Ausreichend (3,6)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: SUV, Klein­wa­gen
Front­an­trieb: Ja
Ver­brauch (l/100 km): 5,2 / 5,1
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 6d-​TEMP-​EVAP-​ISC
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Arona (2019)

  • Arona 1.0 TSI (85 kW) (2019) Arona 1.0 TSI (85 kW) (2019)

Seat Arona (2019) im Test der Fachmagazine

  • 406 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: Arona 1.0 TSI (85 kW) (2019)

    „Der agile Arona leistet sich kaum eine Schwäche, kombiniert viel Raum mit bezahlbarer Dynamik und gewinnt mit deutlichem Punkteabstand.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Seat Arona (2019)

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Seat Arona (2019)

Typ
  • Kleinwagen
  • SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Frontantrieb vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Seat Arona (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter seat.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Italienischer Grasfrosch

Deutsche Jagdzeitung - Auffallen um jeden Preis scheint offensichtlich das Motto des Jubiläumsmodells "75th Anniversary" zu sein. Jeep produziert seit 1941 und feiert dementsprechend dieses Jahr runden Geburtstag. Der Testwagen ist mit einem 1.4-Liter-Benzinmotor ausgestattet. 170 PS sind ausschließlich über eine 9-Gang-Automatik abzurufen. Die 2. Variante: ein 2-Liter-Dieselaggregat mit 140 PS. Das gibt es alternativ auch mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe. …weiterlesen

Qual der Basis-Wahl

Reisemobil International - Der Sprinter überzeugte mit toller Motorleistung und einer angenehm schaltenden Automatik. Muss das Wandlergetriebe nicht unter großer Last schalten, sind die Gangwechsel kaum spürbar. Und wer etwas für den Motorsound übrig hat, wird den kernigen Sechszylinder edler finden als die Vierzylinder der Konkurrenz. Der Testverbrauch: 9,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer sind angesichts der Motorleistung ein günstiger Wert. …weiterlesen

Augenblick mal!

auto-ILLUSTRIERTE - Funktioniert prima, wie ein ungewollter Selbstversuch zeigt. Wie von Geisterfuss gesteuert, wirft das System selbständig den Rettungsanker; so schnell, dass man es erst bemerkt, als der Gurt schon einschneidet. Glück gehabt. Süchtig nach Drehzahl Technisch hat sich sonst nicht viel getan. Der bekannte THP 155 will bei Laune gehalten werden. Heisst: jenseits der 1400 Touren. Darunter fühlt sich der 1,6-Liter merklich unwohl und versinkt im Turboloch. …weiterlesen