Pursuit 700 TI (Modell 2015/2016) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Einsatzgebiet: Sla­lom, Piste
Vorspannung: Rocker, Car­ver
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Pursuit 700 TI (Modell 2015/2016) im Test der Fachmagazine

    • SkiMAGAZIN

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 21 Produkte im Test
    • Seiten: 17

    ohne Endnote

    „... mit wenig Kraftaufwand ... wird man geschmeidig in die Kurve hineingezogen. Dieses spielerische Fahrverhalten wird auch durch Rossignols Prop Tech Technologie unterstützt ... Wer Wert auf lockeren Kurveneinzug, komfortables Handling und gute Radienwechsel legt, wird mit diesem Ski sicher glücklich. Ein easy zu fahrender Alleskönner mit Stärken bei kurzen und mittleren Schwüngen.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rossignol Pursuit 700 TI (Modell 2015/2016)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Slalom
Vorspannung
  • Carver
  • Rocker
Länge 163 / 170 / 177 / 184 cm
Taillierung 127-73-109 mm
Radius 14 m (170 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2015/2016
Material
  • Holzkern
  • Titanal

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Pursuit 700 TI (2015/2016) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Pulver, Powder, Piste

ALPIN 11/2006 - Im Optimalfall in einer homogenen Abstimmung aus diesen Faktoren. Aber langsam. Freeride-Ski wollen neben der Piste bewegt werden. Vornehmlich! Sie sind nicht für Kunstschneepisten oder lange Anstiege konzipiert. Deshalb auch unsere Einschränkung bei der Bestellung: „Tourentaugliche Freerider” wollten wir haben. Sprich: nicht allzu breit und auch nicht superschwer. Interessant bei dem diesjährigen Test: Es waren mal wieder mehr Tourenski dabei als Freerider. …weiterlesen

Sieg für die Neuen

Stiftung Warentest (test) 1/2012 - Neun der elf getesteten Damenski sind gut. Ausgeglichen gut und sowohl für Gelegenheits- als auch für sportliche Fahrerinnen geeignet ist Salomon Origins lava für 430 Euro. Blizzard Viva 7.6. IQ hat das gleiche Qualitätsurteil, kostet aber 500 Euro. Es folgen Atomic Affinity Pure 79 für 400 Euro und K2 Super-One für 430 Euro. Der Head MYA N° 4 für 450 Euro ist für sportliche Fahrerinnen sehr gut geeignet, für Gelegenheitsfahrerinnen sind die Fahreigenschaften deutlich schlechter. …weiterlesen