Samsung HMX-H200 im Test

(Full HD Camcorder)
  • Befriedigend 2,7
  • 7 Tests
60 Meinungen

Tests (7) zu Samsung HMX-H200

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (58 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: gute Weitwinkelwirkung; ordentlicher optischer Bildstabilisator.
    Minus: Pausen beim Szenenwechsel; längere Verschlusszeiten im Automatik-Modus; kein Sucher.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Produkt: Platz 11 von 12
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (3,4)

    Video (40%): „gut“ (2,5);
    Foto (5%): „befriedigend“ (3,4);
    Ton (15%): „ausreichend“ (4,4);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,5);
    Betriebsdauer (5%): „gut“ (2,0);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,5).  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 8/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (3,26)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „PLUS: sehr lange Akkulaufzeit.
    MINUS: kein Sucher; kein eingebauter Speicher.“  Mehr Details

    • camgaroo Videofachmagazin

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    ohne Endnote

    „Für ca. 350 EUR bekommt der Anwender einen durchaus akzeptablen HD-Camcorder, der einfach zu bedienen ist und dessen Ton- und Bildqualität sich sehen lassen kann. Eine prima Kamera für den Einstieg in HD und für Hobbyfilmer, die ohne viel Aufwand schnell und unkompliziert Videoaufnahmen im Freizeitbereich erstellen möchten.“  Mehr Details

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7

    1,3; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    „Die Samsung ist für ihren vergleichsweise niedrigen Preis sehr gut ausgestattet und kann mit ihrem Bedienkonzept voll überzeugen. Die Bild- und Tonqualität stimmt ebenfalls, der Preis ist ein echter Knüller.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 12

    „befriedigend“ (58 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Samsung filmt nicht im AVCHD-Format, sondern in einer eigenen MPEG-4-Variante. Die sorgt bei der Wiedergabe für kurze Pausen zwischen den Szenen. Zudem erlaubt die mitgelieferte Software keine Archivierung als Blu-ray-Disc. Die durchschnittliche Bildqualität leidet zudem im Innenraum an automatischer Verlängerung der Verschlusszeiten.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Video Kamera objektiv

    • Ausgabe: 7-8/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Mit ihrem Drei-Megapixel-Sensor erreichten die leicht warmen Bilder der Samsung subjektiv die beste Schärfeleistung. Es gab nur wenig störende Effekte durch die fein arbeitende Bildverarbeitung, obwohl sie durchaus eine Scharfzeichnung einsetzt. Nur im linken Bildrand verschlechterte sich die Optik, dafür kann der Sensor aber natürlich nichts. ...“  Mehr Details

zu Samsung HMX-H200

  • Samsung HMX H200 Full HD Camcorder 3.32 Mpix 20x Zoom Zeitraffer Timelapse

    Samsung HMX H200 Full HD Camcorder 3. 32 Mpix 20x Zoom Zeitraffer Timelapse

Kundenmeinungen (60) zu Samsung HMX-H200

60 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
26
4 Sterne
15
3 Sterne
5
2 Sterne
6
1 Stern
8
  • Super Preis Leistungs Verhältnis !!

    von Benutzer
    (Sehr gut)
    • Vorteile: langlebig, einfache Bedienung, tolle Bildqualität, leicht, großer Zoom, Full HD, HD 720 - 50p , kompakt, lange Akkulaufzeit, lichtstarker BSI-CMOS-Chip, Smart Automatic, optischer Bildstabilisator
    • Geeignet für: Action/Sport-Aufnahmen, Journalismus, Kunst-Aufnahmen, Büro, Familie/Urlaub/Freizeit, Motorradtouren
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Samsung HMX – H200, Kauf April 2010, - Rückblick Mai 2011

    Anfang April erhalten, sehnsüchtig erwartet aber auch teilweise enttäuscht.
    B S I - C-MOS-Chip = filmen bei wenig Licht, funktioniert gut, -
    "antiwackel" = O I S = Optical Image Stabilization, -
    naja möglicherweise gibt es besseres, evtl. bei HMX-S10 mit Doppel OIS ?
    Aber nun ein technischer Hinweis:
    selbst - gedrehte HD-Filme, auf dem eigenen PC angeschaut können, wegen ruckeliger Darstellung, zum Spaßkiller oder gar zum Problem werden, wenn man nicht mindestens einen
    Dual Core Rechner um 3 GHz oder Quad Cores Rechner sein EIGEN nennt.
    Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, daß eines sicher ist, - ein Pentium 4 HT um 3 GHz, reicht da NICHT um Full HD – Videos ruckelfrei anzuschauen!
    Eigentlich habe ich dies erst beim USB-Anschluß an Q8300 erfahren, weil da erst die im HMX H200 integrierte Software "Intelli-Studio 2,0" sich meldet zur Installation. - Sehr suspect -! ???
    Am Pentium 4 HT war die Frage zur Installation der HMX H200 - eigenen Software gar nicht gestellt worden, nur das Standard Fenster, USB-Gerät gefunden wurde angeboten.
    Daten waren übertragbar, als wenn man eine SD-Karte auf Festplatte kopiert.
    Filme ruckelten dann mit VLC- Player einzelbildweise vor sich hin. - ?
    Möglicherweise liegt dies an HD 50p in 1280x720 Auflösung, was folgendes bedeutet,
    es werden 50 ganze Bilder pro Sekunde dargestellt.
    Unterschiedliche Netzfrequenz ergibt andere Bildfolge ?
    So werden technische Daten mit 50p oder 50i bei Samsung.de, -
    und mit 60p oder 60i bei Samsung.com angegeben ! -?- (April 2010)

    Im Gegensatz zu HD 50p kann HMX H200 auch Full HD 50i, wo 50 "halbe Bilder", also 25 Bilder mit ungeraden Zeilen z.B. 1,3,5,7,9 und 25 Bilder mit geraden Zeilen, wie 2,4,6,8, eine 1920x1080 Auflösung pro Sekunde ergeben um eine fließende Bewegung zu bekommen.

    Das HMX H200 Gerätle ist so gut mit wenig Licht, wie zuvor kein anderer Camcorder meiner Sammlung. LOW LIGHT - Aufnahmen im Raum sind nun durch den BSI - CMOS-Chip möglich, ohne Scheinwerfer und Flutlicht.
    Deshalb möchte ich für Sonnenscheinaufnahmen einen Graufilter ND8 empfehlen, um ein bißchen Tiefenwirkung durch Unschärfe in einigen Bereichen zu erzielen.
    Der BSI-CMOS-Chip macht, gegenüber verschiedener Darstellungen sehr wohl einen Unterschied zu dem was Camcorder-Kerzenlicht Aufnahmen bisher in den letzten 20 Jahren geboten haben.

    Hoffentlich kann ich mir bald den neuen Canon Legria HF G10, zur Zeit noch 1400 € teuer leisten, um den Unterschied anhand von eigenen Beispiel -Videos zu testen!

    Das Videobild ist bei Kerzenlicht überragend, - das Beste was ich bisher testen durfte, bzw bei anderen Tests gesehen hatte. Bei normeler Beleuchtung ist Full HD und HD beeindruckend, auch wenn Full HD nur in 1920x1080 mit 50i verfügbar ist. Alles was schnelle und scharfe Aufnahmen ermöglicht, wird mit Taste Auto Smart aufgerufen!
    Da wird Schärfe und Anti-Wackel = OIS automatisch optimiert und man muß nur noch drauf halten und zoomen oder auch nicht, - kinderleicht.
    Alle Knöpfe sind übersichtlich angeordnet, meine Hände sind zwar zu groß und unbeweglich um mit einer Hand, ohne zu wackeln den Aufnahme - Knopf oder Weitwinkel und Tele-Knopf zu bedienen.
    Aber dafür gibts am ausgeklappten Bildschirmchen Weitwinkel und Tele - Wippe und einen zusätzlichen roten Aufnahme Knopf.
    Wer Veränderungen vornehmen will, wie beispielsweise Umschalten von HD 720 - 50p auf ein anderes Aufnahmeformat, muß vorher Auto Smart abschalten, was mich etwas irritiert.
    Man wird aber darauf hingewiesen und merkts auch weil die Bildschirm - Sensoren nicht reagieren.

    .....ich besitze einige S-VHS-C-Camcorder, und einen JVC – Mini - DV - Camcorder, nicht
    JVC GR-DV500, mit F1,8-er Objektiv, sondern den lichtstärkeren, besseren JVC GR-DV700E, mit F1,2-er Objektiv, - weil schon immer viel Licht für natürliche Farben und Bild-Schärfe notwendig war.
    Viele intensive Vergleichs-Tests mit meinen anderen Camcordern, wie Sanyo HD1, Sanyo HD700 haben gezeigt daß HMX H200 etwas besonderes ist!
    Alle haben ohne zusätzliches Licht in geschlossenen Räumen kläglich versagt und jede Sequenz bei schwachem Licht mit Unschärfe und starkem Rauschen quittiert.
    Man mußte immer Akku Leuchten, am besten um 100 Watt einsetzen um den zu filmenden Bereich im Familienkreise genügend auszuleuchten. -
    Nun scheint dies vorbei, dank Samsung BSI-CMOS-Chip ! Ich finde >JAslashcamvideoaktiv!!!
    Im April 2010 hatte eine neue Generation Video Camcorder Ihren Anfang.
    Die Kerzenschein-Aufnahme-Tauglichkeit des Samsung BSI-CMOS-Chip des HMX-H200 Camcorders ist definitiv eine Verbesserung in der Aufnahmetechnik.

    Für Außenaufnahmen seien Skyfilter oder UV-Filter und evtl. noch ein Polfilter in 34 mm empfohlen.
    Ein Mini-HDMI zu HDMI-Kabel und ein Reserve - AKKU sollte noch zum Lieferumfang gehören.
    Wenn dann noch Reserve-Akkus, zur Zeit ca. 50 Euro, mit separatem Ladegerät zu akzeptablen Preisen angeboten würden, wäre die Welt wieder in Ordnung.
    SD- Karten oder SDHC-Karte sind ja zu Hauf im Angebot wobei ich Class 6, oder schneller empfehlen möchte, um unvorhersehbaren Effekten aus dem Wege zu gehen.

    Einen schlechten Eindruck habe ich leider von der Zeit/Datums-speicherung, die schon 5 oder 6 mal neu eingetippt werden mußte.
    Anfangs dachte ich etwa falsch gespeichert zu haben, dann finde ich mich langsam damit ab, ein Montags - Gerätle erwischt zu haben.
    Aber nach einigen Gedanken über Akku und Ladegrät, Akku bleibt am HMX H200 gesteckt, keine separate Ladeschale. - Am Ende geht da, immer wenn der Akku abgezogen wird die eingestellte Zeit flöten.....? Na das wird ja lustig......!
    Immer 1.Januar 2010 - , nach jedem Akkuwechsel? Samsung hält die Zeit an..... oder ich habe wieder mal ein Montags-Gerätle erwischt....
    Trotzdem viel Spaß vum pit vun de palz

    Antworten

  • Zufrieden

    von Semipro
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, tolle Bildqualität, großer Zoom
    • Geeignet für: Action/Sport-Aufnahmen
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Ich habe mir diese Camcorder gekauft um ein paar Skate clips zu drehen. Als ich die Cam das erstemal in der Hand hatte ist mir zuerst das geringe gewicht & das kleine gehäuse aufgefallen.[...]

    Antworten

  • Kein längerer nahtloser Film möglich

    von MrErhard_K
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: einfache Bedienung, tolle Bildqualität, leicht, großer Zoom
    • Nachteile: Ton mit hohem Grundrauschen, Ton zu hoch ausgesteuert
    • Geeignet für: Action/Sport-Aufnahmen, Journalismus, Kunst-Aufnahmen, Büro, Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Will man einen längeren Film, z.B. von einer Veranstaltung am Stück erstellen zeigt sich, dass der Camcorder das nicht kann. Es werden Dateien von etwa 1,8 Gb erstellt und dann wird die Aufnahme scheinbar nahtlos in der nächsten Datei fortgesetzt. Fügt man aber später die Dateien am Computer zusammen zeigen sich Lücken die beim Dateiübergang entstehen.
    Eine Anfrage an Samsung ob und wann dieser Fehler mittels Firmwareupdate behoben wird ist bis Dato ohne Antwort geblieben. Sollte also jemand Wert auf diese eigentlich selbstverständliche Grundfunktion legen sollte derjenige besser zu einem anderen Camcorder greifen!

    Antworten

Weitere Meinungen (55)
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung HMXH200

Jetzt auch mit BSI-Chip

Nicht lange hat es gedauert, bis auch die Koreaner angefangen haben, die neuartigen, „von-hinten-beleuchteten“ Chips in die Unterhaltungselektronik einzubauen. Der Full-HD-Camcorder HMX-H200 ist das erste Produkt von Samsung, in dem der 1/4,1 Zoll große, vom US-amerikanischen Konzern OmniVision entwickelte BSI-Chip zum Einsatz kommt. Bei traditionellen Sensoren wird das Licht über Umwege durch Metallschichten geleitet. Die zukunftsträchtige Backside-Illuminated-Technologie hingegen dreht kurzer Hand die Sensorelemente um, was den Chip um bis zu 40% lichtempfindlicher macht und Bildrauschen stark reduziert.

Das ist aber nicht der einzige Vorteil des HMX-H200. Der Hersteller gönnt diesem Modell ein 20fach optisches Zoomobjektiv und einen optischen Bildstabilisator für scharfe Aufnahmen aus der Hand und im Fernbereich. Die Zoomgeschwindigkeit kann der Benutzer dabei im gewünschten Tempo regulieren. Der Autofokus gehört leider nicht zu den schnellsten und braucht etwa eine Sekunde, um ein Motiv scharf zu stellen.

Der Betrachtungswinkel des drehbaren Live-View-Monitors des Samsung HMX-H200 könnte auch etwas mehr als 120 Grad bieten. Bei direkter Sonnenstrahlung verringern sich diese sogar auf nur 20 Grad, so die Tester des Internetportals netzwelt.de. Außerdem ist das LC-Display nicht spiegelfrei, was sich aber auf die Bauart als Touchscreen zurückführen lässt. Bei langsamen Bewegungen des Camcorders beziehungsweise des Motivs wirken die Konturen unscharf, weil das Gerät starke Zeilenverschreibungen macht.

Nach der Einschätzung vieler Benutzer produziert der Samsung HMX-H200 Videofilme von überdurchschnittlicher Qualität. Dieses Gerät wird den Videomarkt nicht revolutionieren, aber als Familien-Full-HD-Camcorder eignet es sich perfekt. Sein Preis ist ebenfalls bezahlbar und beträgt bei Amazon rund 370 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung HMX-H200

Abmessungen / B x T x H 58.5 x 59.3 x 111.6
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 20x
Digitaler Zoom 200x
Ausstattung & Anschlüsse
Displaygröße 2.7"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 283 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HMX-H200BP/EDC

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung HMXH200 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen