Gut (2,0)
8 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sequen­zer / Pro­duk­ti­ons­soft­ware
Betriebs­sys­tem: Mac OS X 10.6 , Win 7, Mac OS X
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Steinberg Sequel 3 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“

    4 Produkte im Test

    „Plus: sehr gute Ausstattung an Loops und Instrumenten; durchgängig einfache Bedienung; intuitive Drum-Programmierung; Multi-Take-Editor; sehr guter Loop-Browser.
    Minus: keine Videowiedergabe; kein 48-Kilohertz-Modus.“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    „Plus: Gute Auswahl von Instrumenten und Loops, einfach zu bedienende Live-Performance-Funktion.
    Minus: Benutzerführung und Handling nicht optimal, ungenaue Fortschrittsanzeige, bei großen Projekten Ruckler beim Springen zwischen Sequenzen, kein Vollbildmodus unter 10.7, Abstürze beim Beenden.“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Sequel 3 bietet erstaunlich viele Möglichkeiten zu einem guten Preis, kommt jedoch nicht an die Erweiterbarkeit des identisch teuren Magix Samplitude Music Studios MX heran.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „... Die neuen Klangerzeuger sind - wie auch die Beat-Page - gelungene Ergänzungen, der Performance Modus weiß das Programm um eine ganz neue Seite zu erweitern. Der Step-Envelope-Editor ist so auch bei professionellen DAWs nicht zu finden und bringt einigen Spielspaß in sonst eher statische Tracks ein. ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    Bedienung: „gut“;
    Einstiegshilfen: „zufriedenstellend“;
    Funktionsumfang absolut / relativ: „zufriedenstellend“ / „gut“;
    Erweiterbarkeit Instrumente und Effekte: „schlecht“.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die allermeisten Videofilmer werden mit Sequel überfordert sein. Die Benutzeroberfläche und das Bedienkonzept wurden zwar bewusst einfach gehalten, das Komponieren und Arrangieren erfordert trotzdem eine gehörige Portion an musikalischen Grundkenntnissen. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Steinbergs Sequel 3 spielt seine Stärken in der reinen Musikproduktion aus. Es ist relativ leicht zu bedienen und überzeugt in punkto Funktionsumfang. Möchten Sie jedoch in erster Linie Ihre Filme vertonen und sehen Sie sich nicht vorrangig als Musiker, so ist Sequel für Sie weniger geeignet.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

Kundenmeinungen (2) zu Steinberg Sequel 3

3,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (50%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Steinberg Sequel 3

Typ Sequenzer / Produktionssoftware
Betriebssystem
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Mac OS X 10.6
Arbeitsspeicher 2048 MB
HDD 9216 MB
Medium DVD-ROM
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle VST 3

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: