Sigma dp3 Quattro Test

(Digitalkamera ab 20 Megapixeln)
  • Gut (2,4)
  • 2 Tests
24 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Edel-Kompaktkamera
  • Auflösung: 29 MP
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Sigma dp3 Quattro

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    100 von 100 Punkten

    „Das 50er gehört ebenfalls zu den Top-Objektiven, trotz der leichten Säume. Bereits offen stimmt beinahe alles über das ganze Bildfeld, lediglich in den Ecken sinkt der Kontrast ab. Bei Blende 5,6 stört dann auch diese Schwäche nicht mehr, und die Vignettierung sinkt von 1,2 auf 0,2 Blenden.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    36 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Bildqualität)“,„Kauftipp (ISO 100)“

    „... Gegenüber den Vorgängermodellen hat Sigma aber die Abstimmung insgesamt sichtbar optimiert, sodass Over- und Undershoot nahe am Idealverlauf liegen. Die JPEGs sind deutlich aufgesteilt, was zu einem sichtbaren Detailverlust führt. Wer die herausragende Bildqualität bei ISO 100 nutzen will, kommt am RAW-Format nicht vorbei. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sigma dp3 Quattro

  • Sigma dp3 Quattro + LCD Sucher Kit

    Sigma dp3 Quattro Kit komplett mit LCD Sucher LVF - 01 Die SIGMA dp3 Quattro ist eine weitere Generation der ,...

  • Sigma dp3 Quattro schwarz
  • Sigma dp3 Quattro Digitalkamera (39 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, SD-

    Technische Daten

  • SIGMA dp3 Quattro inkl. LCD Sucher Digitalkamera mit 50 mm Objektiv in Schwarz

    (Art # 2112962)

  • Sigma dp3 Quattro Digitalkamera 29 Mio. Pixel Schwarz
  • Sigma dp3 Quattro Digitalkamera 29 Mio. Pixel Schwarz
  • Sigma dp3 Quattro Digitalkamera (39 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, SD-

    Technische Daten

Kundenmeinungen (24) zu Sigma dp3 Quattro

24 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
14
4 Sterne
6
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Sigma dp-3 Quattro

Auf Bildqualität getrimmt

Die dp-Reihe von Sigma fällt alleine schon mit ihrem ungewöhnlichen Design auf - aber auch durch ihre besondere Bildqualität. Die geht auf die einzigartigen Foveon-Sensoren zurück, die über mehrere Pixelschichten für unterschiedliche Farben verfügen. Mit der dp3 Quattro hat Sigma Foto nun auch ein Modell mit 50-Millimeter-Linse (entspricht 75mm im KB-Format) im Angebot.

Sigma dp3 QuattroUngewöhnliche Form

Das markant längliche Magnesium-Gehäuse mit einem nach hinten ausgeprägten Handgriff und dem ausladenden Objektiv, unterscheidet die Kamera deutlich von anderen Kompakt-Kameras. Wobei "Kompakt" hier relativ zu verstehen ist: Mit 16,2 x 6,7 x 10,2 Zentimetern passt die dp3 nicht mehr wirklich in die Jackentasche.

Starke Kombination – 50-Millimeter-Objektiv und Foveon-Sensor

Der Sensor Foveon X3 Quattro im APS-C-Format ist das Alleinstellungsmerkmal von Sigma-Kameras. Anders als andere Bildsensoren setzt er sich aus übereinanderliegenden Schichten zusammen, die jeweils für eine der Farben Blau, Grün und Rot zuständig sind. So erreicht Sigma eine besonders feine Auflösung und Detailtreue, gerade wenn es um feine Strukturen geht. Die maximale Auflösung im RAW-Format liegt bei 19,6 Megapixeln.

Beim Objektiv handelt es sich um eine Festbrennweite von 50 Millimetern, was umgerechnet ins KB-Format etwa 75 Millimetern entspricht. Damit reicht das Objektiv in den beginnenden Tele-Bereich und bietet sich beispielsweise für Portrait-Fotografie an. Die Lichtstärke ist mit F,28 relativ hoch, die große Blendenöffnung erleichtert zudem schöne Unschärfe-Effekte.

Sigma dp3 QuattroReduzierte Ausstattung

Touchscreen, WLAN, integrierter Blitz, Sucher, Video-Funktion – all das hat die Quattro nicht. Sigma konzentriert sich ausschließlich auf das Wesentliche, weshalb dies keine Kamera für jemanden ist, der einen Allrounder sucht. Ganz im Gegenteil, wer sich für die dp3-Quattro interessiert, sollte genau wissen, worauf er sich einlässt und wozu er diese Kamera nutzen möchte.

Fazit

Sigma zeigt hier eine spezielle Kamera, die für Spezialisten gedacht ist. Der ungewöhnliche Sensor liefert richtig genutzt eine sehr gute Bildqualität, allerdings schränkt die magere Ausstattung der Kamera den Nutzer auch ein. Wer jedoch einen Blick für das Besondere hat und dafür fehlenden Komfort in Kauf nimmt, der findet die dp3-Quattro schon für 720 EUR beispielsweise bei Amazon.

Datenblatt zu Sigma dp3 Quattro

Abmessungen (B x T x H) 161 x 102 x 67 mm
Auflösung 29 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, RAW
Bildsensor Foveon-X3-CMOS
Blitzmodi Automatischer Blitz, Blitz aus, Langzeit-Synchronisation, Rote-Augen-Reduzierung
Blitztyp Abnehmbar
Brennweite (KB-Äquivalent) 75mm
Effektfilter vorhanden
Empfohlen für Ambitionierte Fotografen
Farbtiefe 24 Bit
Features Live-View
Gewicht 465 g
Integrierter Blitz vorhanden
ISO-Empfindlichkeit 100 / 200 / 400 / 800 / 1.250 / 1.600 / 3.200 / 6.400
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/16
Sensor-Abmessungen 23,6 x 15,8 mm
Sensorformat APS-C
Typ Edel-Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten SD Card, SDHC Card, SDXC-Card

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Eine Familie COLOR FOTO 9/2015 - Schließlich geht es ohne genauso gut. Selbst eine Videofunktion ist dem puristischen Konzept zum Opfer gefallen. Die dp0 Quattro hat eine Brennweite von 14 mm (KB 21 mm) und eine Lichtstärke von 4,0, die dp3 Quattro 50 mm Brennweite (KB 75 mm) und eine Lichtstärke von 2,8. Beide Optiken haben ein Filtergewinde mit 58 mm. Der Ring am Objektiv für die manuelle Scharfstellung dreht sich butterzart und ist sehr fein einstellbar. …weiterlesen