Sehr gut (1,5)
4 Tests
ohne Note
95 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Gear 2 Neo im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Punkten)

    10 Produkte im Test

    „... Parallel zur Gear 2 ist auch die Gear 2 Neo im Handel erhältlich. In Sachen Display, CPU, RAM und Betriebssystem sind beide Varianten identisch, allerdings verzichtet die Gear 2 Neo auf eine Kamera und das Gehäuse selbst ist komplett aus Plastik gefertigt, was weitere 13 Gramm Gewichtsreduktion bringt ...“

  • Erster Check: 5 von 5 Punkten

    3 Produkte im Test

    „Pro: gelungenes Design; viele Funktionen; leicht; gute Verarbeitung; austauschbares Armband; tolles OLED-Display; Bluetooth; IP67-Zertifizierung; Infrarotdiode; Herzfrequenzsensor; Schrittzähler; zahlreiche Benachrichtigungsfunktionen vom Smartphone.
    Contra: vermutlich hoher Preis.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Gefallen hat uns, dass Samsung sich die Kritik an der ersten Gear zu Herzen genommen und die ärgsten Mängel beseitigt hat. Die neuen Gear-Modelle sind leichter und schlanker ... Die Akkulaufzeit haben die Samsung-Techniker um das Dreifache auf bis zu zwei bis drei Tage verlängert ...“

  • 4 von 5 Sternen

    18 Produkte im Test

    „... die Neo-Variante setzt ... auf mehr Plastik und eine schlechtere Kamera, kann dafür aber mit einem geringeren Gewicht punkten. ... Positiv ist, dass sich das Armband (anders als beim Vorgänger) austauschen lässt.“

zu Samsung Galaxy Gear2 Neo

  • MyKronoz ZeRound Premium Smartwatch Black mit Leder & Silikonarmband wie NEU OVP

Kundenmeinungen (95) zu Samsung Galaxy Gear 2 Neo

4,3 Sterne

95 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
49 (52%)
4 Sterne
30 (32%)
3 Sterne
11 (12%)
2 Sterne
4 (4%)
1 Stern
5 (5%)

4,2 Sterne

92 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Galaxy Gear2Neo

Ver­zich­tet auf die Kamera – und wird leich­ter

Das Grundproblem aller Smartwatches ist ihre Klobigkeit – durch die viele Technik sind Bauhöhen von 11 Millimetern wie bei der Samsung Galaxy Gear keine Seltenheit. Das allerdings will kaum jemand wirklich am Handgelenk tragen, zudem halten die Akkus kaum länger als einen Tag durch. Für den Alltag ist das im Grunde untauglich, eine reine Spielerei. Das hat auch Samsung mit seiner Smartwatch erfahren müssen und nun nachgesteuert – nur sechs Monate nach der Veröffentlichung der ersten Version.

20 Prozent leichter als die Version mit Kamera

Damit stößt Samsung natürlich seine „Early Adopters“ der ursprünglichen Version vor den Kopf. Und alleine die Tatsache, dass man dies riskiert, zeigt eigentlich recht deutlich, dass diese Version alles andere als ein Erfolg war. Und Samsung bringt nun gleich zwei Geräte auf den Markt: Einen direkten Nachfolger namens Galaxy Gear2 und eine minimal abgespeckte Variante namens Galaxy Gear 2 Neo. Der einzige Unterschied: Bei der Neo wurde diesmal auf die integrierte Kamera verzichtet. Ein kleines Detail mit großer Wirkung: Das Gewicht sinkt von 68 Gramm auf moderate 55 Gramm.

Soll deutlich länger durchhalten als Vorgänger

Die Galaxy Gear 2 Neo soll zudem den bisherigen Hauptkritikpunkt beheben und für eine erheblich längere Laufzeit sorgen. Mit ihrer 300 mAh starken Batterie soll die Uhr laut Hersteller zwischen zwei und drei Tagen bei „typischer Nutzung“ durchhalten können und sogar sechs Tage bei „wenig Nutzung“. Damit ist sie zwar immer noch kein echter Dauerläufer, eine signifikante Verbesserung muss dem Gerät damit aber attestiert werden. Leider wird auch weiterhin kein Mirasol-Display genutzt wie bei der Toq von Qualcomm, sondern das gleiche 1,63 Zoll großer Super-AMOLED-Touchscreen mit 320 x 320 Pixeln Auflösung wie bisher.

Tizen ersetzt Android

Die neue Galaxy Gear 2 Neo besitzt zudem eine weitere wichtige Neuerung: Diesmal kommt Tizen als Betriebssystem zum Einsatz, nicht mehr Android. Das dürfte dem Nutzer aufgrund des ohnehin stark angepassten Interfaces aber kaum auffallen. Zudem soll die Uhr auch weiterhin zu genügend Android-Smartphones kompatibel sein. Zur Ausstattung der Smartwatch gehören ein Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz Taktrate, 512 Megabyte Arbeitsspeicher und diverse Zusatzfeatures wie ein Pedometer, ein Herzschlagsensor, Bluetooth, ein integrierter MP3-Player und natürlich Widgets fürs Wetter, das Stoppen der Zeit oder einen Taschenrechner. Darüber hinaus ist die Uhr nach IP67 komplett wasserdicht.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Samsung Galaxy Gear 2 Neo

Bedienung
Touchscreen vorhanden
Verbindungen
Kompatibilität
Betriebssystem Tizen
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
Mobilfunk
SIM-Kartensteckplatz fehlt
Display
Displaygröße 1,63"
Technische Ausstattung
Prozessor Dual Core
Prozessorleistung 1 GHz
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SM-R3810ZAA

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Galaxy Gear2 Neo können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Coole Gadgets

Android Magazin - Wie der Vorgänger muss auch die Gear 2 über die App "Gear Manager" mit einem Galaxy-Smartphone gekoppelt und konfigu- riert werden. Leider ist die Smartwatch nur mit neueren, ausgewählten Galaxy-Geräten kompatibel. Eine wichtige Neuerung ist zudem, dass sich das Armband jetzt tauschen lässt, wodurch ein großer Nachteil der ersten Gear beseitigt wurde. Einsteiger-Modell Gear 2 Neo Parallel zur Gear 2 ist auch die Gear 2 Neo im Handel erhältlich. …weiterlesen

Smarte Uhren

E-MEDIA - Smartwaches begeistern die Geeks seit Jahren. Nun scheinen die Geräte endlich marktreif zu werden. Und die Fantasien beflügelt wieder mal Apple.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 2 Uhren, die die abschließenden Bewertungen „befriedigend“ und „genügend - befriedigend“ erhielten. Außerdem wurden 8 weitere Uhren vorgestellt. …weiterlesen

Uhrenvergleich

mobile next - Die beiden koreanischen Mobiltelefonhersteller Samsung und LG haben beide eine Handy-Uhr ins Programm aufgenommen. Mit deutlichen Unterschieden.Testumfeld:Es befanden sich zwei Handy-Uhren im Test. …weiterlesen