Sony BDV-N7100W im Test

(5.1-Heimkinosystem)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
47 Meinungen
Produktdaten:
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Blu-​ray-​Recei­ver, Kom­pakt-​Laut­spre­cher, Cen­ter­box, Satel­li­ten­bo­xen, Sub­woofer
Features: 4K-​Ups­ca­ling, Smart­pho­ne­steue­rung, NFC, Blue­tooth, 3D-​Kon­ver­tie­rung, Ups­ca­ling, 3D-​ready, WLAN inte­griert, Inter­net-​TV, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal, Ein­mess­au­to­ma­tik
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony BDV-N7100W

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der Fußball-Kommentator nervt? Sonys Heimkino-Anlage BDV-N7100 filtert seine Stimme einfach raus. Wenn kein Fußball läuft: Die Sony spielt auch Blu-ray-Discs, DVDs und Internet-Videos ab.“  Mehr Details

zu Sony BDVN7100W

  • Sony BDV-N7100WB 5.1 Blu-ray Heimkinosystem (1000Watt / 4k UltraHD Upscaling /

    NFC WIFI BLUETOOTH IN

Kundenmeinungen (47) zu Sony BDV-N7100W

47 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
34
4 Sterne
10
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Finger weg!!!

    von crazydrums

    Jetzt mal ehrlich! Was denken sich die Entwickler von Sony?
    Wie kann man so etwas auf den Markt bringen? So viel negatives, das ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Aber wir wollen ja Sachlich bleiben.
    Ich hatte diese Heimkinoanlage ca. 5 Monate, richtig hatte! Es ist mir schlicht und einfach zu blöd mich dermaßen umständlich durch meine Musik und Video Dateien zu wühlen, dass ich heute wieder meine alte Anlage benutze, möchte dieses komische Sonygerät auch niemandem zumuten!

    Die Menüführung ist... man kann hier nicht von Führung reden eine Katastrophe! Denken Sie an einen großen Wäschekorb in den Sie all Ihre zb. CD hineinwerfen und dann such mal schön! Sie können z.B. nicht nach unten greifen, sondern müssen jede einzeln herausnehmen bis Sie irgendwann auf das treffen, was Sie eigentlich wollten. Wenn Sie Pech haben, wollen Sie einen Film schauen oder Musik hören, welche bei "Z" steht... stunden später. Sie haben KEINE Möglichkeit diesen Aufbau zu ändern.
    Das nächste, was die Anlage mies macht: Sie können nur so schnell vorspulen, das sie es gleich laufen lassen können. Und denken Sie bloss nicht daran zurückzuspulen - Systemabsturz vorprogrammiert.
    Und da sind wir auch schon beim nächsten - wie kann man seine Musik genießen, wenn die Anlage mittendrin ausgeht, wieder angeht und dann ein paar Minuten langes update macht! Und das regelmäßig in den aller ungünstigsten Augenblicken...
    Beim Film schauen ist alles ok, solange sie nicht Pause drücken möchten oder sogar auf die Idee kommen Vor- oder Zurückzuspulen - Neustart des Systems oder sonstige Überraschungen, wie z.B. mal wieder ein update. Noch dazu, bei jeder Disc muss ich von vorne anfangen. Andere Player machen so einen sch.... nicht. Die starten, wo ich aufgehört habe zu schauen, oder ich habe zumindest die Möglichkeit zu wählen von vorne oder zuletzt geschaut.
    Weiter negativ: 3 unterschiedliche externe Festplatten mit verschiedenen Dateiformaten ausprobiert, mal erkennt es die Dateien, mal nur die Hälfte, ein anderes mal gar nicht!

    Der Sound ist, naja, ok, wenn man davon absieht das man AUSSCHLIESSLICH die vorprogrammierten Soundvariationen hören kann, wovon mir persönlich nur eine einzige gefällt, weshalb meine alte Anlage dann doch wieder besser ist, da ich diese so einstellen kann, das es gut klingt.

    Ich verstehe Sony nicht und ich verstehe keinen, der meint, die Anlage sei OK - das ist sie keinesfalls.
    Sie ist definitiv Ihr Geld NICHT wert!!! Und ich rate dringend vom Kauf ab!!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BDV-N7100W

Automatische Lautsprecherkalibrierung

Optimal klingt ein 5.1-Set, wenn man die Boxen an die räumlichen Gegebenheiten angepasst hat. Wer sich dieser Aufgabe nicht gewachsen sieht, sollte einen Blick zum BDV-N7100WB riskieren, denn hier werden die Lautsprecher automatisch kalibriert.

1000 Watt Ausgangsleistung

Das Mikrofon zur Lautsprecherkalibrierung gehört zum Lieferumfang. Für den guten Ton bürgen ein Subwoofer, ein Center, zwei Säulenlautsprecher für den vorderen und zwei Säulenlautsprecher für den hinteren Bereich, wobei die hinteren Boxen drahtlos angesteuert werden. Laut Datenblatt befeuert der Blu-ray-Receiver, eine Kombination aus BD-Spieler, Verstärker und UKW-Tuner, das 5.1-Set mit einer Ausgangsleistung von insgesamt 1000 Watt. An der Rückseite des Receivers hat Sony zwei HDMI-Eingänge, einen optischen Digitaleingang und einen analogen Audio-Eingang verbaut. Der HDMI-Ausgang, über den die AV-Signale zum Flachbildschirm gelangen, bietet einen integrierten Audio-Rückkanal (ARC), damit man den Fernsehton ohne separates Kabel abgreifen kann – vorausgesetzt, der Fernseher unterstützt den ARC-Modus. In Sachen Konnektivität darf man sich ferner auf eine USB-Buchse, auf einen Ethernet-Port, auf integriertes WLAN und auf ein Bluetooth-Modul freuen. NFC-fähige Smartphones müssen nur kurz an die Anlage gehalten werden, um eine Bluetooth-Verbindung herzustellen.

Per LAN oder WLAN ins Netz

Über die USB-Buchse soll man MPEG1-, MPEG2-, MPEG4-, XviD-, AVCHD-, WMV- und MKV-Videos, JPEG-, GIF- und PNG-Fotos sowie Audio-Dateien im MP3-, WMA-, AAC- und WAV-Format von einem externen Speicher abspielen können. Alternativ werden die kompatiblen Dateien auf einen Rohling kopiert und über das optische Laufwerk eingelesen beziehungsweise per LAN oder drahtlos per WLAN von einem Server im lokalen Netzwerk abgerufen. Steht die Verbindung zum Router, soll man per LAN oder WLAN außerdem verschiedene Online-Dienste nutzen können, darunter Video-on-Demand-Dienste, die im Sony Enterntainment Network bereitgestellten Inhalte und natürlich BD-Live-Bonusmaterial zur eingelegten Blu-ray-Disc. Pluspunkte gibt es für den integrierten Webbrowser und für die Möglichkeit, das System mit einem Smartphone samt passender „TV Side View“-App (iOS, Android) zu steuern. Der Receiver unterstützt 3D-Filme, konvertiert von der zweiten in die dritte Dimension und kann SD-Material auf bis zu 4k skalieren, also auf das vierfache der Full HD-Auflösung.

Heimkinofans, die beim Klang ungern Kompromisse machen, profitieren von der Einmessautomatik. Auch optisch und mit Blick auf die restlichen Features ist das ab April erhältliche, bis dato ungetestete 5.1-System BDV-N7100 solide aufgestellt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony BDV-N7100W

Typ
  • Blu-ray-Heimkinosystem
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Satellitenboxen
  • Centerbox
  • Kompakt-Lautsprecher
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • Upscaling
  • 3D-Konvertierung
  • WLAN integriert
  • Internet-TV
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
  • Einmessautomatik
  • Bluetooth
  • NFC
  • Smartphonesteuerung
  • 4K-Upscaling
Eingänge
  • HDMI
  • Digital Audio (optisch)
  • Analog Audio
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge HDMI
Soundsystem
  • Dolby Digital
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby TrueHD
  • DTS
  • DTS-HD
  • DTS-HD HR
  • DTS 96/24
Gesamtleistung 1000 W
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BDV-N7100WB

Weiterführende Informationen zum Thema Sony BDVN 7100W können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neueste Meinung erschien am 06.05.2019.