• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Ana­log: Nein
IP: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Snom D 385

End­lich Farb­dis­play und Zweit­dis­play für Funk­ti­ons­tas­ten in einem Gerät

Stärken
  1. bis zu 12 individuell programmierbare Sondertasten
  2. digitales Zweitdisplay zeigt hinterlegte Rufnummern an
  3. Bluetooth für Headset-Anschluss
  4. großformatiges Farbdisplay mit Kontaktbildern
Schwächen
  1. trotz großer Displays leicht unübersichtliche Bedienung

Das Snom D385 führt zusammen, was der Produktlinie des Herstellers bislang gefehlt hat: Nun muss man sich nicht mehr entscheiden, ob man ein großformatiges Farbdisplay (D375) oder doch lieber ein Zweitdisplay für die zahlreichen Multifunktionstasten (D345) wünscht. Bei diesem Tischtelefon kann man sich also Kontakte im Hauptbildschirm mit Farbfoto anzeigen lassen und genießt zugleich den Komfort der digital beschrifteten Schnellzugriffstasten. Davon abgesehen bietet das Telefon auch wieder die beliebte Bluetooth-Funktionalität, damit man handelsübliche, kabellose Headsets verwenden kann. Auch das D385 ist natürlich gespickt mit zahllosen IP-Sonderfunktionen, die man am besten via Weboberfläche bequem am PC einrichtet – denn die Bedienung am Telefon ist abseits der Alltagstelefonie trotz des Farbdisplays eher unübersichtlich.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Snom D385

3G-Tischtelefon fehlt
Typ
Anrufbeantworter fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos fehlt
Schnurgebunden vorhanden
Netztechnik
Analog fehlt
ISDN fehlt
IP vorhanden
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie vorhanden
Telefonbuchspeicher 1000 Einträge
Funktionen
Anrufer-Sperrliste vorhanden
Farbdisplay vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Snom D 385 können Sie direkt beim Hersteller unter snom.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Cut & Go“ - Basic

connect - Und wer sein Handy verlegt hat, kann mit dem AEG übers Festnetz SMS verschicken und empfangen. Der eingebaute Anrufbeantworter macht auf den ersten Blick ebenfalls einen ordentlichen Eindruck – so finden sich auf der Basisstation eigene Tasten zur schnellen Steuerung nebst einer Digitalanzeige. …weiterlesen

Purer Luxus

connect - Auch die bauähnlichen Modelle von der T-Com und von Siemens landen auf den vorderen Plätzen, kommen im Gegensatz zum Testsieger jedoch ohne Display-Beleuchtung und mit etwas weniger Stehvermögen daher. Das Swissvoice Eurit 525 ist zwar klasse verarbeitet, die Akkus jedoch bringen zu wenig Leistung – und bei der Ausstattung war Swissvoice zu sparsam. DETEWE BEETEL 440i DER 130 EURO TEURE TESTSIEGER ÜBERZEUGT MIT ÜBERDURCHSCHNITTLICHER AKKU-KAPAZITÄT, SAUBEREM KLANG UND EINFACHER BEDIENUNG. …weiterlesen