• Befriedigend

    2,6

  • 6 Tests

63 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 3,2"
Mehr Daten zum Produkt

Sony Ericsson XPERIA X2 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (396 von 500 Punkten)

    Platz 2 von 4

    „Mächtiges Windows-Smartphone mit mehreren, selbst definierbaren Startbildschirm, dessen Bedienung aber eine gewisse Eingewöhnung verlangt.“

  • „befriedigend“ (3,4)

    Platz 4 von 4

    „Plus: Sehr gute Tastatur; Brillantes Display.
    Minus: Schwacher Prozessor; Resistiver Touchscreen; Fummelige Bedienung.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (332 von 500 Punkten)

    „Die QWERTZ-Tastatur des Xperia X2 ist die derzeit beste hierzulande, auch wenn die Beleuchtung zu Problemen führen kann. Zumindest Business-Nutzer dürften daher wohl über die träge Software, die enttäuschende Bild- und Musikqualität sowie Windows Mobile 6.5 hinwegsehen.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    „Solide Hardware, gute Verarbeitung, viel Display-Fläche und eine brauchbare QWERTZ-Tastatur machen das Xperia X2 zum Kandidaten für Vieltipper. Unbefriedigend klappt dagegen die Bedienung mit dem Finger ... Zudem kann auch die Performance nicht mit aktuellen Smartphones mithalten. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Beim Sony Ericsson Xperia X2 gefallen die gute Darstellung des Displays und die leicht bedienbare mechanische Tastatur inklusive deutscher Sonderzeichen. Das Gehäuse macht einen hochwertigen Eindruck. Nicht überzeugen konnten die zu kleinen und schwer fühlbaren mechanischen Tasten an der Front und am Gehäuserand. Beim Klang von Telefonaten machte das Xperia X2 zumindest auf der Seite seines Besitzers keine gute Figur, da permanentes Rauschen unter dem Gespräch liegt und die Stimme des Gesprächspartners in den Höhen gedämpft klingt. ...“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Was uns gefällt: gute Aussstattung (HSPA, WLAN, GPS); 8,1-Megapixel-Kamera; Klinkenbuchse.
    Was uns nicht gefällt: resistives Touchscreen-Display; vergleichsweise groß.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sony Ericsson XPERIA X2

Kundenmeinungen (63) zu Sony Ericsson XPERIA X2

4,1 Sterne

63 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
40 (63%)
4 Sterne
4 (6%)
3 Sterne
8 (13%)
2 Sterne
4 (6%)
1 Stern
6 (10%)

4,1 Sterne

62 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Marcos Xperia X2

    Fehlern die nach dem Update immer noch nicht behoben sind

    • Vorteile: 8,1-MP-Kamera
    • Nachteile: Akku schnell leer, Beschreibung zu kurz
    • Ich bin: technisch versiert
    Vor dem Update :
    Akku lädt bis zur unentlichkeit bis zu seinem Eigentod
    Keine Warnanzeige wenn Akku leer ist
    Keine Warnanzeige wenn Akku voll ist
    Sehr schwer einzustellen MMS einstellungen
    Nach dem Update :
    Akku lädt bis zur unentlichkeit bis zu seinem Eigentod
    Keine Warnanzeige wenn Akku leer ist
    Keine Warnanzeige wenn Akku voll ist
    Sehr schwer einzustellen MMS einstellungen
    Nach hin und her der Einstellungen von den MMS wird eine MMS empfangen dauert es fast bis zu 10 minuten bis eine MMS von 200kb offen ist
    Nach dem öffnen von zwei Programmen hängt der Xperia sich sofort auf einzige Lösung Akku raus und 5 Minuten warten .
    Nach Update kein Radio vorhanden wie versprochen
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

XPERIA X2

Update bringt Radio & Video­te­le­fo­nie

Das Sony Ericsson XPERIA X2 erhält endlich sein lange angekündigtes Firmware-Update, das nicht nur die Stabilität und Geschwindigkeit des Betriebssystems verbessern soll, sondern auch neue Funktionen bereitstellt. Das Update bringt das Windows-Mobile-Betriebssystem von Version 6.5.1 auf Version 6.5.2 und beinhaltet nunmehr auch ein FM-Radio sowie die Möglichkeit zur Nutzung von Videotelefonie. Darüber hinaus wurde Fast-GPS integriert, damit die Satellitenverbindung schneller gefunden wird.

Ein offizielles Changelog gibt es noch nicht, gleichwohl ist bereits bekannt, dass das MR1-Firmware-Upgrade zusätzlich die Geschwindigkeit des ganzen Betriebssystems anheben soll. Einige Nutzer berichten bereits davon, dass zahlreiche Applikationen nun schneller seien und auch die Onscreen-Tastatur sensibler auf Eingaben reagiere.

Das MR1-Update ist Teil eines Doppel-Upgrades und sollte eigentlich bereits Anfang März 2010 veröffentlicht werden. Es gilt daher als wahrscheinlich, dass das MR2-Update nun auch nach hinten verschoben wird. Dieses soll die Version des Betriebssystems auf die finale Edition 6.5.3 anheben und vor allem fingerfreundliche Bediensymbole mit sich bringen.

XPERIA X2

Uhr­zeit-​gesteu­erte Bedi­en­pa­nele

Die Tageszeitungen am Morgen, im Büro die Terminkoordination, die Feierabendgestaltung mit Facebook: Die neue Panelsteuerung des Sony Ericsson XPERIA X2 erlaubt nun sogar eine Uhrzeit-gesteuerte Anzeige des Startbildschirm-Panels. Dadurch können die Bildschirmanzeigen nun dem ganz persönlichen Tagesrhythmus angepasst werden. 14 Panele sind auf dem X2 vorinstalliert, so dass eine ausreichende Startauswahl zur Verfügung stehen sollte. Wem das nicht ausreicht, dem stehen 16 weitere als Download zur Verfügung.

Das Angebot soll ständig erweitert werden, so dass jeder Nutzer das für ihn passende Panel findet. Für den schnellen Zugriff auf wichtige Funktionen nutzt das XPERIA X2 zudem den sogenannten SlideView-Mechanismus. Dieser ermöglicht es, per Fingerwisch durch Kontakte, Nachrichten oder Media-Anwendungen zu gleiten. Die Symbole und Dropdown-Listen wurden zudem optisch vergrößert, so dass sie sich leichter mit dem Finger treffen und aktivieren lassen.

Alles in allem sollte das Sony Ericsson XPERIA X2 eine sehr hochgradige Bedienerfreundlichkeit vorweisen können. Wenn tatsächlich, wie in einigen Vorabtests berichtet, die Geschwindigkeit der Panelsteuerung spürbar erhöht wurde, dürfte einer der großen Kritikpunkte des Vorgängermodells beim Sony Ericsson XPERIA X2 Geschichte sein.

XPERIA X2

Bis zu 40 Pro­zent schnel­ler... nur wie?

Das neue Sony-Ericsson-Flaggschiff XPERIA X2 ist nicht nur besser ausgestattet als sein Vorgänger, es soll auch schneller sein. Das japanisch-schwedische Joint-Venture verspricht eine deutliche Leistungssteigerung in Höhe von 40 Prozent. Und in der Tat: Erste Blogger, die das neue XPERIA-Handy bereits testen durften, bestätigen eine spürbar flottere Bedienung. Die Panels der Bedienoberfläche ließen sich zügig nutzen, auch bei modifizierten Panels seien keine Leistungseinbrüche zu bemerken.

Gerade beim Vorgänger XPERIA X1 hatte es viel Kritik an der Performance des Smartphones gegeben. Sowie ein Panel nur leicht angepasst wurde, ging die Bediengeschwindigkeit massiv in den Keller. Unklar ist allerdings, wie die Verbesserungen erzielt wurden. Denn Sony Ericsson verspricht zwar den Geschwindigkeitszuwachs, gibt aber noch immer keine Informationen über den verbauten Prozessor oder den genutzten Arbeitsspeicher heraus.

Angeblich soll das Sony Ericsson XPERIA X2 auf den gleichen Prozessor wie der Vorgänger setzen, einen ARM 11 von Qualcomm (MSM7200A) mit eher durchschnittlichen 528 MHz Taktrate. Der Arbeitsspeicher könnte sich dagegen im Vergleich zu früheren Prototypen auf 512 Megabyte verdoppelt haben. Doch auch das ist bislang nicht sicher, denn Prototypen laufen angeblich noch mit 256 Megabyte Speicher. Wie also erzielt das XPERIA X2 seine Leistungssteigerung?

Einige Beobachter vermuten, das Geheimnis könne an Windows Mobile 6.5 liegen: Das neue Betriebssystem sei deutlich schlanker und zügiger als die vorherige Version. Die Panel-Bedienung sei zudem besser auf das Betriebssystem abgestimmt worden. Der Geschwindigkeitsbonus des X2 könnte also allein eine Folge des neuen Betriebssystems und eventuell noch etwas mehr Arbeitsspeicher sein. Einen schnelleren Prozessor oder besseren Grafikchip dürfen die Käufer dagegen eher nicht erwarten. Aber vielleicht äußert sich Sony Ericsson ja doch noch zu diesem Thema...

XPERIA X2

Sony Erics­son stellt teu­res Hig­hEnd-​Flagg­schiff vor

sony-ericsson-x2Das japanisch-schwedische Joint-Venture Sony Ericsson hat sein neues Smartphone-Flaggschiff XPERIA X2 offiziell vorgestellt. Das Mobiltelefon wird als eines der ersten Modelle mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5 im „frühen vierten Quartal“ 2009 auf den Markt kommen. Interessenten können sich also darauf einrichten, das Handy ab Oktober zu erwerben. Sie sollten allerdings bis dahin sparen, denn das Sony Ericsson XPERIA X2 wird ausgesprochen teuer: Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 699 Euro.

Das zweite Smartphone der XPERIA-Marke orientiert sich vom Design her stark an dem kantigen Äußeren des Vorgängers und ist wie dieser mit einer seitlich ausziehbaren Volltastatur ausgestattet. Obwohl die Abmessungen sich mit 110 x 54 x 16 Millimetern kaum verändert haben, wurde der Touchscreen auf 3,2 Zoll Bilddiagonale vergrößert. Die Auflösung und die Farbtiefe sind dagegen mit 480 x 800 Pixeln und 65.536 Farben gleich geblieben. Hinsichtlich der Konnektivität braucht man sich keine Sorgen zu machen: Das XPERIA X2 bietet Quadband-GSM mit EDGE und Triband-UMTS mit HSDPA und HSUPA, dazu kommen WLAN, Bluetooth und USB.

Multimedia-Fans dürfen sich über eine deutlich verbesserte Digitalkamera freuen: Das XPERIA X2 wird wie erwartet eine 8,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator, Geo-Tagging und LED-Licht bieten. Wie keine zweite Baureihe repräsentiert die XPERIA-Modellreihe damit die Verschmelzung von Unterhaltung und Business in einem Gerät. Zusätzlich besitzt das XPERIA X2 einen Media Player für Musik und Videos, ein GPS-Modul und eine vorinstallierte YouTube-Applikation. Etwas enttäuschend ist dagegen der mit nur 110 Megabyte überraschend kleine Speicher. Er muss per microSD-Speicherkarte aufgerüstet werden, was auch nur bis 16 Gigabyte möglich ist.

Andere HighEnd-Smartphones unterstützen bereits bis zu 32 Gigabyte Zusatzspeicher, gleich teure Modelle wie das Nokia N900 haben sogar intern schon 32 Gigabyte verbaut. Hier ist nicht ganz ersichtlich, wieso Sony Ericsson so geizig gewesen ist. Nicht wenige Kunden dürften angesichts des sehr hohen Preises dann doch zur Konkurrenz greifen. Wer Interesse am Sony Ericsson XPERIA X2 hat sollte daher einfach Geduld zeigen und ein, zwei Monate abwarten. Die Erfahrung zeigt, dass gerade bei solchen HighEnd-Modellen der Preis schnell deutlich einbricht.

XPERIA X2

Offen­sicht­lich doch nicht schnel­ler

Wie es aussieht, wird das neue HighEnd-Smartphone Sony Ericsson XPERIA X2 doch nicht schneller als sein Vorgänger. Wie auf GSMArena gezeigte Screenshots des Mobiltelefons offenbaren, wird auch das X2 wie das X1 nur den Qualcomm-MSM7200-Prozessor mit 528 MHz Taktrate bieten. Auch von einer Verdopplung des Speichers keine Spur: Das X2 wird ebenfalls wieder über 256 Megabyte verfügen. Offensichtlich ist man bei Sony Ericsson der Meinung, dass die Hardware derzeit noch mit Konkurrenzmodellen mithalten könne.

Bestätigt wurde dagegen der Einbau einer 8-Megapixel-Kamera sowie die Nutzung von Windows Mobile 6.5 als Betriebssystem. Auch UMTS und HSDPA werden beim Sony Ericsson XPERIA X2 wieder dabei sein. Interessant ist, dass die Bilder ein neues Design des Smartphones offenbaren: Das XPERIA X2 ist deutlich kantiger und schroffer geformt als sein Vorgänger und präsentiert sich in metallischem Silberglanz.

Wirklich glücklich scheinen die Sony-Ericsson-Fans mit ihrem neuen Flaggschiff allerdings nicht zu sein. In vielen Foren wird heftig über das eckige Design diskutiert, nicht wenige empfinden es als unansprechend und veraltet. Auch die Tatsache, dass das Handy bis auf die starke Kamera derzeit keine Zeichen von Verbesserungen erkennen lässt, führt zu Verwirrung. Zumindest mit einem größeren Arbeitsspeicher hatte man fest gerechnet, gilt das Betriebssystem des XPERIA X1 doch als recht träge, sowie man an den Oberflächenpanels persönliche Modifikationen vornimmt.

XPERIA X2

Win­dows Mobile 6.5 und 8-​Mega­pi­xel-​Kamera

Das Sony Ericsson XPERIA X2 kommt tatsächlich. Auf dem schwedischen Webportal fanklub.se sind Fotos veröffentlicht worden, die den Prototypen des neuen Smartphones zeigen. Darüber hinaus haben Mitglieder des Forums erste Details der technischen Ausstattung verraten. Demnach wird auch das XPERIA X2 wie sein Vorgänger XPERIA X1 wieder auf Windows Mobile setzen, diesmal in der aktuellen Version 6.5. Highlight der Ausstattung wird dabei eine Kamera mit 8 Megapixeln sein, die über Autofokus und LED-Licht verfügt. Dies wäre ein gewaltiger Schritt nach vorne, denn die Kamera des X1 besaß lediglich 3,2 Megapixel Auflösung.

Doch nicht nur bei der Kameratechnik wurde aufgerüstet, auch der Touchscreen des Sony Ericsson XPERIA X2 fällt größer aus. Er bietet nunmehr 3,5 Zoll Bilddiagonale, während der alte Bildschirm 3 Zoll maß. Die Auflösung fällt mit 480 x 800 Pixeln allerdings gleich hoch aus. Die Prozessorleistung wiederum ist zwar noch nicht bekannt, soll aber größer ausfallen als die 528 MHz, die der Vorgänger bot. Der Arbeitsspeicher wurde zudem von 256 Megabyte auf 512 Megabyte verdoppelt. Darüber hinaus bietet das neue Smartphone-Flaggschiff von Sony Ericsson einen Lagesensor, der die Anzeige automatisch der Ausrichtung des Handy-Bildschirms anpasst. Dem Vorgänger fehlte dieser Sensor noch.

Ansonsten kann das Sony Ericsson XPERIA X2 die übliche Vollaustattung gängiger Smartphones vorweisen: Neben UMTS und HSDPA sind auch WLAN und A-GPS integriert. Die Vorfreude bei den Fans ist also entsprechend hoch – muss sich allerdings in Geduld üben: Das Sony Ericsson XPERIA X2 wird nicht vor September 2009 erwartet.

XPERIA X2

Sky­hook bestä­tigt indi­rekt zweite Ver­sion des XPE­RIA-​Smart­pho­nes

Es wäre schwer zu glauben, dass Sony Ericsson sein Erfolgsmodell XPERIA X1 nicht mit einem Nachfolger versehen würde. Entsprechende Gerüchte kamen schon Mitte 2008 auf, Ende 2008 rechnete man dann zunehmend mit einem Android-basierten XPERIA X2. Doch wie es aussieht, wird auch das nächste XPERIA-Smartphone wieder mit Windows Mobile laufen. Dies behauptet zumindest laut einem Bericht seitens wmpoweruser.com der Gründer und Geschäftsführer von Skyhook, Ted Morgan in einem Interview. Demnach habe das Unternehmen versucht, sich als Partner von Sony Ericsson für die Umsetzung lokaler Suchdienste auf der „X2 Edition des XPERIA-Handys von Sony Ericsson (Windows-Mobile-basiert)“ zu empfehlen. Man habe aber gegen Googles kostenlosen Service verloren.

Damit hat Skyhook indirekt die Existenz eines Sony Ericsson X2 bestätigt, ebenso wie Windows Mobile als Betriebssystem. Skyhook stellt unter anderem WPS (drahtlose Zugangspunkte) für Apples iPhone und den iPod Touch bereit, darf also als seriöse Quelle bezeichnet werden. Sollte die Aussage zutreffen, ist es also sehr wahrscheinlich, dass das Sony Ericsson XPERIA X2 mit Windows Mobile 6.5 ausgestattet sein wird. Mehr wurde in dem Interview allerdings nicht zu Sony Ericssons Vorzeige-Smartphone erwähnt. Daher ist auch nicht bekannt, wie weit fortgeschritten die Arbeiten an dem Handy sind.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Sony Ericsson XPERIA X2

Displaygröße

3,2 Zoll

Die Dis­play­größe fällt sehr kom­pakt aus. Aktu­ell sind Han­dy­dis­plays im Durch­schnitt 6,2 Zoll groß.

Gewicht

155 g

Das Gerät ist ver­gleichs­weise leicht. Das Durch­schnitts­ge­wicht bei aktu­el­len Smart­pho­nes liegt bei 190 Gramm.

Aktualität

Vor 12 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Smart­pho­nes 2 Jahre am Markt.

EDGE vorhanden
Farbe Schwarz
GPRS vorhanden
Kompatible Speicherkarten microSD, microSDHC
Nachrichtenformate MMS
Organizer-Funktionen
  • Kalender
  • Wecker
  • Taschenrechner
  • Notizen
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Polyphone Klingeltöne
  • Bluetooth
  • MP3-Klingeltöne
  • Aufgabenliste
  • Stoppuhr
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
Display
Displaygröße 3,2"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8,1 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Windows Mobile
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
HSPA vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Slider
Gewicht 155 g
Ausstattung
Kamera vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Ericsson XPERIA X2 können Sie direkt beim Hersteller unter sonymobile.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: