• Gut 2,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Inte­gral­helm
Werkstoff: Fiber­glas
Integrierte Sonnenblende: Nein
Verschluss: Dop­pel-​D-​Ver­schluss
Mehr Daten zum Produkt

Suomy Apex im Test der Fachmagazine

  • 11 von 15 Punkten

    Platz 5 von 9

    „Integralhelm mit Schale aus mehreren robusten Materialien. Die Ausstattung ist durchschnittlich. Die Werte waren im Schlagtest an allen Punkten gut. In der Praxis störten die pfriemelige Belüftungsöffnung am Kinn und der Visierwechsel.“

Einschätzung unserer Autoren

Apex

Ita­lie­ni­scher Racing-​Spe­zia­list

Vor allem im Rennsport ist eine gute Helmbelüftung fundamental, aber auch der sportliche Tourenfahrer profitiert von einer guten Air-Condition. Der Suomy Apex ist ein Integralhelm, der in diesem Punkt nur mäßig überzeugt, während er in der Schlagdämpfungsprüfung mit guten Werten aufwartet.

Gut in der Schlagdämpfungprüfung

Das Magazin Motorrad News (Heft 2/2012) hat dem Integralhelm aus der Schmiede der Rennsportmarke Suomy im Schlagtest ein "gut in allen Punkten" bescheinigt. Die HIC-Werte für die zu erwartenden Schädel-/Hirnverletzungen lagen sämtlich innerhalb der ECE-Werte. Und offenbar hat man sich bei Suomy viel Zeit genommen, um ein ausgesprochen robustes Konstrukt zu entwickeln und dabei einiges an Gewicht einzusparen. Denn der Helm aus Kohlenstoff und Aramidgewebe bringt nur 1.200 Gramm auf die Waage und gehört damit zu den leichtesten seiner Gattung im Motorrad News- Testumfeld.

Effektive Belüftung

Für den Luftdurchsatz wiederum setzt Suomy auf Lufteinlässe im Kinn- und Stirnbereich - unterstützt von Kanälen, die unter der Helmschale sitzen und die Ableitung des Luftstroms forcieren. Die solchermaßen konstruierte Air-Condition leitet verbrauchte Luft zu den Luftauslässen am Hinterkopf. Die Belüftung kann mittels On-/Off-System eingestellt werden und scheint effektiv zu arbeiten – zumindest sind Klagen hierüber nicht zu vernehmen. Stirnbelüftung und Visierkante sind gut bedienbar und die Ventilationsöffnung raste "satt" ein, urteilt die Motorrad News in Heft 2/2012.

„Pfriemelige Belüftungsöffnung“

Weniger berechnend funktioniert allerdings die Bedienung. So ist von einer „pfriemeligen Belüftungsöffnung am Kinn" die Rede; auch die Visiermontage erweist sich in der Praxis als recht komplexer Vorgang, da sie nur mithilfe des mitgelieferten Kunststoffwerkzeugs möglich ist. Bei der Ausstattung ermittelten die Motorrad-News-Redakteure nur durchschnittliche Werte, während die Aerodynamik keinen Grund zur Klage gibt. Offenbar erfüllen Spoiler und hintere Lüftungsschlitze ihren Zweck, Vibrationen und Luftverwirbelungen zu limitieren.

D-Ring-System für sicheren Sitz

Eine Besonderheit beim Suomy stellt das Verschlusssystem dar. Der Apex variiert den rennsportbewährten Doppel-D-Verschluss zu einem D-Ring-System, das einen besonders sicheren Sitz und eine stabile Riemenstellung verspricht. Laut Hersteller ist der Helm damit ausgesprochen richtungssabil, er sei vor seitlichen Drehungen oder dem Ziehen nach oben bei Auftrieb geschützt. Gefertigt wird er in drei Außenschalengrößen. Bei der Anschaffung werden moderate 285 EUR fällig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Suomy Apex

Allgemeines
Typ Integralhelm
Werkstoff Fiberglas
Größe & Gewicht
Kleinste Größe XS
Größte Größe XXXL
Ausstattung & Eigenschaften
Für Kommunikationssystem vorbereitet fehlt
Notfallsystem fehlt
Innenfutter herausnehmbar/waschbar vorhanden
Integrierte Sonnenblende fehlt
Verschluss Doppel-D-Verschluss
Visier im Lieferumfang Getöntes Visier

Weiterführende Informationen zum Thema Suomy Apex können Sie direkt beim Hersteller unter suomy.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Voll daneben

Motorrad News 2/2012 - Seit 2002 gilt die Helmnorm ECE-R 22.05, die fünfte Version der ECE 22. Neben Aufbau und Sitz des Helms checkt die Prüfung auch Schlagdämpfungswerte an sechs exakt festgelegten Punkten. Helm-Hersteller wissen also genau, an welcher Stelle der Integralhelm nach welchen Kriterien geprüft wird. Da liegt der Verdacht nahe, dass die Mützen exakt auf diese Aspekte hin konstruiert oder vielleicht sogar punktuell verstärkt werden könnten. …weiterlesen