ohne Note
1 Test
Befriedigend (2,9)
38 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Glas­kanne: Ja
Abnehm­ba­rer Was­ser­be­häl­ter: Ja
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 1,25 l
Mehr Daten zum Produkt

Russell Hobbs Allure Glas-Kaffeemaschine im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (84,1%)

    Platz 13 von 14

    Funktionalität (50%): 85,6%;
    Kanne (30%): 91,4%;
    Betrieb (20%): 79,5%.

Kundenmeinungen (38) zu Russell Hobbs Allure Glas-Kaffeemaschine

3,1 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (21%)
4 Sterne
8 (21%)
3 Sterne
8 (21%)
2 Sterne
7 (18%)
1 Stern
7 (18%)

3,1 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Russell Hobbs Allure Glaskaffeemaschine

Blick­fang und zugleich Garant für kräf­ti­gen Kaf­fee

An der Kaffeemaschine aus der Allure-Serie hat der britische Traditionshersteller Russell Hobbs so gut wie kein Plastik verbaut. Die Filtermaschine sticht mit ihrem Edelstahlgehäuse daher wohltuend vom Gros der Konkurrenten ab und gibt, wie die meisten Kunden bislang bestätigt haben, in der Küche einen wahren Blickfang ab. Doch damit nicht genug. Dank eines für eine Filtermaschine eher ungewöhnlichen Brühverfahrens ist ein kräftiger, aromatischer Kaffee garantiert

In einem Schwall statt tröpfchenweise

Bei den meisten Filtermaschinen tröpfelt und sprudelt das heiße Wasser nach und nach in einem mehr oder weniger starken Rinnsal über das Kaffeepulver. Entsprechend lange dauert es daher auch meist, bis das Pulver vollständig benetzt ist und seine Aromastoffe abgibt. Die Russell Hobbs hingegen übergießt das Pulver von Anfang an immer in einem Schwall, wobei das Wasser selbst zuerst auf die optimale Brühtemperatur gebracht wurde. Das Schwallbrühverfahren ergibt dank der effizienteren Ausbeute an Aromastoffen einen kräftigen Kaffee. Einige Kunden behaupten sogar, dass die Pulvermenge reduziert werden und damit Geld gespart werden könnte – unter der Voraussetzung natürlich, dass der Kaffee nichts o kräftig ausfallen soll.

Weitere Besonderheiten

Des Weiteren verfügt die Russell Hobbs über ein Ausstattungsmerkmal, das unter Filtermaschinen sehr selten verbreitet ist. Der Wassertank lässt sich nämlich abnehmen, das Befüllen kann direkt unter dem Wasserhahn erfolgen. Die bekannten Probleme mit zu engen Tanköffungen oder Deckeln, die der Glaskanne beim Einfüllen des Wassers im Weg stehen, gibt es bei der Russell Hobbs also nicht. Drittens schließlich schaltet die Maschine nach etwa zwei Stunden die Warmhalteplatte ab. Das spart nicht nur Strom, sondern dient auch der Sicherheit.

Fazit

Unter Kennern und Kaffeeliebhabern gelten Filtermaschinen mit Schwallbrühverfahren oft als Favoriten für einen kräftigen, aromatischen Kaffee, und die Russell Hobbs hat es sicherlich verdient, in diesem Fall in den engeren Kreis der Kandidaten mit aufgenommen zu werden. Da sie darüber hinaus mit ihrem Edelstahlgewand auch noch eine außergewöhnlich gute Figur macht, lassen sich die höheren Anschaffungskosten bestimmt leichter verdauen. Je nach Tageskurs kommt sie bei Amazon auf eine Summe zwischen 60 und 70 EUR. Als Alternativ bietet sich die Modellversion mit Isolierkanne an. Die Russell Hobbs Allure Thermo-Kaffeemaschine ist jedoch noch einen Tick teurer, auf Amazon wird sie aktuell für rund 75 EUR angeboten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Filter-Kaffeemaschinen

Datenblatt zu Russell Hobbs Allure Glas-Kaffeemaschine

Kanne
Glaskanne vorhanden
Ausstattung
Abnehmbarer Wasserbehälter vorhanden
Tropfstopp vorhanden
Funktionen
Abschaltautomatik vorhanden
Direktbrühen vorhanden
Maße & Gewicht
Füllmenge des Wasserbehälters 1,25 l
Max. Tassen pro Brühvorgang 10
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 14741-56

Weiterführende Informationen zum Thema Russell Hobbs Allure Glas-Kaffee-Maschine können Sie direkt beim Hersteller unter russellhobbs.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: