• ohne Endnote

  • 1 Test

30 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 12,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Sony Cybershot DSC-W210 im Test der Fachmagazine

  • 64,5 Punkte

    Platz 1 von 6

    „Die Sony Cybershot DSC-W210 punktet mit einer sehr hohen Auflösung und einem schnellen, zuverlässigen Autofokus.“

Kundenmeinungen (30) zu Sony Cybershot DSC-W210

4,3 Sterne

30 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
20 (67%)
4 Sterne
6 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
2 (7%)

4,3 Sterne

30 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Cybershot DSC-W210

Bes­sere Fotos mit Zoom

Die Kompaktkamera Sony Cybershot DSC-W210 hat im Test gezeigt, dass ihre Abbildungsqualität im Bereich der Telebrennweiten höher ausfällt als im Weitwinkel. Der Testfotograf der englischen Internetseite cameras.co.uk musste bei Außenaufnahmen ohne Zoom feststellen, dass die Fotos sowohl Farbsäume als auch abgedunkelte Bildecken aufwiesen. Im Telebereich zeigten die Bilder eine bessere Schärfe und keine Farbsäume mehr. Insgesamt konnte die W210 helle Bildbereiche besser darstellen als dunkle: In verschatteten Teilen der Fotos sind nur wenige Details erkennbar. Die Farbwiedergabe der Kamera war insgesamt gut. Die Farben sahen sehr natürlich und lebendig aus.

Sehr guter Blitz – sehr gut auch ohne

Der Blitz der Sony Cybershot DSC-W210 funktionierte sehr präzise: Er produzierte genügend Licht, um die Szenerie ausreichend zu erhellen, war dabei aber nicht zu hell, so dass Gesichter und Farben natürlich wiedergegeben wurden. Wer Aufnahmen im Innenraum ohne Blitzlicht machen möchte, dürfte mit den Ergebnissen zufrieden sein. Laut Test konnte die W210 diese Aufgabe gut bewerkstelligen: Das Foto wurde etwas zu dunkel, zeigte jedoch mehr Details als das viele vergleichbare Kompaktkameras könnten.

Die Sony Cybershot DSC-W210 ist insgesamt eine durchschnittliche Kamera – dafür zählt sie auch zu den günstigeren Modellen. Die Testfotos fielen ordentlich, wenn auch nicht besonders spektakulär, aus.

Cybershot DSC-W210

Hohe Auf­lö­sung und gutes Dis­play

Die neue Cybershot DSC-W210 von Sony nimmt Fotos in einer Auflösung von 12,1 effektiven Megapixeln auf und besitzt einen CCD-Sensor der Größe 1/2,3 Zoll. Damit beschreitet auch Sony weiterhin den Weg, die Auflösung hochzuschrauben, während gleichzeitig die Sensoren nicht übermäßig groß ausfallen. Das kann wiederum verstärktes Bildrauschen hervorrufen, wobei dieses vor allem ab einer Empfindlichkeit von ISO 400 sichtbar wird. Die DSC-W210 wird in mehreren Farben angeboten und besitzt ein sehr gutes Display: Es ist 2,7 Zoll groß und mit 230.400 Bildpunkten gut aufgelöst. Das Objektiv verfügt über einen 4fachen optischen Zoom und bietet die Anfangsbrennweite von 30 Millimetern, die weitwinklige Aufnahmen ermöglicht.

Nur automatisches Fokussieren möglich

Die Sony Cybershot DSC-W210 bietet keine manuellen Einstellmöglichkeiten: Nicht einmal eine manuelle Scharfstellung ist möglich. Für optimale Belichtung sorgen automatische Hilfestellungen: Beispielsweise die Gesichtserkennung verbessert Portraitaufnahmen und lässt sich so einstellen, dass sie entweder Kinder oder Erwachsene bevorzugt. Außerdem kann die Gesichtserkennung Menschen in Bewegung ''verfolgen'' und löst auf Wunsch automatisch aus, wenn das Gesicht ein Lächeln zeigt. Die sogenannte ''Dynamische Bereichsoptimierung'' soll für optimale Belichtung sorgen, auch in schwierigen Aufnahmesituationen. In der Kamera selbst sind zudem einige Bildbearbeitungen vornehmbar: Die Aufnahmen können zugeschnitten und rote Augen entfernt werden. Auch einige Filter können benutzt werden. Außerdem verfügt die DSC-W210 über einen HDMI-Ausgang. Mit ihm können die Aufnahmen auf einem High Definition Fernseher betrachtet werden.

Die Sony Cybershot DSC-W210 ist für Einsteiger in die digitale Fotografie und ''Schnell-Knipser'' gedacht, die wenig Zeit mit Einstellungen verbringen wollen. Daher bleibt nur zu hoffen, dass auf die automatischen Funktionen der kleinen W210 Verlass ist – auf erste Testbilder darf man also gespannt sein.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Sony Cybershot DSC-W210

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 95,2 x 21,8 x 56,5 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Serienbildfunktion
  • Lächelerkennung
  • PictBridge
Interner Speicher 15 MB
Sensor
Auflösung 12,1 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 29,7mm-118,8mm
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 8x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • Memory Stick (MS)
  • Memory Stick Pro (MS Pro)
Bildformate
  • JPEG
  • MPEG
  • DPOF
  • DCF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 117 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Cybershot DSC-W210 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Die besten Naturfotos

DigitalPHOTO - Nirgends kommen uns die wilden Tiere dieser Erde so nahe, wie auf den Bildern der besten Wildlife-Fotografen. Hinter jeder Aufnahme steckt eine erstaunliche Geschichte. Zum Beispiel die von Steve Winter.In diesem Artikel aus der DigitalPHOTO 3/2009 erhalten Sie Einblicke in das Buch „Wildlife Photographer of the Year 2008“ aus dem Frederking & Thaler Verlag. …weiterlesen

2 aus 22 - Testsieger und Trends auf dem Kompaktkameramarkt

Ein umfassender Test der Zeitschrift fotoMagazin (7/2008) befasst sich mit 22 besonders interessanten digitalen Kompaktkameras. Bei einem so weiten Überblick offenbaren sich die beiden aktuellen Trends auf dem digitalen Kameramarkt: Bildstabilisatoren und Gesichtserkennungstechnologien gehören mittlerweile fast schon zum Standard. Den Sieg teilen sich gleich zwei Kompakte, die Canon PowerShot G6 und die Ricoh Caplio GX100.

Fujifilm F200

PC Magazin - Sensortions-Gier: Diese Kamera kauft man nur aus einem einzigen Grund. Und der heißt ‚Super-CCD-EXR-Sensor‘. ... …weiterlesen

Preisoptimiert

COLOR FOTO - Alls sechs Testkandidaten kosten zwischen 100 und 200 Euro, alle setzten primär auf die Kameraautomatik, und alle arbeiten mit 1/2,3-Zoll-Sensor, auf dem sich 10 oder 12 Megapixel drängen - lesen Sie, welche dieser Kompakten das Zeug zu guten Bildern haben.Testumfeld:Getestet wurden sechs Kameras, die 40 bis 64,5 Punkte erhalten haben. Beurteilt wurden die Kriterien Bildqualität ISO 100/400 sowie Bedienung und Performance. …weiterlesen