• Gut 1,9
  • 1 Test
109 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 48"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Nein
Anzahl HDMI: 2
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Samsung UE48H5070 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (72%)

    Platz 6 von 13

    „Weitgehend gleich mit Modell UE50H5070ASXZG bei geringerem Gewicht. Kleinerer Betrachtungswinkel, weniger gutes Bild bei Tageslicht – aber rund 150 Euro teurer.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Samsung GQ75Q67TGUXZG Fernseher QLED 75 Zoll 189 cm 4K UHD Smart TV HDR EEK: A+

Kundenmeinungen (109) zu Samsung UE48H5070

4,4 Sterne

109 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
71 (65%)
4 Sterne
21 (19%)
3 Sterne
10 (9%)
2 Sterne
3 (3%)
1 Stern
3 (3%)

4,4 Sterne

109 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung UE 48H 5070

USB-​Media-​Player

Um Multimedia-Dateien abzuspielen, braucht man beim UE48H5070 keinen separaten Player: Weil Samsung einen USB-Anschluss verbaut hat, können die Dateien direkt von einem Speicherstick oder einer externen Festplatte wiedergeben werden.

Tuner für Antenne, Kabel und Satellit

Kompatibel sind die üblichen Dateien, hier nennt der Hersteller unter anderem JPEG-Fotos, AVI-, MKV-, ASV-, MP4-, 3GP-, VRO-, VOB-, PS- und TS-Videos sowie Musik im MP3, AAC und HE-AAC-Format. Mit anderen Funktionen punktet die USB-Buchse nicht. So lassen sich digitale Fernsehbilder, die das Gerät via DVB-T, DVB-C und DVB-S2 empfängt, nicht auf einen USB-Speicher mitschneiden. Programme in HDTV-Auflösung bringt man mit einem Kabelanschluss oder einer Satellitenschüssel ins Wohnzimmer, beim Empfang via DVB-T muss man mit Sendern in Standardqualität Vorlieb nehmen. Der Sat-Tuner harmoniert mit Unicable-Empfangsanlagen, eine Senderliste für Astra 19.2 Grad Ost ist ab Werk vorprogrammiert. Für Pay-TV-Kunden gibt es einen CI-Plus-Slot, in dem ein optionales Entschlüsselungsmodul und die Smartcard des Anbieters platziert wird – etwas das CI-Plus-Modul für Astra HD+.

Schnittstellen, Display und Stromverbrauch

Zum USB-Port, den beiden Antennenbuchsen und zum CI-Plus-Slot gesellen sich zwei HDMI-Eingänge für Blu-ray-Player, Computer und Konsolen, während ältere Geräte per Komponente, Composite-Video oder Scart angeschlossen werden. Das Tonsignal gelangt über den optischen Digitalausgang oder den Kopfhörerausgang zur HiFi-Anlage, alternativ bemüht man die internen, mit 2 x 10 Watt belasteten Lautsprecher. Einen Ethernet-Port für Netzwerkdienste hat Samsung nicht verbaut. Dem LC-Display, das es auf eine sichtbare Diagonale von 121,2 Zentimeter bringt und mit LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigen die Koreaner eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und eine CMR-Bildwiederholrate von 100 Hertz. Dank LED-Backlight und einem Lichtsensor, der die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Lichtverhältnisse im Raum anpasst, reicht es mit 71 Watt im Standardbetrieb zur Energieeffizienzklasse A.

Wer einen größeren Fernseher ohne USB-Recording und andere Extras sucht, hat ihn im Samsung UE48H5070 gefunden. Bleibt zu hoffen, dass der 48-Zöller tatsächlich „überzeugende Bilder“ liefert – praktische Tests stehen noch aus.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Samsung UE48H5070

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 48"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 100 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung UE48H5090 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Abgemagert

Konsument - Zum Betrachten der Fotos ohne die altbekannte rot-grüne Pappbrille und in unverfälschter Farbenpracht bedarf es jedenfalls eines 3D-fähigen Fernsehgerätes. Während es für uns mittlerweile selbstverständlich ist, Smartphones oder Tablets durch Ziehen oder Tippen auf den Bildschirm zu bedienen, findet sich im aktuellen Test kein TV-Gerät, das via Gestensteuerung bedient werden kann. …weiterlesen