Marathon Plus Tour Produktbild
Sehr gut (1,3)
1 Test
Sehr gut (1,1)
816 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­be­reich: Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Marathon Plus Tour

  • Marathon Plus Tour (42-622) Marathon Plus Tour (42-622)
  • Marathon Plus Tour (47-622) Marathon Plus Tour (47-622)
  • Marathon Plus Tour (37-622) Marathon Plus Tour (37-622)

Schwalbe Marathon Plus Tour im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut minus“

    „Empfehlung Top-Produkt“

    „... Super Pannenschutz, gute Leichtlaufeigenschaften und viel Traktion auf allen üblichen Wegen empfehlen wir ihn als Top-Allrounder mit Komfortplus. ...“

zu Schwalbe Marathon Plus Tour

  • Schwalbe Marathon Plus Tour 622-37 Performance Line - Reifen
  • Schwalbe Fahrradreifen Marathon Plus Tour Smart Guard 47-559 B/B+
  • Schwalbe MR+ TOUR 42-622 B/B+RT PERF SG Fahrradreifen in schwarz,
  • Schwalbe Reifen Schwalbe "Marathon Plus Tour" Performance Line
  • Schwalbe"Marathon Plus Tour Drahtreifen - 28x1.75 Zoll - SmartGuard -
  • SCHWALBE Marathon Plus Tour Reifen Performance 26" Draht Reflex 47-
  • SCHWALBE Marathon Plus Tour Performance SmartGuard Reifen 28" Draht Reflex 47-
  • SCHWALBE Marathon Plus Tour Reifen Performance 28" Draht Reflex 37-
  • Schwalbe Marathon Plus Tour (28 x 1.40, 37-622)
  • Schwalbe Marathon Plus Tour Performance | 47-559 | schwarz

Kundenmeinungen (816) zu Schwalbe Marathon Plus Tour

4,9 Sterne

816 Meinungen (1 ohne Wertung) in 4 Quellen

5 Sterne
693 (85%)
4 Sterne
89 (11%)
3 Sterne
16 (2%)
2 Sterne
9 (1%)
1 Stern
18 (2%)

Zusammenfassung

Größtenteils äußern sich die Nutzer über den Schwalbe Marathon Plus Tour Fahrradreifen positiv und vergeben Bestnoten. Die wenigen kritischen Stimmen bemängeln vor allem die im Vergleich zu den Vorgängermodellen relativ kurze Lebensdauer des Reifens. Als Ursache vermuten sie, dass der Hersteller eine weniger beständige Gummimischung benutzt.
Positiv merken die Radfahrer an, dass sich der Reifen von Schwalbe auf nahezu jedem Gelände nutzen lässt. Seine Vorzüge spielt er vor allem auf glatten Asphaltstrecken aus. Einige Käufer merken dementsprechend an, dass es sich hier um einen wahren Allrounder für den Alltag handelt. Viele schätzen im Gegenzug aber auch vielen die Vorteile bei extremen Bedingungen - hier kann der Mantel einige Pluspunkte für sich verbuchen.

4,8 Sterne

801 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,9 Sterne

8 Meinungen bei eBay lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

1,2 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Pannensicher, hohe Unfallgefahr und sehr gefährlich bei Nässe und Schmutz auf Asphalt

    von richyjj
    • Vorteile: kaum Pannen, langlebig
    • Nachteile: schwer, schlechter Grip, rutscht bei Nässe
    • Geeignet für: Mangels Fahrsicherheit für Niemanden
    • Ich bin: Begeisterter Radfahrer

    Positiv:: Wir hatten mit den Reifen keine Panne mehr (vorher öfters Platte in der Stadt durch Glasscherben) und kaum Profilverschleiß in ca. 4000 km mit dem einen Rad und ca. 8000 km mit dem zweiten Rad.,

    Sehr Negativ: Der Gripp der Reifen ist sehr schlecht und dadurch die Fahrt sehr gefährlich! ES IST DRINGEND VOM KAUF ABZURATEN!!!

    Zur Sache:

    Wir hatten bis wir die Marathon Plus Tour Reifen gekauft haben, keine Unfälle.
    Unsere bisherigen Reifen anderen Typs kamen von Schwalbe und Conti.

    Ich bin 49 Jahre, männlich, Fahrleistung ca. 4000-5000 km p.a. sportliche Fahrweise ca. 20-30 km/h: Meine Frau ist 40 Jahre, ca. 1500-2000 km p.a. gemütliche erholungsorientierte Fahrweise bei ca. 10-20 km/h.

    Seit wir die Reifen aufgezogen haben (2 Sätze auf zwei Trecking Räder) erlebten wir binnen 2 Jahren (egal ob in der Stadt oder bei Radtouren, egal ob bei relativ geringem Tempo mit ca. 10-20 km/h oder bei etwas sportlicherem Tempo mit ca. 20-30 km/h) sehr viele gefährliche Situationen durch wegrutschen, sowohl des Vorder- als auch des Hinterrades. Leider blieb das viele wegrutschen in der Summe nicht folgenlos mit dem Ergebnis von 4 Stürzen (2 Stürze von meiner Frau als Gelegenheitsfahrerin und 2 schwerere Stürze von mir selbst mit Schultereckgelenksprengung bzw. Sprunggelenkfraktur.

    Unsere Erfahrung nach 2 Jahren und ca. 8000 km bzw. 4000 km Fahrleistung:
    Der Reifen hat schlechten Grip ganz egal, ob geradeaus oder in Kurven sowie auf Gullykanten und - deckeln, bei Nässe auf Asphalt sowie bei leicht verschmutzter Fahrbahn und auf sandigen oder weichen Wald- bzw. Feldwegen. (Hier nur die Situationen mit konkreten Stürzen aufgelistet). Die Anpassung/Veränderung des Luftdrucks (zwischen 4,5 -6,0 BAR lt. Hersteller) brachte leider auch keine Verbesserung.

    Unser Fazit: Was nützt ein „unkaputtbarer“ Reifen mit schlechtem Grip, der meine Gesundheit und die meiner Familie gefährdet?
    Mit diesen Reifen ist jede Fahrt mit dem Rad gefährlich und dadurch unberechenbar, vor allem bei etwas schnellerem Tempo.
    Beurteilungen wie „für Wenig Fahrer, Cityfahrer oder Gelegenheitsfahrer“ geeignet??? am besten gleich vergessen!!
    Lieber für das viele Geld etwas mehr Fahrsicherheit mit anderem Reifen kaufen!!

    ACHTUNG: Richtig gefährlich werden die Reifen bei geradeaus Bergabfahrten ab 30-35 km/h bzw. sogar extrem gefährlich ab 40 km/h da die Reifen (vermutlich durch die hohe Masse auf der Felge) sich aufschaukeln und auf der Felge (selbst bei 6,0 BAR Luftdruck) gefühlt hin und her wabbeln, was sich auf den Lenker und das ganze Rad überträgt!!!

    Wir haben die Schwalbe Marathon Plus Tour Reifen (Anschaffungspreis ca. 70€ das Paar / pro Rad) trotz noch teilweise gut vorhandenem Profil von unseren Rädern genommen und entsorgt.
    P.S. Ein Weiterverkauf z.B. auf eBay & Co kam für uns nicht in Frage um niemand anderen, der vielleicht so wie wir vor dem Kauf die vielen „guten“ Erfahrungs- und Testberichte vom Schwalbe Marathon Plus Tour gelesen hat, zu gefährden.
    Wir wünschen allen allzeit Gute und sichere Fahrt!

    Antworten
  • Antwort

    von StefanW.

    Den schlechten Grip und damit verbundene hohe Unfallgefahr kann ich absolut nicht bestätigen und glaube auch, den Reifen sehr gut beurteilen zu können:
    Ich fahre seit einigen Jahren jeweils insgesamt über 10.000 km/Jahr mit zwei verschiedenen Trekkingrädern, beide mit diesem Reifen.
    Dabei fahre ich auch relativ schnell (Durchschnittsgeschwindigkeit auf Touren von 100 km Länge immer ca. 23 km/h laut Radcomputer, tatsächlich ca. 4,5 Std. auf 100 km.) und stets mit 5,5 bis 6 Bar Luftdruck in beiden Reifen.
    Gestürzt bin ich mit diesem Reifen noch nie. Selbst bergab bei 60 km/h laut Radcomputer und in Kurven mit hoher Geschwindigkeit liegt das Rad absolut sicher auf der Straße, flattert nicht und läuft absolut ruhig. In Kurven haben beim Treten schon die Pedale auf der Straße aufgeschlagen aber gestürzt, bzw. weggerutscht bin ich selbst dabei nicht. Mangelhaften Grip kann ich also, wie gesagt, absolut nicht bestätigen.
    Aber was anderes:
    Ich habe vorgestern tatsächlich mal eine Reifenpanne mit dem Marathon Plus Tour gehabt - ein ca. 7 mm langer Metalldorn hat in der Lauffläche gesteckt, was zu schleichendem Druckverlust geführt hat. (5,5 Bar auf 2,5 Bar über Nacht - bemerkt habe ich es also erst am Tag drauf). Das war eine Premiere nach Jahren ohne Panne und hat meinen Glauben in die "Unplattbarkeit" etwas erschüttert. Trotzdem immer noch der pannensicherste Fahrradreifen, den ich kenne.

    Antworten
  • Trotzdem Pannen und sehr kurze Lebensdauer

    von experte9
    • Vorteile: exzellenter Grip, gute Kurvenführung
    • Nachteile: schlechte Verarbeitungsqualität, nicht langlebig
    • Geeignet für: Normale Strecken, Straße, Gelegenheitsfahrer
    • Ich bin: Alltag/Freizeit

    Trotz des Pannenschutzes sind ein bis zwei Defekte pro Jahr aufgetreten. Nach zwei Jahren sind so viele und große Risse an den Flanken aufgetreten, dass ich Angst habe, die Lauffläche trennt sich vollständig von der Flanke ab.

    Sonst fährt er sich gut.

    Antworten
  • Nicht langlebig

    von prreiss
    • Vorteile: exzellenter Grip

    Schwalbe scheint im Vergleich zu früher schlechtere Gummimischungen zu verwenden. Marathon und Marathon plus waren mal langlebige Reifen. Inzwischen zeigen sich nach kurzer Zeit (weniger als ein Jahr) Risse in den Flanken. Schade! Marathon plus ist zudem wegen der Pannenschutzschicht sehr steif und dadurch schwer zu montieren.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Marathon Plus Tour

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. vielseitiger Tourenreifen, mit straßenfreundlichem Profil an der Lauffläche und gröberem Profil zu den Rändern hin für verbesserte Traktion auf unbefestigtem Untergrund
  2. top Pannenschutz im Test
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schwalbe Marathon Plus Tour

Einsatzbereich Trekking

Weiterführende Informationen zum Thema Schwalbe Marathon Plus Tour können Sie direkt beim Hersteller unter schwalbe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schwalbe Marathon Plus Tour

RADtouren 5/2008 - Ein Unplattbar-Reifen mit dem richtigen Profil für Radreisen auf und abseits der Straße fehlte in der Marathon Plus-Familie noch. Getestet wurden unter anderem Leichtlauf, die Haftung, der Komfort und der Pannenschutz. …weiterlesen