ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Simaudio Moon MiND 2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: leicht integrierbar; kabellose Verbindung möglich; übersichtliche App; mitreißendes Klangerlebnis; sehr nutzerfreundlich gestaltet.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Bowers Wilkins Lautsprecher Kopfhörer B&W Formation Audio

Einschätzung unserer Autoren

Moon MiND 2

Kom­for­ta­bel und klang­stark

Stärken
  1. räumliche, lebendige Klangbühne
  2. detaillierter Mittel- und Hochtonbereich
  3. sehr formatfreudig
  4. übersichtliche App mit toller Suchfunktion
Schwächen
  1. sehr hoher Preis

Beim Simaudio Moon Mind 2 stechen vor allem zwei Aspekte positiv hervor. Erstens beschreibt das Fachmagazin "einsnull" den Klang als wunderbar räumlich, neutral, lebendig und detailliert, ein gutes Verstärker- und Lautsprecherset natürlich vorausgesetzt. Und zweitens lässt sich der Netzwerkplayer sehr einfach bedienen. Im Fokus steht dabei die kostenlose App "Moon Mind Controller". Hier sind alle wichtigen Punkte so eingebunden, dass sie direkt auswählbar sind, etwa die aktuelle Wiedergabeliste, gespeicherte Bibliotheken und Playlists, verfügbare Netzwerkspeicher und Streamingdienste und natürlich die Buttons zur Songnavigation. Hinzu kommt eine Suchfunktion, die sinvolle Vorschläge bereithält und extrem schnell auf Eingaben reagiert. Fazit deshalb: Ein astreiner Netzwerkplayer.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu Simaudio Moon MiND 2

Typ Netzwerk-Player
Audioformate MP3, AAC, WMA, OGG, MQA, FLAC, ALAC, WAV, AIFF, DSD
Abmessungen (mm) 178 x 280 x 76
Gewicht 3,1 kg
Features
  • Smartphonesteuerung
  • Internetradio
Schnittstellen
  • LAN
  • Optischer Digitalausgang
  • Koaxialer Digitalausgang
  • WLAN integriert
  • Bluetooth
  • IR-Eingang
Verfügbare Musikdienste
  • Deezer
  • Qobuz
  • Tidal
  • TuneIn

Weiterführende Informationen zum Thema Simaudio Moon MiND 2 können Sie direkt beim Hersteller unter simaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Popcorn Hour A-400

audiovision - Die AV-Sync-Funktion bringt auseinandergelaufene Bild- und Tonspuren auf Kurs. Detaillierte Infos zur Videodatei und sechs Bildregler runden die Ausstattung ab. Bei der Musikwiedergabe hervozuheben sind die lückenlose Wiedergabe von FLAC-Dateien und das Abspielen von 32-Bit-WAV-Dateien. Bei der Diaschau und Internet-Apps patzt der Popcorn: Fotos erscheinen in 720p, 3D-Fotos im MPO-Format beherrscht gar nicht, hochauflösende YouTube-Clips stellt er unscharf dar. …weiterlesen

Pleased to meet you, hope you guess my Naim ...

image hifi - Zusätzlich fischt der Qute mittels WLAN-Antenne auch Daten eines Routers direkt aus der Luft, ebenso wie digitalen und analogen Rundfunk. Über die frontseitige USB-Buchse können Speichersticks ausgelesen werden, oder man greift die Daten eines iPods ab - auf digitalem und damit bestmöglichen Weg, wohlgemerkt. Apropos, Besitzer eines Apple-Mobilplayers oder -telefons können den Qute damit auch fernbedienen. …weiterlesen

Streamteam

MyMac - 1. Apple TV und Fernseher verbinden Voraussetzung für die Nutzung von Apple TV ist ein lokales Wi-Fi-Netzwerk (WLAN) und ein Flachbildfernseher, der über einen HDMI-Eingang (High Definition Multimedia Interface) verfügt. Ein HDMI-Kabel muss gesondert im Elektronikfachhandel erworben werden, es liegt nicht bei. Optional lässt sich am optischen Ausgang von Apple TV ein Audio-Surroundsystem anschließen. …weiterlesen