Befriedigend (2,6)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Sixsixone Evo AM Helmet im Test der Fachmagazine

  • Note:2,95

    Platz 14 von 14

    „Mit dem Evo AM bietet 661 viel Tragekomfort und geringes Gewicht. Bei Anpassung, Belüftung und dem Halt am Kopf lässt er aber Punkte liegen. In drei Varianten erhältlich.“

  • „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Platz 18 von 18

    „Das magnetische Gurtschloss des Evo AM ist zwar leicht zu schließen, seine Position ist jedoch kaum anpassbar. Im Schlagtest stark schützend, verrutschen Helmschale, Gurtschloss und -verteiler beim Roll-off-Test deutlich.“

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Der 661 Evo AM Helmet kombiniert einen guten Schutz durch die weit in den Nacken und Stirn gezogene Helmschale mit top Tragekomfort und Einstellbarkeit. In Kombination mit Goggles kann es aber problematisch werden.“

  • „befriedigend“

    Platz 10 von 10

    „Das Tragesystem des Evo ist kaum anpassbar, das Drehrad drückt im Nacken und schiebt den Helm nach vorne, daher Abwertung auf befriedigend. Gut belüftet, sehr teuer.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sixsixone Evo AM Helmet

zu Sixsixone Evo AM Helm

  • SixSixOne Enduro MTB-Helm Evo AM Blau Gr. XL/XXL
  • SixSixOne Enduro MTB-Helm Evo AM Schwarz Gr. M/L

Einschätzung unserer Autoren

Sixsixone Evo All Mountain Helm

Kann Sicher­heit wirk­lich eine Geld­frage sein?

Der Evo AM von Sixsixone schluckt viel Budget, wird herstellerseitig aber auch als besonders sicher gehandelt – das mittlerweile weit verbreitete „MIPS“-Konzept soll es möglich machen. Allzu sehr blenden lassen sollte man sich davon aber nicht.

Mehr Schutz durch „MIPS“?

Mehr Schutz als Standardmodelle biete der Helm, laut Hersteller könne er 30 Prozent mehr Stoßenergie absorbieren als gewöhnliche Hauben. Zumindest erfüllt er die europäische Prüfnorm. Zum Einsatz kommt die sogenannte „MIPS“-Technologie (Multi-Directional Impact Protection System), die sich auch bei einigen Konkurrenzherstellern wiederfindet. „MIPS“ arbeitet nach einem einfach Prinzip: Durch eine reibungsarme Schicht an der Innenseite wird der Helm bei (häufiger vorkommenden) schrägen Aufprallwinkeln oder Rotationskräften leicht verschoben, ohne den Kopf mitzureißen. Dies soll verhindern, dass das Gehirn einen gefährlichen Drall erhält – plausibel in der Theorie, systematische Untersuchungen, die eine signifikante Verbesserung der Schutzfunktion bei „MIPS“-Helmen belegen, gibt es derzeit jedoch nicht. In einem Punkt unterscheidet sich der Helm jedoch von vielen anderen Modellen: Nacken- und Stirnpartie wurden etwas verlängert, wordurch sich die Schutzfläche vergrößert.

Fazit

Derzeit liegt die MTB-Schale bei durchschnittlich etwa 140 EUR (zum Beispiel bei Amazon), einige Größenausführungen gehen zum reduzierten Kurs an die Käufer. Eine erschwinglichere Option bietet jedoch auf jeden Fall der Tactic II von Specialized.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrradhelme

Datenblatt zu Sixsixone Evo AM Helmet

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 372 g
Gewicht (57-59 cm) - 353 g
Einsatzbereich Mountainbike
Werkstoff Hardshell
Gütesiegel EN DIN 1078
Ausstattung Visier
Kopfumfang
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
  • 61 cm
  • 62 cm
Größen 54-56 cm / 57-59 cm / 60-62 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Sixsixone Evo All Mountain Helmet können Sie direkt beim Hersteller unter sixsixone.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: