Sehr gut (1,5)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: VR-​Brille
Mehr Daten zum Produkt

Royole Moon im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Alles in allem ist die Videobrille ein Produkt für echte Videoenthusiasten, die bereit sind, für das Kino auf der Nase auch tiefer in die Tasche zu greifen. Vielen dürfte die Videoqualität der oft günstigeren Headsets reichen, die obendrein VR bieten.“

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: sehr gute Wiedergabequalität; überzeugender Sound.
    Contra: eingeschränkter Tragekomfort (kaum atmungsaktiv, relativ schwer); umständliche Bedienung über Ohrmuschel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    „... Die Optik und Haptik passen und man fühlt sich sofort ‚drin‘ im Film. Wäre da nur nicht die Krux mit dem optimalen Sitz. Man ist versucht, die Moon immer wieder ein wenig auszurichten, um das Gewicht angenehmer zu verteilen oder besser in die Ecken schauen zu können. ... Bild und Klang gehen für den Neuling in Ordnung, auch wenn die Qualität nicht ganz mit der eines Fernsehers mithalten kann. ...“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Sie bietet zahlreiche individuell einstellbare Möglichkeiten, die den Tragekomfort hochhalten. Ideal angepasst kommt die Royole dann an die Qualität eines ganz privaten Kinos so nah wie keine andere Brille. Das aktive Noise Cancelling blockt störende Außengeräusche ab. Die beiden hochauflösenden Bildschirme in FullHD auf jedem Auge bieten eine beeindruckende Sicht. ...“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Royole Moon

Typ VR-Brille
Displayauflösung 2x 1920 x 1080 dpi

Weiterführende Informationen zum Thema Royole Moon können Sie direkt beim Hersteller unter royole.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kopfkino

SFT-Magazin - Der Bügel der Headphones und das Visier lassen sich stufenweise verstellen, um einen möglichst passgenauen Sitz zu garantieren. Wichtig ist hierbei, dass man das Gewicht der Brille möglichst auf den Kopf und nicht auf die Nase verlagert. Der Tragekomfort ist nämlich der größte Kritikpunkt am Royole Moon. Zwar sitzt das Kopfkino eine Weile ganz gut, man ist aber ständig versucht, das Bild anzupassen. Ein längerer Film wird schon mal zur Geduldsprobe. …weiterlesen