Edelrose Metrea - Shimano Metrea (Modell 2017) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Urban Bike
Gewicht: 10,1 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Rose Edelrose Metrea - Shimano Metrea (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Empfehlung“

    „Plus: Qualität Rahmen-Gabelset, Steifigkeit Rahmen, komplette Metrea-Gruppe, hochwertige Ausstattung.
    Minus: Komfort.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rose Edelrose Metrea - Shimano Metrea (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Urban Bike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 10,1 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 110 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL

Weitere Tests & Produktwissen

Der Vorhang öffnet sich ...

World of MTB - Bereits in dieser Saison konnte das Centurion-Vaude Team mit diesem Racer beachtliche Erfolge einfahren und es scheint auch weiterhin nicht zu stoppen zu sein. Hannes Genze (ehemaliger Marathon-Profi und heute Ingenieur bei Centurion) konnte von seinem Baby bereits im Prototyp-Stadium 2014 im Rennbetrieb von seinen Leistungen überzeugt werden. Genze schaffte es mit hochwertigstem Carbon und eleganten Lösungen, das Rahmengewicht auf unter 1.000 Gramm zu drücken. …weiterlesen

Gravel Grinder - abseits der Straße

aktiv Radfahren - Diverge bedeuted soviel wie "abbiegen" und drückt die Variabilität dieser Rennräder aus: Von der Straße in den Feld-, Wald- und Wiesenweg - auf den "Schotter" - abbiegen. Die Diverge-Modelle sind sowohl mit alu- als auch mit Carbonrahmen in Europa verfügbar. Für den Gravel Racer Test stellte uns Specialized das leider nur in den USa erhältliche Top-Modell Diverge Carbon Di2 (Preis: 8.500,- Dollar, ca. 7500.- Euro) zur Verfügung. …weiterlesen

Stadtlich

aktiv Radfahren - Fazit Empfehlung für Stadtfahrer und Ausflügler, die auf überragenden Fahr- und Bedienkomfort sowie Genuss-Fahreigenschaften Wert legen. Für Genießer: "Sehr gut" Ganz Komfort "Im 600-Euro-Feld der Stadt-/Ausflugsräder ist das Kettler mein Testsieger Komfort." victoria Skagen Deluxe Praktisch & stadtfein Immer wieder finden sich im Programm der deutschen Traditionsmarke Victoria interessante Räder - so auch für unseren Stadtrad-Test der 600-Euro-Klasse. …weiterlesen

Schick in die Stadt

aktiv Radfahren - Sehr gut: Bei einem 15 kg Gewicht vorn kippt in Kurven der Lenker samt Last nicht urplötzlich ab. Dank 7-Gang-Nabenschaltung (Freilauf) ist man in flachen Revieren bei mittlerem Tempo unterwegs, bei steileren Anstiegen ist sie schnell am Ende. Auffallend: die ruhige Fahrweise des Sparta über Rüttelpisten, kein Kettenkasten klappert, kein Schutzblech scheppert. Das lauteste ist die DingDong-Klingel, die aufgrund ihres Doppeltons Fußgänger überrascht. …weiterlesen

Vorschau Eurobike ... auf 2010

aktiv Radfahren - Darin findet er das gewünschte Modell zur Probefahrt samt allen spezifischen Features, die bei Bernds möglich sind. Weiterhin können alle Bernds-Räder ab sofort mit Gates CarbonDrive-Riemen geordert werden. Dadurch wird das Klappvergnügen fettfrei. Das PackBernds ist dank 260 Kilogramm Zuladung prädestiniert für den Alltagsund Gewerbeeinsatz. Rohloff-Schaltung, Scheibenbremsen, Gates-Riemen und E-Motor garantieren Fahrspaß und hohe Alltagstauglichkeit bei geringem Wartungsaufwand. …weiterlesen

Gut im Sattel

velojournal - Der Sattel ist dann genügend hoch eingestellt, wenn man an der Ampel mit dem Fuss nicht mehr gut auf den Boden kommt. Beide Faustregeln sind ungenau. Sie berücksichti gen weder die unterschiedlichen Rahmengeome trien noch die Modetrends der Gürtelhöhe. Die zweite Regel ist der Grund dafür, dass viele Velo fahrer mit zu tiefem Sattel unterwegs sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass man sich zwischen gutem Bodenkontakt und optimalem Treten ent scheiden muss. …weiterlesen