Sony SmartWatch 2 13 Tests

Gut (2,2)
13 Tests
Gut (2,2)
2.056 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Touch­s­creen Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Sony SmartWatch 2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (80%)

    Platz 1 von 8

    „Sehr einfach bedienbar. Display bei Tageslicht gut lesbar. Ohne Mikrofon und Lautsprecher. Gut bei der Anzeige eingehender Nachrichten. Steuerung des Medien-Players. Codesperre. Dauerhafte Anzeige der Uhrzeit. Viele Apps. Beschränkt auf Android ab Version 4.0. Akkulaufzeit 2 bis 3 Tage.“

  • „gut“ (1,8)

    9 Produkte im Test

    „... Die Bedienung über den Touchscreen und die drei Navigationstasten ist durchweg flüssig und Apps werden fix geöffnet. Auch die Akkulaufzeit überzeugt: Bei normaler Beanspruchung kommt man auf rund eine Woche. Zudem ist die Uhr – wie mittlerweile fast alle aktuellen Mobilgeräte von Sony – nach IP57-Standard staub- und spritzwassergeschützt.“

  • 4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    7 Produkte im Test

    „Plus: Gute Verarbeitung, schnelle Performance.
    Minus: Große Kompatibilitätsprobleme.“

  • „gut“

    Preis/Leistung: 60 von 100 Punkten

    3 Produkte im Test

    „... Der Touchscreen reagiert wunderbar auf Eingaben, seine Helligkeit passt sich automatisch der Umgebung an. Die Bedienung ist an die Android-Struktur angelehnt und sofort zu verstehen. Das Gadget ist mit allen Phones und Tablets ab Android 4.0 kompatibel und kostet mit Armband rund 180 Euro.“

  • „gut“ (4 von 5 Punkten)

    15 Produkte im Test

    „... Wer es geschafft hat, die Smartwatch mit dem eigenen Handy zu verbinden, wird zumindest feststellen, dass diese Uhr die vorgesehenen Aufgaben erfüllt. Das ist das zu erwartende Minimum und löst keine Begeisterungsstürme aus, bietet aber auch keinen Anlass zur Kritik. Wenn Sony allerdings dranbleibt und dieser Uhr noch ein paar Upgrades spendiert, wird daraus ein Top-Produkt.“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Pro: hochwertige Verarbeitung; schicke Optik; optimierte Oberfläche; zehn Uhrendesigns installiert; einige Zusatz-Apps verfügbar; kompatibel mit Android-4.x-Geräten; vordefinierte SMS per Uhr verschicken; IP57 zertifiziert; NFC.
    Contra: recht kleiner Screen, eingeschränkte Übersicht.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... In unserem Test schlug sich - unter Beachtung aller Aspekte, von Kompatibilität über Display-Qualität bis Funktionsumfang und Bedienung - die Sony Smartwatch 2 am besten. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Wer in das Thema Smartwatch mal hineinschnuppern will, ist mit der deutlich günstigeren und zu vielen Produkten kompatiblen Sony besser bedient ...“

  • „befriedigend“ (3,16)

    3 Produkte im Test

    „Die Sony Smartwartch 2 ist als Zweitdisplay für Android-Handys einsetzbar, funktioniert aber auch als schlichte, robuste Uhr. Es gibt nette Zusatz-Apps, der Akku hält vier Tage.“

  • „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 2

    „Klare Pluspunkte für die Sony Watch 2: Sie kann mit fast allen Android-Smartphones, hat eine lange Akkulaufzeit und bietet umfangreiche Ausbaumöglichkeiten. Zudem sieht sie gut aus und hat einen guten Tragekomfort. Jedoch: Es gibt noch jede Menge Ungereimtheiten, und das Display setzt der Funktionalität enge Grenzen. Und eine vernünftige Basisausstattung an Funktionen ist eigentlich Pflicht.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Es ist schon erstaunlich, wie leicht sich die Android-Oberfläche selbst auf so kleinen Displays bedienen lässt. Für weitere Zusatzfunktionen sind außerdem Tür und Tor geöffnet, solange diese über ein Software-Update zu realisieren sind.“

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

  • 3 von 5 Sternen

    Platz 3 von 4

    „Dank des reflektiven Bildschirms ist die Anzeige der SW2 auch ohne Hintergrundbeleuchtung ablesbar. Das Gerät nimmt per NFC und Bluetooth Kontakt zu jedem Android-Handy auf, das auf Version 4.0 oder höher basiert ... Eine integrierte Kamera ist nicht Teil des Geräts, dafür gibt es (wie beim Erstling) die Möglichkeit, kleinere Applikationen direkt auf der Uhr auszuführen. Übrigens: Der Akku hält rund drei Tage lang.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sony SmartWatch 2

zu Sony SW2

  • Sony SmartWatch 2 SW2 Schwarz *gut* Silikon Android (L03330)

Kundenmeinungen (2.056) zu Sony SmartWatch 2

3,8 Sterne

2.056 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1007 (49%)
4 Sterne
350 (17%)
3 Sterne
267 (13%)
2 Sterne
185 (9%)
1 Stern
247 (12%)

3,8 Sterne

2.056 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kluge Uhr end­lich ele­gant

Versuche mit sogenannten „smarten“ Uhren gibt es immer wieder. Leider sind sie bislang allesamt recht erfolglos geblieben, denn die ganze benötigte Technik führte stets zu klobigen Ziegelsteinen, die sich niemand ernsthaft ans Handgelenk schrauben wollte. Daher hat sich das Konzept in letzter Zeit von der vollständigen Handy-Uhr eher in Richtung externem Display für das Smartphone verschoben. Doch auch mit diesem Konzept konnte man bislang nicht beim Kunden landen, wie die Sony SmartWatch zeigte.

Nachfolger wirkt nicht mehr wie eine Jogging-Uhr

Sie war zwar vergleichsweise klein und leicht geworden, das Plastik-Design sprach aber kaum jemanden an. Mit der SmartWatch 2 steht nun deren Nachfolger bereit. Und der soll endlich den ersehnten Durchbruch bringen. Im Vergleich zum Vorgänger wurde dabei massiv an der Präsentation gearbeitet. Die neue Version ist mit 41 x 42 x 9 Millimetern zwar etwas größer geworden, lässt sich aber besser ablesen und wirkt mit seinem eckigen Gehäuse weniger wie eine billige Jogging-Uhr. Darüber hinaus kann endlich ein beliebiges Armband mit 24 Millimetern Breite verwendet werden.

Touchscreen arbeitet mit Handy-Apps zusammen

Technisch betrachtet kann die SmartWatch 2 wieder als externes Display des Smartphones angesehen werden. Die Bilddiagonale liegt bei 1,6 Zoll und die Auflösung bei 220 x 176 Pixeln. Bei Nichtgebrauch zeigt die Uhr ein modernes, aber edel wirkendes Ziffernblatt sowie die drei kleinen Android-Standardtasten. Eingehende Mitteilungen werden umgehend an die Uhr weitergesandt. Als kombinierbare Apps nennt Sony SMS, Facebook, Twitter, die E-Mail-App, Google+, den Musicplayer, die Wettervorhersage oder auch den Kameraauslöser – so können etwa Gruppenfotos über die Uhr ausgelöst werden.

Bis zu sieben Tage Nonstop-Nutzung

Der Akku der Sony SmartWatch 2 soll bis zu sieben Tage durchhalten, geladen wird über den Micro-USB-Zugang. Wurde die Uhr einmal via Bluetooth und NFC ans Handys gekoppelt, ist eine erneute Kopplung nicht mehr nötig. Die Uhr ist „always on“ und muss daher nur rechtzeitig wieder aufgeladen werden. Vom Konzept her dürfte die neue SmartWatch mit ihrem hochwertigen Design definitiv mehr Nutzer ansprechen. Indes könnte dem Gerät immer noch die recht große Dicke einen Strich durch die Rechnung machen. Die fällt zwar wie schon bei der ersten Version der Uhr viel kleiner aus als bei den richtigen Uhren-Handys, ist für eine Uhr aber eben immer noch recht massiv. Und auch das Gewicht in Höhe von 120 Gramm ist größer als das so manchen Smartphones...

von Janko

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Sony SmartWatch 2

Bedienung
Touchscreen vorhanden
Verbindungen
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
NFC vorhanden
Mobilfunk
SIM-Kartensteckplatz fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1274-8107

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Smart Watch 2 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf