Sennheiser RS 110 2 Tests

(Funkkopfhörer)
RS 110 Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
32 Meinungen
Produktdaten:
Verbindung: Funk
Geeignet für: HiFi
Mehr Daten zum Produkt

Sennheiser RS 110 im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 6 von 15

    „durchschnittlich“ (54%)

    Tonqualität (50%): „durchschnittlich“;
    Akustische Abschirmung (5%): „durchschnittlich“;
    Falltest (5%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“;
    Übertragungs- und Akkueigenschaften (10%): „sehr gut“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 6 von 13
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (2,9)

    „Funkkopfhörer, analog. Klingt durchschnittlich. Verrutscht leicht. Fehlbedienung möglich (Kanalwähler/Lautstärkeregler). Funktioniert mit Standardakkus, aber nur Batterien und kein Ladegerät mitgeliefert.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bose Noise Cancelling Headphones 700, Schwarz

    Lassen Sie Ihr Smartphone in der Tasche und bleiben Sie trotzdem mit der Welt um Sie herum in Verbindung: ,...

Kundenmeinungen (32) zu Sennheiser RS 110

32 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
9
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sennheiser RS 110

Verbindung Funk
Geeignet für HiFi
Bügelform Kopfbügel

Weitere Tests & Produktwissen

„Die Besten haben Kabel“ - kabellos

Stiftung Warentest (test) 5/2009 - Philips SHP8500 Klingt über alle Genres mindestens „gut“, bei Sprache sogar „sehr gut“. Der Tragekomfort könnte besser sein, etwas schwergängig beim Anpassen auf die Kopfgröße. Weniger empfehlenswert für mobile Player. Sennheiser HD 201 Der Klang über alle Genres und auch der Tragekomfort sind „gut“. Eines der wenigen Modelle mit beidseitiger Kabelzuführung (die Zuordnung rechts/links wird durch Braille-Punkte markiert). Sennheiser HD 435 Der Klang ist über alle Genres „gut“. …weiterlesen