ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Stand­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Suesskind Fortschritt im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Grandioses Auflösungsvermögen, extrem natürliche Mitten und ein enorm schneller, sehr tief hinunter gehender, selbstverständlich agierender Bassbereich sind hier vollendet integriert. Die Fortschritt ist einer der besten und nebenbei noch günstigsten Schallwandler für echte Musikliebhaber, die man heute kaufen kann. Schlichtweg großartig.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Suesskind Fortschritt

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 32 Hz - 25 kHz
Wege 3
Gewicht 14 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 100 W
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 89 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 32 Hz
Abmessungen
Breite 12 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 100 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Glanzeffekt

stereoplay - Die Dali musizierte obenherum ähnlich zart und fließend wie die Heco, geriet bei komplexen Klängen aber leichter aus der Spur und wirkte dann leicht exaltiert und gestresst. Das roch sehr nachTestsieg für die Heco, doch vorher galt es das Finale zu bestehen – siehe Seite 46. JBL L 890 ENERGIE AUS ZWEI HÖRNERN JBL setzt bei seiner L 890 auf zwei Hochtonkalotten, die beide mit hornähnlichen Vorsätzen ausgestattet sind, konstruktiv aber recht unterschiedlich ausfallen. …weiterlesen

Vernunftehe

stereoplay - Die Rangfolge sieht somit etwas anders aus als im Surround-Durchgang: Die Raumklangwunder von KEF müssen ihre Spitzenposition an Elac BS 51 und Magnat Quantum 503 abgeben – zwei exzellente Kraftpakete zum Schottentarif. Der Center-Speaker ist das Herz des Sets Im Heimkino sind manchmal Pegel gefragt, da bleibt altgedienten HiFidelitisten die Spucke weg. Kein Wunder: Die Tonspuren auf der DVD sind die gleichen, die auch im Kino mit großer, wenngleich oft künstlicher Dynamik beeindrucken. …weiterlesen

Line los!

stereoplay - Doch auch das geschlossene Gehäuse als stärkster Konkurrent weist Nachteile auf: Es wird ein Mehrfaches an Membranfläche, Hub und Leistung benötigt, um auf identische Pegel und Impulsspitzen-Verarbeitung im Tiefstbass zu kommen, und gerade kleine geschlossene Lautsprecher werden von vielen Hörern im Tiefbass als zu schlank, trocken und überdämpft empfunden. Die Transmissionlines werden von ihren Förderern als idealer Kompromiss zwischen präziser Impulsverarbeitung und guter Dynamik ge- priesen. …weiterlesen