• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 4 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Kopfbügel: Ja
Nackenbügel: Ja
Ohrbügel: Ja
Muschel: Ja
Schnittstelle: DECT, USB
Geeignet für: PC/Note­book, Fest­netz-​Tele­fon
Mehr Daten zum Produkt

Snom A170 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 6 von 6 Sternen

    2 Produkte im Test

    „... In Kombination mit dem Hedset-Set A170 wird der Telefonradius dank DECT-Verbindung auf bis zu 25 Meter erweitert und die Hände bleiben frei. Als besonders sinnvoll erweist sich die Anrufannahme direkt vom Headset aus, sodass man sich ohne Sorgen im Büro bewegen kann. Dabei leiden Gesprächsqualität und Komfort keinesfalls. ...“

zu Snom A170

  • Snom A170 Headset with Base 00004387

    Snom A170 Headset with base 00004387

  • Snom A170 Headset Monophon Ohrbügel - Kopfband - Nackenband Schwarz

    (Art # 1891115) Computer & Büro / Bürobedarf / Bürogeräte & Zubehör / Telefone & Faxgeräte / Telefonzubehör

  • snom A170, Headset schwarz, DECT Festnetztelefone, PC-

    (Art # 1525657)

  • Snom A170 Headset with Base 00004387

    Snom A170 Headset with base 00004387

  • Snom a170 headset - Schwarz

    (Art # 2752165)

  • Snom A170 Headset - DECT-Telefon - Monophon - Ohrbügel - Kopfband -

    Snom A170 Headset - DECT - Telefon - Monophon - Ohrbügel - Kopfband - Nackenband - Schwarz - Snom D3XX Series Snom D7XX ,...

  • SNOM A170 (DECT)

    (Art # 9210102)

  • snom A170 Headset

    snom A170 Headset

  • Snom A170 Headset Monophon Ohrbügel, Kopfband, Nackenband Schwarz

    Snom A170 Headset. Zweck: DECT - Telefon. Headset - Typ: Monophon, Tragestil: Ohrb&uuml, gel, Kopfband, Nackenband, ,...

  • Snom Snom A170 USB DECT Headset | incl. snom EHS Funktion
  • Snom A170 Headset with Base 00004387

    Snom A170 Headset with base 00004387

Kundenmeinungen (4) zu Snom A170

4,1 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

A170

Flexibles und reichweitenstarkes Headset für Snom-Telefone

Stärken

  1. hohe Reichweite dank DECT-Verbindung
  2. Mikrofone filtert Störgeräusche
  3. verschiedene Tragemöglichkeiten

Schwächen

  1. nur für Festnetztelefone nutzbar
  2. nur mit Snom-Telefonen oder per USB nutzbar

Das A170 hebt sich vom Marktumfeld schon allein durch die Verbindungstechnik ab. Statt dem üblichen Bluetooth kommt hier DECT zum Einsatz. Die Reichweite ist dementsprechend merklich höher. Der Hersteller verspricht bis zu 25 m, was etwa dem doppelten üblichen Wert von Bluetooth-Headsets entspricht. Der Haken an der Sache: Zur drahtlosen Nutzung ist eine Telefon-Basisstation erforderlich. Hinzu kommt der zweite Haken, dass das A170 außerdem nur mit Telefonen von Snom kooperiert. Alternativ lässt sich das Headset auch per USB-Kabel am PC nutzen, aber für ein solches Szenario gibt es weitaus günstigere Lösungen. Wenn Sie aber bereits Snom-Telefone der Reihen D7 oder D3 nutzen, ist das A170 eine gute Anschaffung. So kann das Mikrofon zum Beispiel Nebengeräusche gut wegfiltern und das Headset ermöglicht drei verschiedene Trageweisen: Direkt im Ohr, mit Ohrbügel oder mit Nackenbügel.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Snom A170

Schnittstelle
  • USB
  • DECT
Geeignet für
  • Festnetz-Telefon
  • PC/Notebook
Ausführung
Kopfbügel vorhanden
Nackenbügel vorhanden
Ohrbügel vorhanden
Hörerform
In-Ear fehlt
Ohrstöpsel fehlt
Muschel vorhanden
Features
Multipoint-Unterstützung fehlt
NFC-Pairing fehlt
Rauschunterdrückung vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Snom A170 können Sie direkt beim Hersteller unter snom.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Typ-Beratung Sound

PC Games Hardware 11/2013 - Es gibt zu allen möglichen Dingen Typ-Beratungen. Von der Farb-Beratung über Inneneinrichtung bis hin zur passenden Partnerwahl. Mit unserer Sound-Beratung erweitern wir das Angebot. Sinnvoll.PC Games Hardware (11/2013) befasst sich auf fünf Seiten mit Soundsystemen, Kopfhörern und Headsets. Es wird dabei auf die Frage des Einsatzgebietes eingegangen und erklärt, welche Vor- und Nachteile Stereo, 2.1 und Surround haben. Zusätzlich werden für die Benutzertypen Einsteiger, Fortgeschrittene und Kenner Tipps für die Auswahl des passenden Sound-Systems gegeben. Fokus wurde dabei auf die Einsatzbereiche Gaming und Musik gelegt sowie ein Kompromiss aus beiden. …weiterlesen

Konzentration zum Aufsetzen

Das Büro 6/2017 - Mit zwei gut ertastbaren Knöpfen an der rechten Ohrmuschel lässt sich die Lautstärke regulieren. Und wer nur Musik hören möchte, kann den Mikrofonarm einfach nach oben klappen. Das Mikro wird dann automatisch stummgeschaltet. Die gute Soundqualität macht auch beim Telefonieren Spaß. …weiterlesen

Kabellos glücklich

Audio Video Foto Bild 9/2017 - Am komfortabelsten zeigten sich im Test die Bragis und der Samsung mit ihren Touch-Feldern Alle In-Ear-Modelle kommen mit verschieden großen Gummi- oder Schaumstoff-Passstücken, die für einen korrekten und sicheren Sitz im Ohr sorgen. Das ist nicht nur für idealen Klang essenziell, sondern hält die Stöpsel auch beim Sport sicher im Ohr. …weiterlesen

Die neue kabellose Freiheit

Audio Video Foto Bild 2/2017 - Besonders komfortabel klappte es mit Wisch- und Tippgesten auf der Touch-Oberfläche des Bragi The Dash. Nett: Anrufe lassen sich zudem durch Nicken oder Kopfschütteln annehmen oder ablehnen. Jabras Elite Sport und Bragis The Headphone haben dagegen etwas fummelige Drücker. Wer nicht gerade still da sitzt, kann die Bedienelemente nur schwer ertasten. Nervig wird's bei Motorola und Erato, denn viele Befehle erfordern mehrfachen Druck aufs Knöpfchen. …weiterlesen

Music in the Ear

E-MEDIA 8/2016 - Beim Musikhören via Smartphone sorgen kabellose Headsets für mehr Komfort. So auch das BackBeat GO 3. Dank Bluetooth heißt es: Nie wieder Kopfhörer anstecken, nie wieder mit dem Kabel irgendwo hängen bleiben, nie wieder Kabelsalat! Wobei: Komplett kabellos ist das In-Ear-Headset genau genommen nicht - ein solches verbindet den linken mit dem rechten Ohrhörer. Kleine Bogen an den Stöpseln sollen für einen besseren Halt im Ohr sorgen. …weiterlesen

Ganz ohne Hände

Smartphone 4/2016 - Dieses wird per Bluetooth ans Smartphone angebunden und erlaubt es, sich beim Sprechen bis zu 10 Meter davon zu entfernen. Oft funktioniert das in der ganzen Wohnung oder im ganzen Büro. Manche der Geräte sitzen so bequem, dass Vieltelefonierer sie den ganzen Tag am Ohr tragen können. Die Standby-Zeit beträgt oft bis zu einer Woche, nachgeladen werden sie fast ausschließlich per Micro-USB-Stecker. …weiterlesen

Die Harten für den Garten

SFT-Magazin 3/2016 - Mit einer UVP von 95 Euro fällt er immerhin relativ preiswert aus. Bei unserem Test in SFT Ausgabe 01/16 stand eher die hervorragende Klangqualität des UE Boom 2 im Vordergrund, doch Logitechs Tochterunternehmen hat dem Bluetooth-Speaker auch ein stabiles Äußeres verpasst, das ihn uneingeschränkt outdoortauglich macht. Neben einem robusten Mesh-Gewebe schützen Abdeckungen aus Gummi die empfindlichen Anschlüsse. …weiterlesen

Schlaues Headset

E-MEDIA 17/2015 - Setzt man ihn wieder auf, wird die Wiedergabe fortgesetzt. Das klappt sowohl bei Musik als auch - im Falle des kabellosen Verbindens mit einem PC - bei Videos. Bei Anrufen sorgen zwei Mikrofone für eine klare Sprachwiedergabe. Über die "OpenMic"-Taste lassen sich Außengeräusche durchschalten, sodass man z. B. Ansagen am Bahnhof hören kann, ohne das Headset abnehmen zu müssen. Als weiteres Extra kann man die Verbindung zu zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig aufrechterhalten. …weiterlesen

Gadgets für den Alltag

iPhoneWelt 6/2013 (Oktober/November) - Zwei Mikrofone sollen Wind- und Umgebungsgeräusche filtern. In der Praxis ist der Klang für ein Bluetooth-Headset gut, unterscheidet sich aber nicht dramatisch von günstigeren Modellen. Für Mac-Anwender gibt es keine Software, um das Headset zu aktualisieren oder zu konfigurieren. Elgato Eye TV Mobile Das iPhone kann im Alltag fast alles ersetzen, warum nicht auch den Fernseher? Der DVB-T-Stick von Elgato ist jetzt auch mit Lightning-Anschluss erhältlich. …weiterlesen

Kurz & knapp

video 12/2012 - Jazz von Diana Kralls neuem Album Glad Rag Doll überzeugt mit direktem, schnörkellosem Klang: klar, aber nicht zu bassbetont. Die eingesetzten Audioverstärker mit DSP-Korrektur zahlen sich aus. Natürlich funktioniert der pure Luftikus auch als klassische Docking-Station. Aufgesetzte iOS-Geräte werden erwartungsgemäß aufgeladen. Fazit: Topklang und simple Funktionalität zu einem erstaunlich guten Preis. …weiterlesen

Schnurlose Headsets

PC Games Hardware 5/2012 - Für viele Spiele hält die Software schon von Haus aus Profile bereit, welche andere Funktionen mit den Tasten verknüpfen. Eine Umbelegung erfolgt ähnlich problemlos wie bei Logitechs Gamer-Tastaturen, etwa G15 und G19. Die Größenverstellung erfolgt mithilfe von zwei Edelstahlschienen, die durch eine spezielle Rasterung die aktuelle Position deutlich machen. Das Mikrofon ist ebenfalls an der linken Hörmuschel angebracht und kann an diese zum Transport oder bei Nichtbenutzung herangeklappt werden. …weiterlesen

Das alles kann Bluetooth

Audio Video Foto Bild 4/2009 - Stereoanlagen & Heimkino-Komplettanlagen Einige Hersteller wie LG, Samsung und Sony bieten Stereo- und Heimkino-Anlagen mit eingebauten Bluetooth-Empfängern für das A2DP-Profil. So können Sie Musik per Bluetooth von tragbaren Geräten wie Handys oder MP3-Playern abspielen. Außerdem lassen sich Computer mit Bluetooth-Sendern als Musikquelle für die Anlagen benutzen. …weiterlesen

„Blues Brothers“ - Bluetooth-Stereo-Headsets mit Ohrstöpseln

Computer Bild 13/2009 - Bügelhörer unterscheiden sich klanglich prinzipiell von den In-Ohr-Geräten. Viele In-Ohr-Modelle schirmen Umgebungslärm besser ab, dafür sind Bügel-Headsets bequemer. So koppeln Sie Handy und Bluetooth-Headset Das Kabel eines herkömmlichen Headsets lässt sich einfach in ein Handy oder den PC stöpseln. Ein Bluetooth-Headset müssen Sie dagegen erst mit dem Abspielgerät koppeln} 04 . COMPUTERBILD beschreibt, wie’s geht. Zuerst bringen Sie das Headset in den Kopplungsmodus. …weiterlesen