Strong SRT 7100 im Test

(HD-Receiver)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
18 Meinungen

Test zu Strong SRT 7100

    • SAT+KABEL

    • Ausgabe: 9-10/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Vorteile: günstiger Preis; IR-Empfänger für die versteckte Montage; automatische Sendersortierung.
    Nachteile: Fernbedienung muss genau zielen; USB-Aufnahme nicht immer zuverlässig.“  Mehr Details

zu Strong SRT 7100

  • STRONG SRT3002 (DVB-C)

    Viele Kabelbetreiber bieten bereits Digitalfernsehen im Kabelnetz an. Wenn Sie nach einem einfach zu bedienenden Kabel - ,...

Kundenmeinungen (18) zu Strong SRT 7100

18 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
4
  • SRT 7100

    von Flocke21
    (Befriedigend)
    • Nachteile: nicht langlebig
    • Geeignet für: zu Hause
    • Ich bin: Profi

    Nach 2 Tagen intensiver Nutzung des Gerätes, "hängt" sich das Gerät einfach auf. Die Abstände nach dem Abschalten des Gerätes vom Netz wurden immer kürzer. Dazu fängt das Display an zu flimmern und dann geht nichts mehr. So hat man ungewollte Bewegung, aus- und wieder einschalten!?

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Strong SRT7100

HDTV-Sender, allerdings nur die unverschlüsselten

Den SRT 7100 bewirbt Strong zurecht als „High Definition Satelliten Receiver“, denn das DVB-S2-Modell eignet sich für den Empfang von HDTV-Sendern. Mangels CI- oder CI-Plus Schnittstelle allerdings nur für die unverschlüsselten.

Das Programm von Astra HD+ - zur Zeit strahlen RTL, Pro7, Sat1, Vox und Kabel eins ihre hochauflösenden Sender über Astra aus – bringt man mit diesem Receiver nicht auf den Bildschirm, auch andere Pay-TV-Pakete bleiben außen vor. Wer vom Bezahlfernsehen eh nicht viel hält und mit den unverschlüsselten SD- und HD-Sendern ausreichend versorgt ist, den dürfte das kaum stören. Zumal sich der Strong SRT 7100 mit Blick auf die restliche Ausstattung durchaus sehen lassen kann. So hat der Hersteller einen USB-Anschluss verbaut, über den man MP3-Dateien, JPEG- und PNG-Fotos abspielen und umgekehrt TV-Sendungen auf einen externen Speicher aufnehmen kann. Die Aufnahmen werden manuell gestartet oder im elektronischen Programmführer programmiert. In Sachen Komfort wirft das Gerät zudem acht individuell organisierbare Favoritenlisten, 4000 Programmspeicherplätze und einen integrierten Infrarot-Empfänger in die Waagschale. Dank IR-Empfänger kann man den Receiver versteckt aufstellen, beispielsweise im Schrank oder hinter dem Fernseher, und trotzdem ganz normal bedienen. Die Verbindung zum Flachbildfernseher wird per HDMI hergestellt, alternativ nutzt man die Scart-Buchse oder den Composite-Video-Ausgang. Das Tonsignal wird über analoge Cinch-Buchsen oder einen koaxialen Digitalausgang zur Anlage transportiert. Im Normalbetrieb soll sich der 23 Zentimeter breite Receiver mit einer Leistungsaufnahme von maximal 20 Watt begnügen, im Standby spricht Strong von 0,83 Watt.

Der SRT 7100 wird im Juni für knapp 120 Euro in den Handel kommen. Der HDTV-Receiver punktet mit einer USB-Schnittstelle und mit einem integrierten Infrarotsender, verzichten muss man auf den Empfang verschlüsselter Sender. Wer ungern verzichtet, ist mit einem Gerät wie dem SetOne EasyOne S-HD2 besser beraten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Strong SRT 7100

Features
  • MHP (Multimedia Home Platform)
  • HDTV
  • Dolby Digital
Satellit (Analog) fehlt
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
EPG vorhanden
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Strong SRT7100 können Sie direkt beim Hersteller unter strong.tv finden.

Weitere Tests & Produktwissen

HDTV für alle?

SAT+KABEL 9-10/2010 - Schon beim Setup fiel auf, dass man mit der Fernbedienung sehr genau zielen muss, um Befehle sicher zum Gerät zu übertragen. Die Fernbedienung ist obendrein etwas fummelig. Das können Homecast und Triax besser. Der SRT 7100 ist für die versteckte Montage hinterm Flat-TV geeignet: Strong liefert einen IR-Empfänger mit Kabel mit, der sich vorn am Fernseher festkleben lässt. Er überträgt Infrarotbefehle dann zum versteckt montierten Gerät. Dass dabei das Display nicht sichtbar ist? …weiterlesen