Speedster 30 (Modell 2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad
Gewicht: 10 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 9
Mehr Daten zum Produkt

Scott Speedster 30 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    4 Produkte im Test

    Stärken: sehr hohe Fahrstabilität; große Übersetzungsbandbreite; Aufnahmen zur Montage von Schutzblechen; Größenvielfalt.
    Schwächen: hohes Gewicht; Nabenqualität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Scott USA Speedster 30 (Modell 2019)

Nichts für Sekun­den­samm­ler, aber solide genug für den Ein­stieg

Stärken
  1. Größenvielfalt
  2. Aufnahme für Spritzschützer
  3. hohe Gangzahl (9-fach-Ritzelpaket)
Schwächen
  1. mittelmäßige Bereifung

„Losdüsen wie eine Rakete“, wirbt Scott beim Speedster 30. Das können dank der üppigen Größenvielfalt sehr kleine wie großgewachsene Personen. Nur die mittelmäßig rollenden Schwalbe-Reifen (Modell Lugano) setzen dem Vorwärtsdrang Grenzen. Wer um Gramm feilschen möchte, greift am besten zum 300 g leichteren Domane AL 2 von Trek, das in genauso vielen Größen erhältlich und mit Tubeless-ready-Felgen ausgerüstet ist, aber leider nur ein 8-fach-Ritzelpaket mitbringt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Scott Speedster 30 (Modell 2019)

Hinterbaufederung fehlt
Basismerkmale
Typ Rennrad
Gewicht 10 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Beleuchtung
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Lugano
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 9
Schaltwerk Shimano Sora RD-R3000-GS 18-Gang
Umwerfer Shimano Sora FD-R3000
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 49 / 52 / 54 / 56 / 58 / 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Scott Sports Speedster 30 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter scott-sports.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Wilde Meute

bikesport E-MTB - Die Position des Sattels schnell an die Fahrsituation anzupassen, ist so praktisch unmöglich. Eine Variosattelstütze würde das satte Fahrpotenzial des Helion wesentlich besser unterstreichen. Rocky Mountain spricht im Zusammenhang mit dem neuen Smoothwall Carbonrahmen des Thunderbolt MSL von einem "Meilenstein im Rahmenbau". Dank des neuen "Pipelock"-Hauptlagers kann der Rahmen auf konventionelle Industrielager verzichten. …weiterlesen

Waldmeister

RennRad - Die Formen sind schlicht, die Lackierung ebenfalls. Punkten kann das t.i.X auch mit seiner technik. Oversized-Steuersatz, Steckachsen, filigrane Gabel, hydraulische Scheibenbremsen, elektronische Schaltung, hochwertige anbauteile. Das t.i.X. ist sicherlich einer der edelsten Crosser, die momentan auf dem Markt sind. Und das hat auch seinen Preis. 4498 euro kostet der erste Crosser aus dem hause Storck. Dabei hat jeder noch etwas Spielraum. im Konfigurator kann man die ausstattung verändern. …weiterlesen

steel is real

World of MTB - DIE FIRMA Breeze ist einer von denen, die sich als Bikepionier bezeichnen können. Bereits 1977 entwarf er seinen ersten Mountainbike-Rahmen. Das bekannteste seiner Modelle ist das Lightning, welches zu seiner Zeit schon ein Klassiker war, was auch der Lackierung geschuldet ist. Ende der Jahrtausendwende wurde es ruhig um die Firma, und Joe setzte seinen Schwerpunkt darauf, die Mobilität per Fahrrad in den USA voranzubringen. Seit wenigen Jahren sind die Bikes wieder im Handel erhältlich. …weiterlesen

Küstenduell

bikesport E-MTB - Und so hebt man das Bike gerade über kleine Hindernisse im Anstieg leichter hinweg. Schön, dass der Magura Lockout-Hebel nun endlich gut und flüssig arbeitet, die Gabel schnell blockiert oder entsperrt. Es gab ja Zeiten, in denen musste man um seinen Daumen fürchten, so viel Handkraft brauchte das Teil. Anders als der Gegenspieler arbeitet das Pronghorn wesentlich leidenschaftlicher im technischen Singletrail, wo es seine Agilität ungehemmt auf den Trail entlädt. …weiterlesen

Grenzen der Vernunft

RennRad - Wendig, ent- spannte Sitzposition, hochwertige Ausstattung, aber teuer. Der Prototyp ist noch zu schwer, das Design schon vielversprechend. Wir sind sehr gespannt auf die nächsten Rahmen auf der Eurobike und werden darüber berichten. »Nevi« (italienisch für »Schnee«), hat seinen Namen einer verschneiten Giro d‘Italia-Etappe von 1988 zu verdanken, welche der Firmengründer Sergio Finazzi gewann. Deutschland-Importeur Bernhard Teuscher verbaut passend dazu schneeweiße Laufräder und Lenkerbänder. …weiterlesen

Alleskönner

Radfahren - Die leicht rollenden, stabilen Schwalbe Reifen passen optimal dazu. Das Multiroad ist sehr universell einsetzbar, leicht und perfekt ausgestattet. Wer ein exklusives, hochwertiges Rad sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Corratec 29er One Mit dem 29er Konzept verbindet Corratec normale 28 Zoll-Laufräder mit dicken Reifen für das Tuning auf 29 Zoll. Die Optik im dezenten Weiß/ Grau in Verbindung mit den Farbtupfern der Ledergriffe und Ledersattel ist ein echtes Highlight. …weiterlesen

Geschoss in Carbon

Radfahren - Deren Alu-Modell räumte im Mega-Test ´08 Bestnoten ab. Wer auf leichte Tourer/Fitnessbikes steht, ordert es mit Carbonrahmen und preislich abgestufter Ausstattung. Wow, Atemstillstand. Der erste Blick fällt bei diesem Geo sofort auf den Rahmen. Ganz aus Carbon gefertigt, drückt er das Gesamtgewicht trotz Radschützern, Gepäckträger und im Alltag praktischem Pedal auf federleichte 10,2 Kilo! Auch glänzt er durch schöne Details wie innen verlegte Züge. Aufgeräumtes Styling, so soll es sein. …weiterlesen

Unsere Ratiofarm

bikesport E-MTB - Der celestefarbene Rahmen mit dem kleinen italienischen Emblem auf dem Oberrohr verleugnet seine Herkunft in keinster Weise. Sogar an den in Rahmenfarbe lackierten Elite Flaschenhalter und passenden Fizik Sattel hat man gedacht. So rassig das Mutt auch auf seinen lauffreudigen Michelin Reifen steht, die Sitzposition ist angenehm entspannt. Das liegt vor allem an der vergleichsweise langhubigen Marzocchi Federgabel. …weiterlesen