Gut (1,7)
2 Tests
Gut (2,0)
95 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: Digi­tal
Fea­tu­res: Blue­tooth, Por­ta­bel, Inte­grier­tes Mikro­fon, USB, Kar­ten­le­ser
Anwen­dungs­be­reich: Kamera
Mehr Daten zum Produkt

Roland R-07 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    2 Produkte im Test

    „Plus: gleichzeitige Aufzeichnung WAV+MP3; griffig dank gummierter Rückseite; Bluetooth-Steuerung/Wiedergabe.
    Minus: zum Testzeitpunkt kein Handbuch unter der angegebenen Webadresse.“

    • Erschienen: September 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Plus: ansprechender Klang; einfach in der Handhabung; sinnvolle Voreinstellungen für verschiedene Aufnahmesituationen; praktische Fernsteuerung mit Smartphone; Audio-Ausgabe via Bluetooth; rückseitiges Schraubgewinde.
    Minus: Austausch der Micro-SD-Karte umständlich; windanfällige Mikrofone; Display könnte heller sein.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Roland R-07

  • Roland R-07 black
  • Roland R-07 Hochauflösender tragbarer Audiorecorder, rot
  • Roland - R-07 (BK)
  • Roland R-07 Stereo-Audiorecorder
  • Roland R-07 BK 241543
  • Roland R-07 Handy Recorder schwarz
  • Roland R-07 BK Mobile
  • Roland - R-07 (BK)
  • Roland R-07 High-Resolution Audio Recorder - schwarz
  • Roland R-07-BK Digitaler Audiorekorder 24 Bit 96 kHz Schwarz (R-07-BK)

Kundenmeinungen (95) zu Roland R-07

4,0 Sterne

95 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
56 (59%)
4 Sterne
13 (14%)
3 Sterne
8 (8%)
2 Sterne
10 (11%)
1 Stern
9 (9%)

4,0 Sterne

95 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

R-07

Hand­li­cher Recor­der ohne grö­ßere Schwä­chen

Stärken
  1. gute Klangqualität
  2. parallele Aufnahmen im WAV- und MP3-Format
  3. liegt dank gummierter Rückseite sicher in der Hand
  4. Bluetooth zur Audio-Übertragung und Fernsteuerung
Schwächen
  1. Höhen könnten klarer sein
  2. manuelle Aussteuerung mit Tipptasten statt Drehregler
  3. Hand- und Bediengeräusche werden recht deutlich übertragen

Am Klang hat man im Test der Zeitschrift „Videoaktiv“ nichts bzw. nicht viel zu meckern: Dem Mikrofon einer Kamera ist der Field-Recorder Roland R-07 definitiv überlegen – er verträgt deutlich höhere Pegel und löst feiner auf. Nur im Hochtonbereich, der „etwas belegt“ klingt, könnte Roland nachbessern. Zumindest im Vergleich zum ebenfalls getesteten Olympus LS-P 4, der im Gegenzug nicht ganz so gut in der Hand liegt wie das mit einer gummierten Rückseite versehene Modell von Roland. Hektische Bewegungen sollte man trotzdem vermeiden: Hand- und Bediengeräusche werden recht deutlich übertragen. Leichte Abzüge gibt es, weil die manuelle Tonaussteuerung nicht über einen Drehregler wie beim Zoom H1n, sondern über Tasten läuft.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Audiorecorder

Datenblatt zu Roland R-07

Technologie Digital
Features
  • USB
  • Portabel
  • Kartenleser
  • Integriertes Mikrofon
  • Bluetooth
Abmessungen (mm) 61 x 26 x 103
Eingänge
  • Klinke Line In (3,5 mm)
  • Klinke Mikrofon (3,5 mm)
Ausgänge Klinke Kopfhörer (3,5 mm)
Aufnahmeformate
  • MP3
  • WAV
Enthaltene Effekte Limiter
Gewicht 0,15 kg
Anwendungsbereich Kamera

Weiterführende Informationen zum Thema Roland R-07 können Sie direkt beim Hersteller unter roland.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klangfarben

VIDEOAKTIV - Bei Außenaufnahmen ist schon bei leichtem Wind ein Windschutz Plicht. Zwar kann der eingebaute Windfilter die basslastigen Anteile der Rumpelgeräusche etwas dämpfen, an einen Fell-Windschutz kommt er aber nicht heran. Rolands R-07 hat für eine Reihe von Einsatzzwecken - von Konzert oder Probe bis zur reinen Sprachaufnahme - schon im Menü abrufbare Presets eingebaut, dennoch gefiel der Olympus letztlich akustisch etwas besser, weil der Roland in den Höhen etwas belegt klingt. …weiterlesen