SF-G UHS-II SD Produktbild

Ø Sehr gut (1,2)

Test (1)

Ø Teilnote 1,2

(13)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: SDXC-​Card, SDHC-​Card, SD-​Card
Speicherkapazität: 128 GB
Geschwindigkeitsklasse: Klasse 10
Schreibgeschwindigkeit: 299 MB/s
Geeignet für: 4K-​Video­auf­nah­men
Mehr Daten zum Produkt

Sony SF-G UHS-II SD im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 15/2018
    • Erschienen: 07/2018
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (1,20)

    „Preis-Leistungs-Sieger“,„Testsieger“

    Getestet wurde: SF-G UHS-II SDXC 128 GB (SF-G128/T1)

    Schreibgeschwindigkeit (46%): 1,1;
    Lesegeschwindigkeit (46%): 1,1;
    Zugriffszeiten (8%): 2,5.  Mehr Details

Kundenmeinungen (13) zu Sony SF-G UHS-II SD

4,2 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (77%)
4 Sterne
1 (8%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (15%)

4,2 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SF-G UHS-II SD

Vor- und Nachteile dieses Produktes

Stärken

  1. extrem schnell (UHS-II)
  2. gut für hochauflösende Videos geeignet

Schwächen

  1. sehr teuer

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony SF-G UHS-II SD

Typ
  • SD-Card
  • SDHC-Card
  • SDXC-Card
Geschwindigkeitsklasse Klasse 10
Schreibgeschwindigkeit 299 MB/s
Lesegeschwindigkeit 300 MB/s
Geeignet für 4K-Videoaufnahmen

Weiterführende Informationen zum Thema Sony SF-G UHS-II SD können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

PNY Storedge 128 GB

Macwelt 2/2014 - Die SSD eines Macbook mit 128 Gigabyte Speicherplatz ist schnell voll. Abhilfe für dieses Problem verspricht PNY mit seiner Storedge-Er weiter ung, die es mit 64 GB und 128 GB gibt. Das große Modell haben wir uns im Test näher angesehen. Die Hauptkriterien für eine gute Speichererweiterung sind vor allem eine leichte Handhabung, hohe Flexibilität und nicht zuletzt: ein Plus an Speicher. Das alles bringt die PNY-Lösung mit. …weiterlesen

10 Ideen für USB-Sticks

com! professional 2/2013 - Es öffnet sich ein Kommandozeilenfenster (Bild D). Drücken Sie eine beliebige Taste und geben Sie den Laufwerkbuchstaben des virtuellen Laufwerks an. Unter "Enter drive letter of USB flash drive" tippen Sie den Laufwerkbuchstaben des Sticks ein. Bestätigen Sie das Formatieren des Sticks mit [Y] für "yes". Die folgende Nachfrage verneinen Sie mit [N]. Folgen Sie den weiteren Anweisungen des Assistenten. Booten Sie den Rechner mit dem Stick. …weiterlesen

Luftbildaufnahme

connect 12/2011 - Das funktioniert übrigens auch mit Fotos, die mit dem Handy geschossen und nicht auf der Karte gespeichert wurden. Vor Kurzem ist Eye-Fi eine Kooperation mit SanDisk eingegangen, sodass die bisherigen Karten nach und nach aus dem Handel verschwinden werden – und damit auch manche Funktionalität wie beispielsweise das automatische Geotagging oder die Unterstützung von RAW-Fotodateien bei der Pro-Version, was vor allem für Profifotografen interessant ist. …weiterlesen

60 Speicherkarten im Vergleich

PC-WELT 12/2010 - Kompatibilität zu SDHC? Fehlanzeige! Durch ein wiederum anderes Dateisystem lassen sich SDXC-Karten nicht in SDHC-Steckplätzen verwenden. Tempoklassen: Was die „Class“-Angaben bedeuten Mit der SDHC-Spezifikation wurden erstmals Geschwindigkeitsklassen für SD-Karten eingeführt. Sie geben Auskunft über die Datenrate, mit der sich die Karten mindestens beschreiben lassen. Eine Class-10-Karte nimmt Daten mit mindestens 10 MB/s auf. …weiterlesen

„Paul McKartney“ - 1 GB MicroSD-Karten

Computer Bild 13/2008 - Nur Traxdata-Karten müssen zur Reparatur beim Händler abgegeben werden. Aufwertungen Bei der 8-GB-CF-Karte von Lexar wurden ein Datenrettungs-Programm und eine Bildbearbeitungs-Software mitgeliefert. Und bei der 2-GB-SD-Karte von Sandisk gab es ein besonders kompaktes Lesegerät kostenlos dazu. …weiterlesen

Welche Speicherkarte soll ich kaufen?

DigitalPHOTO 8/2012 - Dennoch gibt die vom Hersteller angegebene Datenrate einen Hinweis auf die theoretisch erzielbare Geschwindigkeit - wer auf Nummer sicher gehen will und große Datenmengen in kurzer Zeit produziert, sollte also auf solche Hochgeschwindigkeitskarten setzen. Aufgrund der tendenziell höheren Ausfallrate der Hightech-Karten raten wir, auf jeden Fall zu einer Markenkarte zu greifen. Bekannte Hersteller sind zum Beispiel Kingston, Lexar, Panasonic, Samsung, SanDisk und Toshiba. …weiterlesen

Der beste Speicher

PC-WELT 6/2012 - Sie eignet sich für stationäre oder nicht-vernetzte Geräte wie einen PC. SSD: Schneller Speicher Vorteile: Wer sich für PC oder Notebook mehr Tempo wünscht, muss zu einer SSD greifen. Die Flash-Festplatte beschleunigt das Arbeitstempo des PCs stärker als eine höher getaktete CPU oder mehr Arbeitsspeicher. Mit Praxis-Datenraten von rund 200 bis 280 MB/s sind sie rund doppelt so flink wie eine Festplatte. …weiterlesen

USB-Stick sichern: USB Flash Copy 1.5

com! professional 1/2011 - Sobald Windows den Treiber für den Stick geladen hat, poppt ein Fenster von USB Flash Copy auf. Es meldet, dass ein neuer Datenträger gefunden wurde, und fordert Sie dazu auf, die nötigen Einstellungen für den Datenträger zu definieren. Für die schnelle, unkomplizierte Datensicherung klicken Sie auf "Use default profile". USB Flash Copy sichert alle Dateien vom Stick in das Verzeichnis "%temp%\Flash_%root%_%serial %\". …weiterlesen