Rode Microphones Stereo VideoMic X 2 Tests

(Camcorder-Mikrofon)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

(5)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Cam­cor­der-​Mikro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: Spe­zi­al­ka­bel auf XLR, Klinke (3,5 mm)
Mehr Daten zum Produkt

Rode Microphones Stereo VideoMic X im Test der Fachmagazine

    • professional audio

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Seiten: 4

    „gut - sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: Klarer, sehr rauscharmer, präziser und räumlicher Klang mit charakteristischer Höhenanhebung; Sehr gute Sprachverständlichkeit; Überwiegend sehr gute Messwerte; Unkompliziertes Handling; Stabiles Äußeres.
    Minus: Batteriefach zu groß – kein Batteriebetrieb ohne Behelfslösung möglich; Hochpassfilter arbeitet inkonsequent; Keine Mini-XLR-auf-XLR-Kabel im Lieferumfang enthalten.“
    Hinweis: Dieses Produkt wurde in Ausgabe 4/2015 neu bewertet, das Problem waren die Batterien und nicht das Batteriefach.  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 4

    „hervorragend“ (93 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Eine ebenso ungewöhnliche wie gelungene Neuinterpretation des klassischen XY-Stereomikrofons: Passt in die DSLR- wie Broadcast-Welt, klingt äußerst realistisch und ist unverwüstlich.“  Mehr Details

zu Rode Microphones Stereo VideoMic X

  • Mikrofon VideoMicX

    Rode Stereo VideoMic X. Typ: Digitales Kameramikrofon, Mikrofon - Empfindlichkeit: - 32 dB, Mikrofon - Frequenz: 40 - ,...

  • Rode Stereo VideoMic X

    Rode Stereo VideoMic X - SVMX, Stereomikrofon zur Blitzschuh - Kameramontage, Extrem rauscharm (12 dBA Eigenrauschen) , ,...

  • Mikrofon VideoMicX

    Rode Stereo VideoMic X. Typ: Digitales Kameramikrofon, Mikrofon - Empfindlichkeit: - 32 dB, Mikrofon - Frequenz: 40 - ,...

  • Rode - Stereo VideoMic X Hi-End Kameramikrofon

    Bei dem Rode Stereo VideoMic X handelt es sich um ein sehr hochwertige Stereo - Kameramikrofon, bei dem keine ,...

  • RØDE Stereo VideoMic X (Stereo, Schwarz)

    (Art # 3451897)

  • Rode Stereo VideoMic X Stereomikrofon

    Hi - End - Stereomikrofon zur Blitzschuh - Kameramontage, Akustisch abgestimmte Kondensatorkapseln, Eingebaute Rycote ,...

  • Mikrofon VideoMicX

    Rode Stereo VideoMic X. Typ: Digitales Kameramikrofon, Mikrofon - Empfindlichkeit: - 32 dB, Mikrofon - Frequenz: 40 - ,...

Kundenmeinungen (5) zu Rode Microphones Stereo VideoMic X

5 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rode Microphones Stereo VideoMic X

Typ Camcorder-Mikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Pop-Filter
  • Windschutz
Anschluss
  • Klinke (3,5 mm)
  • Spezialkabel auf XLR
Richtcharakteristik Niere
Gewicht 300 g
Frequenzbereich 40Hz - 20kHz
Impedanz 200 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Rode Microphones Stereo Video MicX können Sie direkt beim Hersteller unter rode.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cam-Mic Deluxe

professional audio 2/2015 - Derartiges konnten wir auch schon bei anderen DSLR-Cam-Mics beobachten, aber das ändert nichts daran, dass dies natürlich nicht im Sinne des Erfinders ist und nicht passieren sollte. Mit einer Eingangsempfindlichkeit von 12,2 mV/Pa ist das Stereo VideoMic X indes für ein Kamera-Mic durchschnittliche laut - für unsere DSLR-Kamera ist es mit dem automatischen Modus kein Problem den richtigen Pegel einzustellen. …weiterlesen

Edles für die Ohren

VIDEOAKTIV 2/2015 - Das lässt sich auch nutzen, wenn das akustische Umfeld am Drehort wenig hergibt. Ein Zuviel an Höhen zu bedämpfen ist nämlich in der Nachbearbeitung einfacher, als sie auf Kosten von zusätzlichem Rauschen nachträglich anzuheben. Zum Preis von 869 Euro ist das Røde das teuerste Stereomikrofon unter den magischen 1000 Euro. Shure oder Schoeps haben noch einige deutlich teurere Schallwandler im Programm, die aber viele Filmer-Budgets sprengen. …weiterlesen