativem Cockpit, verstellbarer Scheibe, Heizgriffen, Bordsteckdose und Koffer ab Werk macht der Grand Tourer seinem Namenskürzel alle Ehre. In die Seitenkoffer passt jeweils locker ein Helm. …weiterlesen

Die F-Klasse

Motorrad News - Zügig unterwegs, aber ohne Ambitionen auf die Rennstrecke: Echte Landstraßensportler brauchen keine 180 PS. Aber was brauchen sie wirklich? Honda CBR 600 F und Suzuki GSX 650 F geben unterschiedliche Antworten.Testumfeld:Im Test waren zwei Motorräder. Testkriterien waren Motor, Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, ABS, Komfort, Verarbeitung, Ausstattung, Alltag, Preis und Fun-Faktor. …weiterlesen

Schwarze Mamba

Motorrad News - Supersportler brauchen Zuneigung, sind empfindlich und machen nur auf der Rennstrecke Sinn - oder ist japanische Großserientechnik tatsächlich so gut wie ihr Ruf? NEWS suchte auf 36000 Kilometern mit Suzukis GSX-R 750 nach Antworten. …weiterlesen

Neues von der Basis

MOTORRAD - Das hätten wir bei aller 200-PS-Euphorie und dem ganzen Elektronik-Hype fast vergessen: Man kann als Supersportler auch dem traditionellen Credo huldigen. Weniger ist mehr.Testumfeld:Im Test waren drei Motorräder. Bewertet wurden die Kriterien Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

Druck in allen Lebenslagen

Motorradfahrer - Leistung satt, dazu ein sportlich-dynamischer Auftritt und ein Fahrwerk, das weder beim Autobahn-Bolzen noch beim rasanten Landstraßen-Räubern die Flügel streckt: smarte Zutaten, mit denen sich die drei hier vorgestellten Express-Sporttourer auch aus zweiter Hand noch als Speerspitze der Leistungsgesellschaft profilieren.Testumfeld:Im Test waren drei Motorräder. …weiterlesen

Wie im Flug

MOTORRAD - 290 km/h genügen einer Boeing 737 zum Abheben. Für die neun Superbikes heißt es dagegen: Bodenhaftung bewahren bei diesem Tempo - und darüber hinaus. Wer ist der Überflieger, wer strauchelt? Und: Halten diesmal alle Motoren?Testumfeld:Im Test befanden sich neun Supersport-Motorräder. Bewertete Testkriterien waren Höchstgeschwindigkeit, Geradeauslaufstabilität, Beschleunigung 0-250 km/h, Bremsweg 250-0 km/h, Durchzug 150-250 km/h, Verbrauch konstant 250 km/h und Windschutz. …weiterlesen

Speeeeeeeeed

MOTORRAD - Geboren, um zu fliegen: Speedbikes wie die Suzuki Hayabusa oder die Kawasaki ZZR 1400 machen das Autobahn-Duell zu ihrer Passion. Doch auch die bärenstarke Sportlerfraktion ist in höchsten Geschwindigkeitsregionen zuhause. Ein Vergleich an der Vollgasfront.Testumfeld:Verglichen wurden vier Motorräder. …weiterlesen

Ringkämpfer

MOTORRAD - Seit 1927 lockt die fahrerisch anspruchsvolle Nordschleife Motorradfahrer in die Eifel. Leistung allein reicht hier nicht. Fünf Supersportler quer durch alle Hubraumklassen müssen deshalb zeigen, was sie sonst noch auf dem Kasten haben.Testumfeld:Im Test waren fünf Motorräder. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrwerk, Alltag (Ergonomie Fahrer/Sozius, Ausstattung, Handhabung ...), Sicherheit und Kosten. …weiterlesen