ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 27"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Samsung SyncMaster T27B750EW LED im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    Mit einer reichhaltigen Schnittstellenausstattung und guten Lautsprechern sowie mitgelieferter Fernbedienung und Mediaplayerfunktion hat der SyncMaster reichlich Erwerbsargumente. Weniger schön sind Winkelabhängigkeit und Stromhunger. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Samsung SyncMaster T27B750EW LED

Einschätzung unserer Autoren

Moni­tor & Fern­se­her

Neben der extravaganten Optik gefällt beim SyncMaster T27B750EW LED auch die technische Seite: Samsung bewirbt den 27-Zöller als „Multifunktions-Monitor“, denn er behauptet sich nicht nur als PC-Bildschirm, sondern auch als Fernseher.

Zum Fernseher wird das Gerät, weil Samsung einen digitalen Tuner für Antenne (DVB-T) und Kabel (DVB-C) verbaut hat. Der Kombituner unterstützt den MPEG2- und den MPEG4-Standard, demnach bringt er Sender in SD- und HD-Qualität auf den TN-LCD-Schirm. Eben jener löst mit 1920 x 1080 Hertz auf und bietet eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden. Ein CI-Plus-Slot für Pay-TV-Sender – hier findet ein optionales CAM (Conditionale Access Module) samt Smartcard Platz – darf natürlich nicht fehlen. Pluspunkte gibt es für die Bild-in-Bild-Funktion, soll heißen: Wer das Gerät im Büro nutzt und Office-Dokumente bearbeitet, kann parallel ein Fenster mit dem aktuellen TV-Programm öffnen. In Sachen Konnektivität wirft Samsung zwei HDMI-Eingänge (inklusive Audio-Rückkanal), einen VGA-Anschluss für Computer ohne HDMI-Ausgang, einen Komponenteneingang, einen Composite-Video-Eingang, eine Scart-Buchse, einen Kopfhörerausgang, einen optischen Digitalausgang, zwei USB-Schnittstellen, einen Ethernet-Port und integriertes WLAN in die Waagschale. Intern greift das Modell auf zwei Lautsprecher zurück, die mit einer Ausgangsleistung von je sieben Watt belastet werden. Per USB lassen sich komprimierte Multimedia-Dateien von einem externen Speicher abspielen, umgekehrt soll man das via DVB-T oder DVB-C empfangene TV-Programm auf den USB-Speicher aufnehmen können – zumindest die unverschlüsselten Sendungen. Wer den Bildschirm über ein LAN-Kabel beziehungsweise drahtlos per WLAN mit einem Router verbunden hat, kann auf DLNA-Inhalte von einem Server im Heimnetz und obendrein auf diverse Online-Dienste zugreifen. Beim freien Surfen im World Wide Web empfiehlt es sich, eine USB-Tastatur beziehungsweise -Maus anzuschließen. Das Gerät ruht auf einem neigbaren Standfuß, die Wandmontage ist nicht möglich. Im Betrieb soll der 27-Zöller durchschnittlich 43 und maximal 60 Watt Leistung aufnehmen.

Am Design scheiden sich die Geister. Technisch muss sich der 27-Zöller nicht verstecken, wobei ein DVB-S2-Tuner sicher nicht geschadet hätte. Bleibt abzuwarten, was die Experten vom knapp 490 EUR teuren LT27B750EW halten, der als LT24B750EW auch mit 24 Zoll angeboten wird.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Samsung SyncMaster T27B750EW LED

Fernbedienung vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Syncmaster T27-B750-EW LED können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: