smart EQ forfour (60 kW) 2020 1 Test

ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Klein­wa­gen
  • Heck­an­trieb Ja  vorhanden
  • Auto­ma­tik Ja  vorhanden
  • Schad­stoff­klasse Elek­tro­fahr­zeug
  • Karos­se­rie Kombi
  • Ver­füg­bare Antriebe Elek­tro
  • Mehr Daten zum Produkt

smart EQ forfour (60 kW) 2020 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Forfour profitiert massiv vom E-Antrieb, ist agiler, komfortabler, energischer, günstiger denn je.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu smart EQ forfour (60 kW) 2020

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu smart EQ forfour (60 kW) 2020

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe Elektro
Antriebsprinzip Elektro
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Leistung in PS 82
Automatik vorhanden
Schadstoffklasse Elektrofahrzeug
CO2-Effizienzklasse A+
Karosserie Kombi
Modelljahr 2020
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 12,3
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 130
Leistung in kW 60
CO2-Emission (g/km) 0
Stromverbrauch 15,9 kWh/100 km
Reichweite Batterie 153 km
4-Türer vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema smart EQ forfour (60 kW) 2020 können Sie direkt beim Hersteller unter smart.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Die Kompakten

OFF ROAD - Auf Ausstattungsdetails wie das virtuelle Cockpit muss man auch beim Ateca nicht verzichten Jetzt schlägt die große Stunde des Seat, denn in Sachen Nutzwert macht dem Spanier in diesem Test keiner etwas vor. Das erscheint erstmal logisch, schließlich ist er das größte Auto im Test. Laderaumlänge, die Fähigkeit, das komplette Urlaubsgepäck einer vierköpfigen Familie aufzunehmen, und die größte Kniefreiheit können also als selbstverständlich angesehen werden. …weiterlesen

Bei Lichte betrachtet

auto motor und sport - Gegenüber, in Mazda-typischem Magmarot, der noch ganz frische CX-5. In der zweiten Reihe stehen der nur wenige Monate ältere Peugeot 5008 und der Skoda Kodiaq. Unter den Hauben: die starken Vierzylinder-Diesel. Bis auf den 5008 verteilen die SUV ihre Kräfte zudem auf alle vier Räder. Fangen wir diesmal beim kleinsten Wagen in diesem Quartett an. 4,55 Meter ist der im Mai neu aufgelegte CX-5 lang und damit rund zehn Zentimeter kürzer als seine Konkurrenten. Warum er hier trotzdem dabei ist? …weiterlesen

Rau, aber herzlich

4x4action - Der Hersteller gibt für alle Versionen einen Winkel von 22 Grad an. Wo wir gerade bei den Papierwerten sind: Isuzu nennt eine maximale Seitenneigung von beachtlichen 49 Grad. Ausprobiert haben wir das aber lieber doch nicht. Neben dem Motor hat der D-Max auch ein neues Gesicht bekommen. Die Chromleiste vorne an der Motorhaube ist verschwunden, Kühlergrill und Stoßfänger sind neu gestaltet. Die Scheinwerfer wurden entsprechend angepasst. …weiterlesen

SsangYong Tivoli e-XDi

auto motor und sport - Selbst wenn ein paar Zuschauer es lieber ausgefallener/ delikater/vegetarischer wollen, gibt es immer genügend Nachfrage. Ein kompakter SUV ist so in etwa die Currywurst mit Pommes des Automobilgeschäfts. Es gibt immer Leute, die einen kaufen und auch keine Lust haben, nachzuschauen, ob es anderswo ein moderner ausgestattetes, besser motorisiertes oder vergnüglicher fahrendes Auto fürs ähnliche Geld gibt. …weiterlesen

Die stehen gut im Saft

auto motor und sport - Es fehlt an Gelassenheit. Auch bei den Fahrdynamikübun gen hängt der BMW den VW ab, um rundet die Pylonen so geschmeidig, wie man das von einem Dreier ge wohnt ist, bietet aber zu wenig Rück meldung in der Lenkung. Und die Agilität ist durch einen mauen Fede rungskomfort erkauft: Der 330e tritt ohne adaptive Stoßdämpfer an, statt dessen mit einer fragwürdig straffen Abstimmung. Die Ausrichtung des Passat ist deut lich alltagskompatibler. …weiterlesen

Chic in die City

auto motor und sport - Wie ein großer Teddy wirkt dieser Fiat, der in der getesteten Lounge-Ausstattung mit serienmäßigen 18-Zöllern unternehmungslustig und durchaus breitbeinig wirkt. Wer meint, mit vier angetriebenen Rädern besser durch sein Autofahrerleben zu kommen, muss den 500X mit einem der zwei Dieselmotoren bestellen (mit 120 PS ab 26 750 Euro). Hier und heute geht es um den stärkeren von zwei Benzinern, die beide lediglich mit Vorderradantrieb im Programm sind. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf