Brunch BV 200B Produktbild
Gut (2,2)
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fas­sungs­ver­mö­gen: 1,7 l
Mate­rial: Plas­tik
Mehr Daten zum Produkt

Rowenta Brunch BV 200B im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (66%)

    Platz 4 von 15

    „... Braucht für das Erhitzen von 1 l Wasser am längsten unter den guten Geräten (4:05 min, maximale Leistung 1870 Watt). Außentemperatur der Kanne beträgt im Betrieb 66 Grad C. Handhabung gut. Auch hier wird der Innenraum der Kanne beleuchtet. Beim Befüllen stört der in der Mitte der Kannenöffnung hochgeklappte Deckel, welcher sich außerdem für die Reinigung nur schwer entfernen lässt. Wasser ohne Fremdgeschmack.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Rowenta Brunch BV 200B

Kundenmeinungen (3) zu Rowenta Brunch BV 200B

3,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (67%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (67%)

3,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Rowenta Brunch BV200B

Lässt sich viel Zeit

Er lässt sich viel Zeit, der Brunch BV 200, und dies, obwohl der Wasserkocher laut Hersteller eigentlich mit einer hohen Leistung von 2.200 Watt aufwartet. In einem Test des österreichischen Verbrauchermagazins „Konsument“ allerdings wurden de facto nur 1.870 Watt gemessen, die dennoch ebenfalls eigentlich ausreichen sollten, das Wasser relativ schnell zu erhitzen. Doch es kam anders als erwartet: Der Wasserkocher von Rowenta wurde stattdessen unter insgesamt zehn aktuellen, getesteten Modellen im Geschwindigkeitstest nur Letzter.

Geschlagene 4 Minuten und 5 Sekunden dauerte es deshalb, bis 1 Liter Wasser vom Rowenta zum Sprudeln gebracht wurden. Nur wer genügend Zeit hat, sollte sich daher die Anschaffung des Gerätes ernsthaft überlegen. Zum Vergleich. Der Braun WK 300, satte 2.600 Watt stark, benötigte für dieselbe Menge Wasser 2 Minuten und 51 Sekunden, war damit schnellster Testkandidat und empfiehlt sich mit dieser glänzenden Leistung für alle, denen es nicht schnell genug gehen kann – zum Beispiel frühmorgens, wenn die Abfahrtszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel zur Eile mahnen.

Positiv vermerkt haben die Tester von Konsument hingegen, dass der Wasserkocher keinerlei Fremdgeschmack an das Wasser abgibt – ein Manko, dass etliche Modelle, die wie der Rowenta aus Kunststoff gefertigt werden, leider vorweisen. Außerdem fanden sich keinerlei Spuren von Schadstoffen im Wasser – weder Nickel noch Weichmacher oder gefährliche Kohlenwasserstoffe (PAK). Der von Käufern bemängelte Deckel – er klappt in der Mitte der Kannenöffnung auf – wurde ebenfalls als Manko notiert, da er in der Praxis die Handhabung erschwert: Der Öffnungsmechanismus stört bei der Reinigung sowie beim Befüllen des Gerätes.

Trotz dieser Schwächen in der Kochgeschwindigkeit und beim Handling befanden die Tester von Konsument den Rowenta für „gut“, was unter anderem auch daran lag, weil er im Betrieb nur 66 Grad an der Außenseite warm wurde. Dies bedeutet zwar noch keine Entwarnung, etwa, wenn Kinder in der Nähe sind. Bedenkt man allerdings, dass einige Testkollegen sich an der Außenseite bis auf 93 Grad erhitzt haben, also brühend heiß wurden, liegt der Messwert vergleichsweise in einem tolerablen Bereich.

Fazit: Käufer mit Geduld und Muse und einer gewissen Nachsicht gegenüber kleineren Bedienmängeln können beim Rowenta-Wasserkocher zuschlagen. Das Gerät ist über Amazon für knapp 40 Euro lieferbar.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Rowenta Brunch BV 200B

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Plastik
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kabellos

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: