Mittenwald Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Damen, Her­ren
Typ: Lang­fin­ger-​Hand­schuh
Mehr Daten zum Produkt

Roeckl Mittenwald im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Mit seinen großen, anpassungsfähigen Gelpolstern erzielt der teure Roeckl die beste Dämpfung im Test. Prima Passform. Verarbeitung und Ausstattung überzeugten die Tester ebenso.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Roeckl Mittenwald

Geeignet für
  • Herren
  • Damen
Typ Langfinger-Handschuh

Weiterführende Informationen zum Thema Roeckl Mittenwald können Sie direkt beim Hersteller unter roeckl.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Winterspecial, Teil 1

World of MTB - Ein Kunststück, dass die Atmungsaktivität dennoch gegeben ist. Die Neopren-Manschette könnte etwas länger sein, lässt sich aber dank Klett außerordentlich gut verschließen.Wie bei allen Winterhandschuhen rutscht man wegen der verschiedenen Schichten etwas, jedoch hält es sich bei diesem Handschuh in Grenzen. Die Escape hat einige Features für den Wintereinsatz. Die Ärmel sind ausreichend lang, und ein Klettverschluss sorgt für einen dichten Übergang zum Handschuh. …weiterlesen

Ganz schön handgreiflich

aktiv Radfahren - Die üppige Gelpolsterung der Innenhand fängt zwar Stöße am Lenker gut ab, verhindert aber gleichzeitig eine ausgewogene Verbindung der Hand zum Lenker. Ziener hat beim Damenmodell nicht mit Silikon an der Innenhand gespart, der Handschuh haftet regelrecht am Lenker und die Hand rutscht im Handschuh herum. Der Frotteebesatz ist ausreichend flächig und nimmt den Schweiß beim Abwischen gut auf. Weniger Polster und Silikon wäre mehr, daher nur bedingt empfehlenswert. …weiterlesen

Schöne Hände

RennRad - Bei manchem Handschuh ist das aber fast zu viel des Guten, denn man klebt förmlich am Lenker fest. Also aufgepasst. Verletzungsschutz Es ist ganz natürlich, sich im Falle eines Sturzes mit den Händen abzufangen. …weiterlesen

Trocken und warm

World of MTB - Immer wenn es Herbst wird, sind zwei Eigenschaften besonders gefragt bei der richtigen Wahl der Bike-Kleidung: trocken und warm. Rasche Wetterwechsel und Temperaturschwankungen benötigen entweder einen ganzen Kleiderschrank an Oberbekleidung, doch wer kann das alles schon aufs Rad packen? - Oder moderne Sporttextilien. Softshells sind somit oft die beste Wahl, jene ‚weichen‘ Kleidungsstücke, die eben nicht den allerbesten Regenschutz oder die perfekte Wärmeisolierung bieten, sondern den besten Kompromiss aus vielen Aspekten. Gerade bei Sportbekleidung sollte dabei ein Punkt nicht übersehen werden: die Körperwärme, die bei Bewegung ganz nebenbei entsteht. So ist eine relativ dünne, gegebenenfalls einlagige Jacke mit winddichter Membran im Stand sicherlich recht kühl, auf dem Bike aber vielleicht die sinnvollste Kombination aus Atmungsaktivität und Windschutz. Dick gefütterte Jacken oder ganz speziell Handschuhe mögen dagegen auf den ersten Blick angenehm warm erscheinen. Doch fördern sie auch die Schweißbildung und eine nasse Isolationsschicht ist eine perfekte Kältebrücke. Spätestens bei der Liftfahrt im Bikepark machen diese Teile allerdings wieder Sinn - sofern sie vorher trocken geblieben sind.Testumfeld:Im Check war 16 x Fahrradkleidung, darunter 6 Funktionsjacken für Herren und 7 für Damen sowie 6 Paar Herren-Fahrradhandschuhe und 2 Paar für Damen. Es wurden keine abschließenden Noten vergeben. …weiterlesen