HT-Z310 Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 0 Tests
  • 39 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Befriedigend (3,0)
39 Meinungen
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, DVD-​Heim­ki­no­sys­tem
Komponenten: Cen­ter­box, DVD-​Recei­ver, Satel­li­ten­bo­xen, Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HT-Z310

1000 Watt Ausgangsleistung

Das DVD-Heimkinosystem Samsung HT-Z310 bringt es laut Hersteller auf eine Ausgangsleistung von 1000 Watt an drei Ohm. Von den 1000 Watt verteilen sich jeweils 166 Watt auf Front-, Rear- und Center-Lautsprecher, die restlichen 170 Watt entfallen auf den Subwoofer.

Wohlgemerkt soll es sich bei den 1000 Watt nicht um die Spitzenleistung und damit um einen theoretischen Wert, sondern um die Nennleistung handeln, mit der man die Lautsprecher über längere Zeit ansteuern kann. Die beiden vorderen Boxen sind 23,1 Zentimeter hoch, die beiden hinteren 13,7 Zentimeter. Der Center bringt es auf eine Höhe von 10,1 Zentimeter und ist 30 Zentimeter breit. Auf Wunsch und mit einem optionalen Wireless-Modul namens SWA-400 lassen sich die hinteren Lautsprecher drahtlos mit Signalen versorgen. Die Steuereinheit des 5.1-Systems hat einen RDS-Tuner mit 15 Senderspeichern an Bord, kommt mit DVD-Filmen und Audio-CDs, mit DVD-R und DVD-RW sowie mit CD-R und CD-RW zurecht. Bei den unterstützten Multimedia-Formaten spricht der Hersteller von MP3-Musik, JPEG-Fotos und DivX-Videos, wobei sich die Dateien entweder über das Laufwerk oder von einem per USB angeschlossenen Speichermedium abspielen lassen. Umgekehrt ist das HT-Z310 in der Lage, Audio-CDs im MP3-Format auf einen USB-Speicher zu archivieren. Decoder für Dolby Digital, DTS und Dolby Pro Logic II dürfen natürlich nicht fehlen, während man mit Blick auf die Anschlussleiste einen HDMI-, einen Komponenten- und einen Composite-Video-Ausgang, eine Scart-Buchse, analoge Cinch-Eingänge und einen optischen Digitaleingang sowie eine Kopfhörerbuchse entdeckt. Zu guter Letzt lässt sich das System mit Bluetooth-fähigen Abspielgeräten koppeln, spielt also zum Beispiel Musik von einem Mobiltelefon.

Auch wenn die 1000 Watt Ausgangsleistung zunächst sehr vielversprechend klingen, sollte man das 5.1-System eher in kleinen bis mittelgroßen Räumen einsetzen. Auf separate Regler für Bässe und Höhen hat Samsung leider verzichtet, stattdessen wurde ein Equalizer mit diversen Presets integriert. Trotzdem kann der Klang die Erwartungen erfüllen. Gleichzeitig verdient sich die Bildqualität ein Lob, während einige Besitzer den doch recht lauten Lüfter als störend empfinden.

zu Samsung HT-Z310

  • Samsung HT Z 310 Heimkinosystem 5.1 (HDMI, DivX, JPEG, MP3)

    5. 1 Heimkinosystem 1000 Watt HDMI 1080p Upscaling; DivX; JPEG; MP3 On Screen Colour Display

  • Samsung HT Z 310 Heimkinosystem 5.1 (HDMI, DivX, JPEG, MP3)

    5. 1 Heimkinosystem 1000 Watt HDMI 1080p Upscaling; DivX; JPEG; MP3 On Screen Colour Display

  • Samsung HT Z 310 Heimkinosystem 5.1 (HDMI, DivX, JPEG, MP3)

    5. 1 Heimkinosystem 1000 Watt HDMI 1080p Upscaling; DivX; JPEG; MP3 On Screen Colour Display

  • Samsung HT Z 310 Heimkinosystem 5.1 (HDMI, DivX, JPEG, MP3)

    5. 1 Heimkinosystem 1000 Watt HDMI 1080p Upscaling; DivX; JPEG; MP3 On Screen Colour Display

Kundenmeinungen (39) zu Samsung HT-Z310

3,0 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (38%)
4 Sterne
14 (36%)
3 Sterne
5 (13%)
2 Sterne
4 (10%)
1 Stern
1 (3%)

3,0 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung HT-Z310

Typ
  • DVD-Heimkinosystem
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Satellitenboxen
  • DVD-Receiver
  • Centerbox

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung HT-Z310 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

In die richtige Richtung

audiovision 4/2011 - Für Filmton würde man, so Fincham, zwei derartige Arrays einsetzen, nämlich eines vorne und ein zweites hinten. Im Kino könnten sogar ringsum an den Wänden solche Arrays platziert werden. Ähnlich wie bei dem Iosono-System sollte es dann möglich sein, Toneffekte wesentlich präziser zu platzieren, als dies mit 5.1- oder 6.1-Anlagen der Fall wäre. Die Vorführ-Anlage in Las Vegas war so eingestellt, dass die einzelnen Sitzplätze direkt mit einem Stereosignal beschickt wurden. …weiterlesen