• Ausreichend 4,0
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Ausreichend (4,0)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​City­bike
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 400 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Stevens E-Cito 28" im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (4,0)

    Platz 8 von 10 | Getestet wurde: E-Cito 28" (Modell 2014)

    „Schwache Akkuhalterung. Sportlich wendiges Rad mit guter Kraftübertragung und guten Fahreigenschaften bei hoher Fahrstabilität. Auch ohne Motor gut zu fahren. Beim Fahren mit Gepäck ist das Zusatzgewicht kaum spürbar. Durch den knappen Durchstieg ist das Aufsteigen und Anfahren etwas mühsam. Der Motor tönt schon bei geringer Belastung recht laut. Störende Klappergeräusche am Motorgehäuse. Schwaches Scheinwerferlicht trotz schmaler Ausleuchtung. Im Dauertest fiel der Akku nach Bruch der Halterung herunter. Schwer zu tragen wegen fehlender Griffmöglichkeit.“

  • „weniger zufriedenstellend“ (30%)

    Platz 8 von 10 | Getestet wurde: E-Cito 28" (Modell 2014)

    „Sportliches und wendiges Rad, Kraftübertragung und Fahreigenschaften gut. Lässt sich auch ohne Motor gut fahren. Knapper Durchstieg macht das Aufsteigen und Anfahren etwas mühsam. Lauter Motor schon bei geringer Belastung. Bei Fahren mit Gepäck ab ca. 30 km/h Flattern, bleibt aber gut kontrollierbar. Lichtanlage bescheiden, mit schmaler, dunkler Ausleuchtung. Im Haltbarkeitstest Bruch der Akkuhalterung.“

zu Stevens E-Cito 28"

  • Stevens E-CITO Forma20, WA, 8-Gang STE21135725056722732044330

    So sieht der STEVENS Beitrag für den harten Alltagseinsatz aus: Ein leichter, stabiler Aluminiumrahmen mit semi - ,...

  • Stevens E-CITO Forma20, WA, 8-Gang STE21135725056725502044330

    So sieht der STEVENS Beitrag für den harten Alltagseinsatz aus: Ein leichter, stabiler Aluminiumrahmen mit semi - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens E-Cito 28"

Schaltgruppe Shimano Nexus Inter 8
Basismerkmale
Typ E-Citybike
Ausstattung
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens E-Cito 28" können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

(Un)auffällig

ElektroRad 1/2015 - Urbanbikes fallen meist durch ihr Äußeres auf, oder eben nicht. In unserer Urbankategorie finden Sie beides. Lassen Sie sich von interessanten Fahrradkonstruktionen überraschen.Testumfeld:Getestet wurden 8 Urbanbikes mit Elektroantrieb, für welche die Testresultate 1 x „überragend“, 5 x „sehr gut“ und 2 x „gut“ ausfielen. Bewertet wurden die Kriterien Antrieb und Fahrrad. Zudem schätzte man den Einsatzbereich in einer Spanne zwischen Komfort und Sport ein. …weiterlesen

Räder mit Lust-Potenzial

ElektroRad 1/2014 - Nicht-mehr-absteigen-wollen ist das Gefühl, das ein gutes Tourenrad vermittelt. Besonders die E-Tourer der neuesten Generation können mit tollen Fahrleistungen und hohem Komfort überzeugen.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich 17 Tourenräder mit Elektroantrieb. Die Bewertungen reichten von 1,1 bis 2,7. Die Bewertung erfolgte anhand der Prüfkriterien Antrieb und Fahrrad. Außerdem wurde der Einsatzbereich zwischen Komfort und Sport eingeschätzt. …weiterlesen

Zum Ausfahren verführt

ElektroRad 2/2014 - Nach 17 Touren-Pedelecs in ElektroRad 1/2014 treten jetzt weitere ... Kandidaten im Wettstreit um die Testsieger-Krone an. Mit dabei sind viele Räder aus dem Premium-Bereich, aber auch preisattraktive Überraschungen erwarten Sie im Test.Testumfeld:Im Check befanden sich acht Tourer-Pedelecs. Benotungen von 1,2 bis 1,8 wurden vergeben. Antrieb und Fahrrad waren Testkriterien, zusätzlich wurde der Einsatzbereich eingeschätzt. …weiterlesen

Spaß an Touren

ElektroRad 2/2013 - Auffallend in diesem Test: elf von 12 Tourenräder sind mit Bosch-Motor ausgestattet. Keine schlechte Wahl, denn er beflügelt die Tourer mit seinem kräftigen Antrieb - doch das allein ist kein Garant für den Sieg in der Touren-Kategorie.Testumfeld:Es wurden 12 Elektrofahrräder miteinander verglichen. Die Noten reichten von 1,3 bis 2,5. Als Testkriterien dienten Antrieb und Fahrrad. Außerdem wurde jeweils der Einsatzbereich angegeben. …weiterlesen

Pfundskerle

ElektroRad 3/2013 - Weil die meisten Fahrräder, insbesondere Pedelecs gerade mal bis 120 Kilo Gesamtlast tragen, kommen sie für pfundige Pedelec-Fahrer eigentlich nicht in Frage. Unsere vier Testräder dagegen sind schwer auf Zack. Sie erlauben 150 Kilo aufwärts. Darunter ist auch ein Lastenrad – es ist bis 200 Kilogramm ausgelegt!Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 4 E-Bikes, die 1 x mit „überragend“ und 3 x mit „sehr gut“ ausgezeichnet wurden. …weiterlesen

Spaß & Speed

ElektroRad 1/2013 - Pedelecs der ‚Schnellen Klasse‘ unterstützen über die 25-km/h-Grenze hinaus, erlauben lässiges Dauertempo um 35 km/h und unterstützen maximal bis 45 km/h – ideal für Pendler. Wir testeten vier Raketen und staunten nicht schlecht ...Testumfeld:Untersucht wurden insgesamt vier Elektroräder, welche einmal mit „überragend“ und dreimal mit „sehr gut“ abschnitten. Als Bewertungskriterien dienten hierbei Fahrrad und Antrieb. Des Weiteren wurde der jeweilige Einsatzbereich beurteilt. …weiterlesen

KTM Macina Kapoho 271

MountainBIKE 10/2017 - Das Macina Kapoho fällt auf: Der neue, integrierte Powertube-Akku von Bosch sorgt für einen cleanen Look und die Laufradwahl für den Aha-Effekt: Vorne soll ein 29"-Laufrad mit klassischer 2,35"-Bereifung präzise führen, hinten ein fetter 27,5-Plus-Pneu für Traktion sorgen. "DiMMiX" nennt KTM das Konzept, das sich die Österreicher u. a. von den eigenen Motocross-Bikes abgeschaut haben. Weiterhin setzt KTM auf den starken Bosch-Performance-CX-Motor mit großem Intuvia-Display. …weiterlesen

Rose Elec Tec FS

MountainBIKE 10/2017 - Auch die Kurbel, welche die Sram-EX1-Schaltung (1 x 8) ergänzt, liefert Conti. Vier Unterstützungsmodi gibt es, die bequem via Mini-Remote am Lenkergriff angesteuert werden. Abseits vom Motor wirkt das solide ausgestattete Rose hochmodern, soll Touren- und All-Mountain-Fans ansprechen. Dafür gibt es 27,5-Plus-Bereifung, und 140 mm Federweg harren der Hindernisse - verpackt in eine zeitgemäß flach-lang geschnittene Geo. …weiterlesen

Summer in the City

ElektroRad 2/2017 - Es sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch jeglichen Komfort, den sich ein Stadtfahrer wünscht. Angefangen beim tiefen und angenehm breiten Durchstieg. Der Akku lässt sich leicht ein- und ausbauen und ist durch eine Hülle zusätzlich vor Schlägen geschützt, sollte das Rad einmal umfallen. Ösen am Unterrohr bieten die Möglichkeit, einen Flaschenhalter oder eine Aufnahme für ein Schloss zu montieren. Der Fahrer sitzt auf dem eManufaktur aufrecht. …weiterlesen

Reifeprüfung

ElektroBIKE 1/2016 - Die Ausstattung ist sehr ordentlich, auch Reichweite und Komfort passen. Das Bike macht einfach Spaß. Und fährt so verdient den Testsieg bei den Hardtails ein. Als einziges E-MTB im Test schlägt in Meridas Big.Seven Elite 900 ein Shimano-Herz. Doch der Mittelmotor muss sich keinesfalls verstecken - und hängt die Konkurrenz am Berg gar ab. Allzu lang hält der Akku allerdings nicht durch. Das Bike beweist sich als sportlicher Tourer mit eher entspannter Sitzposition. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad 1/2016 - Made in Germany" ist ein Slogan der Marke, denn bei Köln sitzt nicht nur die Firmenzentrale. Hier werden die Fahrräder entwickelt und auch gefertigt. Ins Rennen schickt man das CTA E-Steps 1-Tourenrad. Wie sich herausstellt, ein sportlicher Tourer, der mit dem brandneuen 2016er Shimano "Light-Offroad"-Motor ausgestattet ist. Dieser eignet sich vor allem für Schotter-/Waldwege und welliges Terrain. …weiterlesen

Am Rad gedreht

Stiftung Warentest 8/2014 - Es muss Biegeund Torsionskräften widerstehen, die beim klassischen Herrenrahmen auch vom Oberrohr aufgenommen werden. Eines ist ein Kurvenmuffel Die Aufgabe ist lösbar. Das zeigen die Pedelecs von Flyer, Kettler, Raleigh und Stevens. Sie neigen kaum zum Flattern und bleiben selbst mit einigem Gepäck auf dem Träger und bei höherem Tempo - bis etwa 30 km/h - stabil und spurtreu. Kettler hat des Guten etwas zu viel getan. …weiterlesen

Mal Superman sein!

ElektroRad 1/2014 - Mit Überschallgeschwindigkeit aber ultralässig in die Stadt düsen oder als Pendler weite Strecken pfeilschnell runterreiten? Mit Pedelecs der Schnellen Klasse geht´s ganz easy, denn die regeln erst bei 45 km/h ab – Spaß garantiert mit Wow-Faktor!Testumfeld:Im Vergleich waren drei Elektro-Fahrräder, die Benotungen von 1,3 bis 1,7 erhielten. Als Testkriterien wurden Antrieb und Fahrrad herangezogen. Des Weiteren schätzte man den Einsatzbereich (von Komfort bis Sport) ein. …weiterlesen