• Gut 1,9
  • 7 Tests
  • 772 Meinungen
Gut (2,3)
7 Tests
Gut (1,6)
772 Meinungen
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mem­bran­tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

Roccat Horde AIMO im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: hochwertige Verarbeitung; guter Grip dank Gummifüßchen; übersichtliche Swarm-Konfigurationssoftware; gute Performance; präzise, leichtgängige und leise Tasten.
    Contra: nur mittelmäßige und recht schwache RGB-Tastenbeleuchtung; fehlender USB-Hub. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    Pro: sehr gute Ausstattung (u.a. Makro-/Multimedia-Tasten, Beleuchtung); enger Tastenstand, dadurch weniger schmutzanfällig; gute ergonomische Eigenschaften (u.a. Handballenablage); günstig.
    Contra: keine mechanischen Tasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: April 2018
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    „Leistungs-Tipp“

    Plus: präziser Tastenanschlag; Beleuchtung lässt sich anpassen; gut verarbeitet; langes Kabel; Windows-10-Dial-Drehregler; komfortable Handballenablage, die entfernt werden kann; Extratasten für Makros und Mediensteuerung.
    Minus: kein USB-Hub; Beleuchtung einzelner Tasten kann nicht definiert werden; recht hoher Preis eine Gerät mit Membrantasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    88 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „gut“, „Gold-Award“

    • Erschienen: März 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Ein übermäßiger Plastikanteil, eine unansehnliche Beleuchtung sowie eine nervige Software sorgen dafür, dass die ansonsten lobenswerte Tastatur nicht völlig überzeugen kann. Das Tippgefühl ist großartig, aber das Gesamtpaket rechtfertigt den aufgerufenen Preis keinesfalls. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: gute Mischung aus Retro-Design und neuen Funktionen; RGB-Beleuchtung; taktile Tasten; leiser Tastenanschlag.
    Schwächen: kommt nicht an eine rein mechanische Tastatur heran. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Roccat Horde AIMO

  • Roccat Horde AIMO Membranical RGB Gaming Tastatur (AIMO LED Beleuchtung,
  • ROCCAT Horde AIMO, Gaming Tastatur, Rubberdome
  • ROCCAT Horde AIMO Gaming Tastatur, , Schwarz
  • ROCCAT »Horde AIMO« Gaming-Tastatur (Anti-Ghosting, Nummernblock)
  • Roccat Horde AIMO Membranical RGB Gaming Tastatur (AIMO LED Beleuchtung,
  • Roccat Horde AIMO Membranical RGB Gaming Tastatur (AIMO LED Beleuchtung,
  • Horde AIMO (DE, Kabel)
  • ROCCAT Horde AIMO RGB Gaming Tastatur, Tuning-Rad und Tasten, schwarz
  • Roccat Horde AIMO schwarz Gaming Tastatur, membranisch
  • ROCCAT Horde AIMO Tastatur mit Tuning Wheel hintergrundbeleuchtet USB Deutsch
  • Roccat Horde AIMO Membranical RGB Gaming Tastatur (AIMO LED Beleuchtung,
  • Roccat Horde Membranical Gaming Tastatur blaue LED Beleuchtung weiß
  • Roccat Horde AIMO Membranical RGB Gaming Tastatur Makro-Tasten konfigurierbar DE
  • Tastatur Gaming Roccat Horde Aimo Qwertz E (PO102658)

Kundenmeinungen (772) zu Roccat Horde AIMO

4,4 Sterne

772 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
540 (70%)
4 Sterne
124 (16%)
3 Sterne
53 (7%)
2 Sterne
23 (3%)
1 Stern
32 (4%)

4,4 Sterne

763 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,3 Sterne

9 Meinungen bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Roccat ROC-12-350-BK

Makro­tas­ten sind nur der Anfang

Stärken
  1. gutes Tippgefühl mit klaren Druckpunkten
  2. leiser Tastenanschlag
  3. extra Multimedia-Tasten
  4. Tuning-Rad, das auch Surface Dial unterstützt
Schwächen
  1. keine individuelle Tastenbeleuchtung
  2. niedrige Helligkeit der Beleuchtung
  3. Einstellungssoftware teils hakelig

Was sind „Membranical“-Tasten?

Roccat bewirbt einen angeblich neuen Tastentyp, der einen Mittelweg zwischen den preiswerten Membran- und den hochwertigen (aber auch oft sehr lauten) mechanischen Tasten darstellen soll. Dies wird mit dem zusammengesetzten Wort „Membranical“ beschrieben (aus Membran und Mechanical). Tatsächlich handelt es sich aber um ganz normale Membrantasten, die lediglich besonders sorgfältig verarbeitet wurden. Dadurch bieten sie tatsächlich einen besseren Druckpunkt als die meisten anderen Membran-Tastaturen – vom knackigen Tippgefühl und schnellen Anschlagreaktion einer mechanischen Tastatur ist aber auch die Horde AIMO noch ein Stück weit entfernt. Als sehr guten Kompromiss kann man sie aber trotzdem bezeichnen.

Welche Beleuchtungsmöglichkeiten bietet die Tastatur?

In der AIMO-Ausführung der Tastatur lassen sich sechs vorgegebene Zonen mit unterschiedlichen Leuchtmustern belegen. Eine individuelle Tastenbelegung ist nicht möglich – so kann die klassische Bewegungssteuerung via „WASD“ nicht anders leuchten als die umgebenen Tasten dieser Zone. Immerhin sind die einstellbaren Effekte wie auch die Helligkeit sehr weitreichend für die vorgegebenen Zonen definierbar, bei manchen Nutzern ist dafür aber ein Firmware-Upgrade notwendig. Ohne ein solches bleibt die AIMO-Beleuchtung auf einen Wechsel zwischen Rot- und Orangetönen beschränkt. Über das oben rechts befindliche Tuning-Rad sowie die anliegenden Multimedia-Tasten kann die Beleuchtung spontan verändert werden. Das Rad muss dazu freilich entsprechend mit der beiliegenden Software erst einmal programmiert werden.

Sind die Tasten frei definierbar?

Erfreulicherweise können bei dieser Tastatur nicht nur die fünf extra vorhandenen Makrotasten frei programmiert werden, sondern auch jede andere Taste. Die Software erlaubt hierbei nicht nur das Simulieren anderer Tasten oder ganzer Tastenabfolgen, es können auch schlicht Programme daran gekoppelt werden. So kann auf einen Tastendruck beispielsweise der Media Player geöffnet werden. Besonders schön: Dank Onboard-Speicher werden diese Einstellungen nicht am PC sondern auf der Tastatur gespeichert – so kann sie mit identischer Belegung an beliebigen Systemen genutzt werden.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Roccat Horde AIMO

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Mediensteuerung
  • Makrotasten
  • Handballenauflage
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Membrantasten
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ROC-12-350-BK, ROC-12-350-GY, ROC-12-350-WE

Weiterführende Informationen zum Thema Roccat ROC-12-350-WE können Sie direkt beim Hersteller unter roccat.org finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Havit HV-KB378LAukey KM-G9Razer Cynosa ChromaCoolermaster MK-750-GKCM1-DELioncast LK200 RGBAzio Retro Classic USBKeysonic KSK-3220BTKingston HyperX Alloy Elite RGBLogitech G513 CarbonDucky Channel One 2 Horizon PBT