Saeco Syntia im Test

(Kaffeevollautomat)
Syntia Produktbild
  • Gut 2,5
  • 3 Tests
19 Meinungen

Tests (3) zu Saeco Syntia

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 4 von 6

    Note:2,5

    „Top Preis Leistung“

    „Große Blasen am Rand der Crema missfielen der Jury, einem Tester schmeckte dafür der Espresso besonders schön schokoladig. Angenehm kompakter Schaum beim Cappuccino.“  Mehr Details

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 10/2010

    ohne Endnote

    „... Nur 25,6 Zentimeter Breite, edles Design und ihre einfache Handhabung machen die Syntia Cappuccino fit für italienischen Kaffeegenuss in der eigenen Küche. “  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • 15 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der Automat arbeitet mit Scheibenmahlwerk aus Keramik, das sich der Bohnensorte automatisch anpasst, hat eine herausnehmbare Brühgruppe und einen Brita-Filter im Wassertank.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Saeco 10004768 Lirika One Touch Cappuccino Kaffeevollautomat Titan

    Saeco 10004768 Lirika One Touch Cappuccino Kaffeevollautomat Titan

  • Diverse - Sortiment 4 Kaffeevollautomat Series 1200 EP1220/00 Mattsc

Kundenmeinungen (19) zu Saeco Syntia

19 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
5
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Syntia

Saeco Syntia: Folgt dem Trend zur Kompaktheit

Saeco Syntia

Saeco Syntia

Der Trend bei den Vollautomaten geht momentan klar in Richtung Kompaktheit, und so präsentiert sich auch der neue Vollautomat von Saeco, die Syntia,mit kompakten Maßen. Hinzu kommt die elegante Form, durch die sich das Gerät von seinen Vorgängern recht deutlich unterscheidet. Außerdem will Saeco mit hochwertigen Materialien und sehr guter Verarbeitung überzeugen. Statt aus billigem Plastik besteht die Syntia zu 70 Prozent aus Metall, woraus sich auch eine längere Haltbarkeit ergibt.

Die Saeco Syntia glänzt zudem mit einer einfachen Bedienung, die laut Hersteller ganz intuitiv funktioniert. Dafür befindet sich an der gewölbten Front des Gerätes ein sehr großes, dreifarbiges Display. Die Auswahl an Bedienknöpfen ist auf vier beschränkt, auch das kommt dem Komfort zugute. Die Auswahl der Stärke und der Art des Kaffees wird durch Symbole angezeigt, die auf der Ampel-Farblogik basieren. Sehr praktisch ist die Möglichkeit, sich seinen individuellen Kaffee ''zusammenzustellen'' und im Speicher zu programmieren. So ist man von seinem Lieblingskaffee immer nur einen Knopfdruck entfernt. Wer Kaffeespezialitäten mit Milchschaum mag, kann diesen über die Milchschaumfunktion mit Pannarello zubereiten.

Die Syntia ist ab Oktober 2009 im Handel erhältlich, geben wird es sie in den schlichten Farben Schwarz und Weiß. Der Preis beträgt jeweils 599 Euro (UVP). Eine edlere Version in Volledelstahl wird es für 649 Euro geben.

Passende Bestenlisten

Weiterführende Informationen zum Thema Saeco Syntia können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Coffee Magazin

Coffee 3/2010 - Die Philips Saeco Syntia Cappuccino ist ab September für 849 Euro erhältlich. Zwei fürs Heiße Küche vollgepulvert? Milchschaum zu dünn? Kein Grund zur Panik. …weiterlesen

Brandheiße Schaumschläger

Guter Rat 12/2011 - DER PERFEKTE GENUSS: Cappuccino mit schönem Schaum, Espresso mit fester Crema - so sieht Kaffeegenuss heute aus. Vollautomaten sollen es richten.Testumfeld:Im Test waren 6 Kaffeevollautomaten mit Bewertungen von 1,25 bis 2,75. Die getesteten Kriterien waren jeweils Handhabung und Geschmack. Das Fazit bezieht sich auf den Geschmack. …weiterlesen