ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Chop­per / Crui­ser
Hubraum: 249 cm³
Zylinderanzahl: 1
Mehr Daten zum Produkt

Suzuki GZ 250 Marauder (15 kW) im Test der Fachmagazine

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010

    ohne Endnote

    „Plus: sparsamer, zuverlässiger Motor; handliches, stabiles Fahrwerk; niedrige Sitzhöhe.
    Minus: Fahrerfußrasten ungünstig platziert; wenig soziustauglich; spärliche Ausstattung.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Suzuki GZ 250 Marauder (15 kW)

Typ Chopper / Cruiser
Hubraum 249 cm³
Nennleistung 16 bis 30 kW
Zylinderanzahl 1
Gewicht vollgetankt 161 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Suzuki GZ 250 Marauder (15 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter suzuki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zur Hölle

TÖFF 10/2013 - Aber mit «soft» allein ist es nicht getan: Denn nur im High-Speed-Dämpfungsbereich ist die Hinterradfederung der MV etwas überdämpft. Das heisst vornehmlich, die kurzen Schläge werden trotz eines insgesamt akzeptabel justierten Fahrwerks nicht optimal geglättet. Beim Sachs lassen sich halt Lowund High-Speed-Bereich nicht getrennt, sondern nur zusammen variieren. Die MV Agusta bräuchte in der Grünen Hölle etwas mehr Low-Speed-Dämpfung, aber dafür etwas weniger High-Speed. …weiterlesen

Triumph Street Twin 900

Kradblatt 4/2016 - Die Fahrwerksauslegung trägt zusammen mit der schmalen Bereifung, vorne 100/90-18, hinten 150/70-R17, der aktiven Sitzposition und dem breiten Lenker zur extremen Handlichkeit der Bonnie bei. Triumphüblich lässt sich das Fünfgang-Getriebe, wenn auch mit ein wenig klassischem Nachdruck sauber durchschalten. Bei der oben bereits genannten frischen Außentemperatur, wären mir mit der Zeit ein paar Heizgriffe lieb und teuer gewesen, obschon die Street Twin für sich nicht geheizt werden möchte. …weiterlesen

BMW R 1200 RT

Kradblatt 5/2014 - Zumindest mit leeren Koffern und ohne Topcase vermisse ich ihn auch nicht, denn das durchgestreckte Bein hebt die 280 kg leicht auf den Bock. Für 675 Euro kann man den BMW-Navigator V ordern, bei dem es sich praktisch um ein BMW angepasstes Garmin-Gerät handelt. Im empfehlenswerten Touring-Paket ist neben ESA, Tempomat und Sitzheizung auch die technische Vorbereitung zum einfachen Anklicken des Navis enthalten. Es lässt sich so leicht per Entriegelungsknopf entnehmen und in die Tasche stecken. …weiterlesen

Echter Einstieg

Kradblatt 2/2011 - Dazu noch ein einfacher, einseitig verschraubter Vierkant-Rohrrahmen und (fast schon) fertig ist das neue Modell. Hat es sich Hyosung da doch etwas zu einfach gemacht? Die Optik kann zumindest erst einmal überzeugen. Durchaus sportlich steht sie da, die kleine Koreanerin und sieht dank der Teilespenden der großen Schwester durchaus erwachsen aus. Auch wer Platz nimmt, fühlt sich keineswegs verloren. Dazu trägt nicht zuletzt der mächtige 17-Liter-Tank bei. …weiterlesen

Strauchdieb

Motorrad News 2/2010 - Zu Zeiten, in denen Viertelliter-Straßenmaschinen niemanden besonders interessierten, traute sich Suzuki Deutschland mit der GZ 250 auf den deutschen Markt. Wie der Gen-Spender GN 250 ist die kleine Marauder heute ein toller Tipp für Sparfüchse. …weiterlesen