BDV-N890W Produktbild
Gut (2,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem
Kom­po­nen­ten: Blu-​ray-​Recei­ver, Laut­spre­cher, Cen­ter­box, Sub­woofer
Fea­tu­res: 3D-​Kon­ver­tie­rung, 3D-​ready, WLAN inte­griert, Inter­net-​TV, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal
Mehr Daten zum Produkt

Sony BDV-N890W im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,3)

    Platz 6 von 12

    „Bester Stereoklang. Bild sehr gut, Surroundsound gut. Automatische Einrichtung per Mikrofon. Rücklautsprecher kabellos nutzbar. Display erschwert Steuerung bei CD-Wiedergabe. WLan und Browser vorhanden.“

  • „sehr gut“ (94,7%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Plus: 2D-zu-3D-Konvertierung, automatische Kalibrierung, Umschaltzeiten, Web-Browser, 2 x USB, kabellose Rücklautsprecher.
    Minus: Lüftergeräusche.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SONY BDV-N9200W Schwarz

Einschätzung unserer Autoren

Sony BDV-N890 W

Blu-​rays in 3D, WLAN und DLNA

Die von Sony auf der CES 2012 vorgestellte Heimkinoanlage BDV-N890W bewegt sich in Sachen Funktionalität am Puls der Zeit. Sie spielt Blu-rays in 3D, kann per integriertem WLAN drahtlos mit dem Internet kommunizieren und ist darüber hinaus DLNA-fähig.

Sobald die WLAN-Verbindung steht, können Anwender also Multimediadateien vom Rechner, Smartphone oder einem sonstigen DLNA-kompatiblen Server zur Anlage streamen. Welche Formate hierbei konkret unterstützt werden, ist den Presseinfos leider nicht zu entnehmen. Darüber hinaus öffnet sich per WLAN natürlich auch das Tor zu den verschiedenen Online-Angeboten des Sony Entertainment Network. Teil dieses Netzwerks sind beispielsweise die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten oder die Videoplattform Youtube.

Herzstück der Anlage ist die 46 Zentimeter breite, 22,6 Zentimeter tiefe und 7,5 Zentimeter hohe Steuereinheit. Sie verfügt über einen FM-Tuner mit 20 Speicherplätzen und über ein Laufwerk, das neben dreidimensionalen Blu-rays auch normale Film-DVDs und Musik-CDs, SACDS sowie zahlreiche rohe Datenträger wiedergibt (BD-R/RE, DVD-/+R/RW, CD-R/RW). Letztere lassen sich dabei mit den Dateiformaten AVCHDH, MPEG 1,2 und 4, WMV, XviD, AAC, MP3, WAV, WMA, JPEG, PNG und GIF bespielen.

An Schnittstellen gibt es einen Ethernet-Port, zwei USB-Buchsen, einen analogen Audioeingang, einen optischen Digitaleingang sowie drei HDMI-Ports (2 Eingänge, 1 Ausgang). Via HDMI wird dabei ein Audiorückkanal unterstützt (1.4). Der Ton eines angeschlossenen Fernseher lässt sich folglich auch ohne separate Audioverbindung zur Anlage transportieren – immer vorausgesetzt natürlich, das TV-Gerät verfügt über einen HDMI-Ausgang der Version 1.4. Abgerundet wird das Paket schließlich von einem 1.000 Watt starken 5.1-Boxensystem.

Die inklusive iPhone/iPod-Dock angebotene Sony BDV-N890W macht zweifellos neugierig. Sie bietet ein hohes Maß an Funktionalität, unterstützt die wichtigsten Formate und hat eine gut besetzte Anschlussleiste im Gepäck. Erhältlich ist die Anlage ab Mai 2012, der Preis ist bisher noch nicht bekannt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony BDV-N890W

Typ
  • Blu-ray-Heimkinosystem
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Centerbox
  • Lautsprecher
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • 3D-Konvertierung
  • WLAN integriert
  • Internet-TV
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
Eingänge
  • HDMI
  • Digital Audio (optisch)
  • Analog Audio
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge HDMI
Soundsystem
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
Gesamtleistung 1000 W

Weiterführende Informationen zum Thema Sony BDV-N890 W können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Verwandlung

Stiftung Warentest 12/2012 - Am einfachsten lässt sich die Anlage über eine Automatik an die Wohnsituation anpassen: Ein mitgeliefertes Mikrofon misst Lautstärke und Ausstrahlungszeitpunkt der einzelnen Boxen und stimmt sie aufeinander ab. Diese Möglichkeit bieten beide Sony-Modelle und Samsung HT-E6500. Schwieriger ist es, die Boxen manuell auszusteuern. Zum einen müssen Nutzer die Lautstärke so einstellen, dass am Sitzplatz alle sechs Boxen gleich tönen. Zum anderen müssen sie die Distanz richtig einstellen. …weiterlesen

Hübsches Ding

Heimkino 7/2008 - Wir reichen das 1080p-Signal per HDMI-Kabel an den Full-HD-Fernseher weiter und beginnen den Sehtest mit den Referenzbildern von unserer HEIMKINO-DVD. Hier zeigt sich die JVC NX-F3 von ihrer besten Seite und präsentiert präzise Bilder und scharfe Details. Ganz leichte Moiréeffekte sind nur beim genauen Hinsehen zu erkennen. Im Hörraum darf die hübsche Anlage erst einmal im Musikbetrieb zeigen, was in ihr steckt. …weiterlesen