• Gut 2,0
  • 5 Tests
15 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 13,6 MP
Mehr Daten zum Produkt

Samsung L310W im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,64)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 8 von 10

    „Samsungs Einsteigerkamera gefiel uns aufgrund ihres geringen Bildrauschens sehr gut. Allerdings war ihre Auflösung für ein 13-Megapixel-Modell nur Durchschnitt.“

  • 71,5 Punkte

    Platz 1 von 10

    „... Die L310W erreicht in der Bildmitte und bei geringer Empfindlichkeit bis zu 1567, bei ISO 400 noch 1399 LP/BH - ein gutes Resultat, das aber an den Ecken deutlich verliert. Das Bildrauschen ist mit 1,0 (ISO 100) und 1,3 VN (ISO 400) für eine Kompakte bemerkenswert gering ...“

  • „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 6 von 10

    „Belichtungszeit und Blende lassen sich manuell regeln, zusätzlich gibt's Automatikfunktionen. Aufgrund des geringen Bildrauschens gefiel uns die Einsteigerkamera sehr gut. Allerdings war die Auflösung für eine 13-Megapixel-Kamera nur Durchschnitt.“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten)

    „Die Einsteigerkamera gefiel uns wegen ihres geringen Bildrauschens sehr gut. Zusammen mit der tollen Ausstattung ist sie für den Preis ein Superschnäppchen.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    71 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 79 von 100 Punkten

    „Samsungs Einsteigerkamera gefiel uns aufgrund ihres geringen Bildrauschens sehr gut. Allerdings war Ihre Auflösung für eine 13-Megapixel-Kamera nur Durchschnitt. Die vielen Funktionen - manuell und automatisch - bieten jedoch ein breites Einsatzspektrum.“

Kundenmeinungen (15) zu Samsung L310W

3,5 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (73%)
4 Sterne
1 (7%)
3 Sterne
2 (13%)
2 Sterne
1 (7%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

L310W

Fokus hat Pro­bleme

Der englischsprachige Testredakteur der Internetseite cameras.co.uk hat die Kompaktkamera Samsung L310W genauer unter die Lupe genommen. Die Schärfeleistung der Kamera konnte nicht vollständig überzeugen. So zeigte das Testbild in den mittleren Brennweiten nur eine durchschnittliche Schärfe. Dies ist für eine Kamera, die immerhin in 13,6 Megapixel auflöst, etwas enttäuschend. Mit voll ausgefahrenem Zoom nahm die Schärfe zu, nur zeigten sich jetzt Unterschiede zwischen den beiden Bildseiten: Die rechte Bildseite war softer als die linke. Dafür seien die Farben sehr gut von der L310W wiedergegeben worden, so der Tester. Bei einem Testfoto im Innenraum mit Blitz versagte wiederum der Autofokus – das Bild geriet unscharf. Interessanterweise hatte die L310 ausgerechnet in höheren Empfindlichkeiten weniger Probleme – üblicherweise ist es genau umgekehrt. Es zeigte sich zwar Bildrauschen, jedoch auch eine gute Fülle an Details.

Wer sich für die Samsung L310W interessiert, sollte vorher selbst einen Test machen. Die unterschiedliche Schärfe auf beiden Bildhälften kann durchaus ein Einzelfall sein und muss nicht die gesamte Produktion betreffen. Sie kann entstehen, wenn das Objektiv nicht ganz zentriert ist.

L310W

Großer Sen­sor – hohe Auf­lö­sung

Die Samsung L310W weist eine hohe Auflösung von beachtlichen 13,6 Millionen Bildpunkten auf. Dafür ist sie mit einem großen Sensor ausgestattet, einem 1:1,7“-CCD-Sensor. Leider ist das Schneider-Kreuznach-Objektiv nur sehr durchschnittlich lichtstark mit Werten zwischen 1:2,8-5,7. In der schmalen 22,9 mm dicken L319W steckt immerhin eine optische 3,6fache Zoomleistung.

Gesichtserkennung als Schönheits-OP

Die Samsung L310W wurde auch mit einer Gesichtserkennung bedacht. Zusätzlich gibt es die sogenannte Beauty-Shot-Technik. Auf Wunsch werden mit ihr die Gesichter so retuschiert, dass Gesichtsfarbe und Augenringe verbessert werden. Diese Funktion sollte man aber meiner Meinung nach nicht überstrapazieren. Schließlich kann dann auch eine Menge Realismus auf der Strecke bleiben. Was meint ihr dazu?

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung L310W

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Nachtmodus
  • Belichtungskorrektur
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • PictBridge
Interner Speicher 10 MB
Sensor
Auflösung 13,6 MP
Sensorformat 1/1,7"
ISO-Empfindlichkeit Auto, 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-102mm
Optischer Zoom 3,6x
Digitaler Zoom 5x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ Ohne
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
  • MultiMedia-Plus (MMC-Plus)
Bildformate
  • JPEG
  • EXIF
  • WAV
  • AVI
  • MPEG
  • DPOF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 114 g

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung L310W können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digitalkameras bis 200 Euro

PC-WELT 3/2010 - Casios erste Kompaktkamera mit High-Speed-Funktion überzeugte uns durch ihre einfache Bedienung, die überwiegend gute Bildqualität und einige interessante Features. Samsungs Einsteigerkamera gefiel uns aufgrund ihres geringen Bildrauschens sehr gut. Allerdings war ihre Auflösung für ein 13-Megapixel-Modell nur Durchschnitt. Einziger größerer Kritikpunkt war die Auflösung der Kamera, die etwas zu niedrig war. Dafür stellten wir einen hohen Dynamikumfang und ein gutes Rauschverhalten fest. …weiterlesen

Samsung L310w

PC-WELT 4/2009 - Die Eingangsdynamik war dagegen sehr gut. Zur Bildstabilisierung gibt’s eine mechanische und eine elektronische Lösung. Die Gesichtserkennung besitzt eine Smile-Shot-Funktion. Ist auch die Blinzelerkennung zugeschaltet, macht die L310w drei Bilder in Folge, wenn das Model unmittelbar vor der Belichtung blinzelt. Der Beauty Shot optimiert bereits gemachte Porträts. Die Einsteigerkamera gefiel uns wegen ihres geringen Bildrauschens sehr gut. …weiterlesen