ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Helmfach: Ja
Hubraum: 50 cm³
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Speedex Prima 50i im Test der Fachmagazine

    • MOTORETTA

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 07/2019

    ohne Endnote

    „Plus: Flaches Trittbrett; Topcase serienmäßig; komplette LED-Technik; handlich und große Wendigkeit.
    Minus: Schlapper Antrieb; schwammige Bremsen.“
     Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Speedex Prima 50i

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Modelljahr 2019
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Verbrennungsmotor 4-Takt
Hubraum 50 cm³
Leistung in kW 1,9
Leistung in PS 2,6
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
Schaltung Automatik
Fahrwerk
Radtyp Kleinradroller
ABS fehlt
Abmessungen
Tankinhalt 0 l
Gewicht vollgetankt 93 kg
Ausstattung
Helmfach vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Speedex Prima 50i können Sie direkt beim Hersteller unter speedex.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Große Räder

MOTORETTA Nr. 147 (September/Oktober 2012) - Fahrwerksmäßig orientiert sich der Taiwaner an der komfortablen Seite. Peugeot LXR 125/200 Praktikable Schnörkellosigkeit ist das Markenzeichen des LXR. Dazu gehören gut dosierbare, wirkungsvolle Bremsen, ein prima Platzangebot sowie ein Jethelm geeignetes Sitzbankfach. An der Ampel beschleunigt der Franzose freudvoll. Ausgeprägter Stabilität steht eine leichte Behäbigkeit bei schnellen Richtungswechseln gegenüber. …weiterlesen

Zehn Top-Roller für jeden Typ

Guter Rat 8/2008 - Er rät: »Beim Kauf nicht vom Preis allein blenden lassen« Kult: Eine Schwalbe für den Sommer Geheimtipp Schnell, billig, unverwüstlich – die »Vespa des Ostens« fährt und fährt Speichenräder, stabiles Blech und Motoren aus dem VEB Ernst Thälmann in Suhl – jede zweite der rund eine Million verkauften Schwalben ist noch unterwegs. Das zwischen 1964 und 1986 gebaute Modell KR 51 erreicht inzwischen Kultstatus. Von München bis Hamburg gibt es in ganz Deutschland unzählige Fanclubs. …weiterlesen

Frühlingserwachen

MOTORETTA 6/2016 - Für die neue Vespa Primavera 125 iGet 3V muss der Kunde stattliche 4.550 Euro inkl. Nebenkosten auf den Tresen des Händlers legen, die Standard-Primavera gibt es dagegen schon für 4.090 Euro, die Touring-Variante für 4.390 Euro. Neben der Primavera wird auch die Vespa Sprint als 125eriGet-Roller (4.790 Euro) angeboten. Hier beträgt der Preisunterschied zwischen altem und neuem Smallframe-Modell 460 Euro. …weiterlesen

Vier Räder für ein Halleluja: Quadro4

SCOOTERZINE 4/2015 - Dank der zwei Räder an der Front sind sie deutlich fahrstabiler als herkömmliche Motorroller. Insbesondere im Großraum Paris ist der MP3 (derzeit als 300er und 500er mit bis zu 30 kW/40 PS zu haben) ein großer Erfolg. Insgesamt wurden schon rund 150 000 Stück produziert. Seit 2012 ist auch die Quadro Vehicles S.A. mit dem dreirädrigen 350D und seit 2014 mit dem stärkeren Modell 350S am Markt vertreten, das jetzt in Quadro 3 umbenannt wurde. Bis zu 45 Grad Schräglage mög- lich. …weiterlesen

Racing-Team

MOTORETTA 8/2014 - Auswirkungen auf die ordentliche, aber etwas zu defensiv ausgelegte Bremskraft hat das nicht unbedingt, sorgt aber für ein besseres Gefühl bei der Handhabung. Dass der Firefly vorne wie hinten Wave-Bremsscheiben besitzt, sollte noch am Rande erwähnt sein. Selbstverständlich setzt der Tauris-Fuffi LED-Technik ein, allerdings nur fürs Tagfahrund fürs Rücklicht sowie die Blinker hinten, wogegen bei den Blinkern vorne und beim Doppel-Scheinwerfer (35/35W) konventionelle Glühbirnen verwendet werden. …weiterlesen