CHIP Online prüft Tastaturen (7/2018): „Gaming-Tastaturen im Test: Drei Modelle mit eigenen Ansätzen“

CHIP Online
  • Fnatic Gear miniSTREAK (Cherry MX Silent Red)

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur, Kompakttastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    Pro: kompaktes Gehäuse; flexibel einsetzbar durch abnehmbares USB-C-Kabel; angenehmer Tasten-Druckpunkt.
    Contra: durch Größe keine Zusatztasten oder Nummernblock; recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    miniSTREAK (Cherry MX Silent Red)
  • Logitech G613

    • Anschluss: Kabellos;
    • Schnittstellen: Bluetooth;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Mechanische Tasten

    ohne Endnote

    Pro: flexibel nutzbar durch kabellose Verbindung; verzögerungsfreie Lightspeed-Technologie; sinnvolle Ausstattung (u.a. Ladezustandsazeige, On-/Off-Switch, BT- oder Funkverbindung).
    Contra: keine Beleuchtung; leicht schwammiges Tastengefühl. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    G613
  • Roccat Horde AIMO

    • Anschluss: Kabelgebunden;
    • Schnittstellen: USB;
    • Typ: Gaming-Tastatur;
    • Tastentechnik: Membrantasten

    ohne Endnote

    Pro: sehr gute Ausstattung (u.a. Makro-/Multimedia-Tasten, Beleuchtung); enger Tastenstand, dadurch weniger schmutzanfällig; gute ergonomische Eigenschaften (u.a. Handballenablage); günstig.
    Contra: keine mechanischen Tasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Horde AIMO

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tastaturen