Fireface UC Produktbild
Sehr gut (1,0)
8 Tests
ohne Note
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

RME Fireface UC im Test der Fachmagazine

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 1 von 32

    „Basierend auf dem neuen Hammerfall-Kern ist RMEs Interface nicht bloß der kleine Bruder des Fireface 800, sondern eine leistungsfähige Neuentwicklung, die sich vor allem durch Flexibilität und die bekannt hohe RME-Qualität absetzt - und endlich auch USB-kompatibel ist. Die Eckdaten des UC sind beeindruckend ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit seiner umfangreichen Ausstattung und der stabilen, leistungsfähigen Systemarchitektur eignet sich das Fireface UC als Begleiter reisender Audio-Profis ebenso wie als Zentrale eines Heim- oder Projektstudios.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Hier stimmt vom Klang über die technischen Werte bis hin zum mitgelieferten Softwarepaket und der Bedienung einfach alles. Die FireFace UC genügt auch höchsten Ansprüchen und ist dank der vielen und vielfältigen Anschlüsse auch in der Lage, größere Projekte zu stemmen. ...“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „überragend“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Mit dem Fireface UC zeigt der Hersteller in atemberaubender Weise, dass sich qualitativ hochwertige Wandler mit Profi-Anspruch auch über USB erfolgreich betreiben lassen. RME verleiht USB-Audio damit wirkliche und wahrhaftige Profi-Weihen, wovon Notebook-Anwender bestimmt am meisten profitieren dürften. ...“

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 1 von 8

    „Basierend auf dem neuen Hammerfall-Kern ist RMEs Interface nicht bloß der kleine Bruder des Fireface 800, sondern eine leistungsfähige Neuentwicklung, die sich vor allem durch Flexibilität und die bekannt hohe RME-Qualität absetzt - und endlich auch USB-kompatibel ist. ...“

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 1 von 20

    „... Gerade die Multibit-Architektur mit geringem Eigenrauschen macht den A-D-/D-A-Wandler zum idealen Partner für Proaudio-Anwendungen. Dazu kommen der DSP-Mixer und eine Phalanx analoger und digitaler Anschlüsse. Mit einem Wort: Oberklasse!“


    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 11/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    „Bekanntermaßen ist für RME nur das Beste gerade gut genug. Da ist es nicht verwunderlich, dass sowohl im Fireface 400 als auch im UC vier hochwertige Stereo-Codecs vom Typ AK4620 aus dem Hause Asahi Kasei (AKM) werkeln, deren theoretische Dynamik von 113 dB wir im Test annähernd erreichen konnten. ... Mit einem Wort: Oberklasse!“


    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 11/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    2 Sterne („sehr gut“)

    „... Die Features, die Verarbeitung und der Klang des UC sind hervorragend, und auch die Softwareausstattung ist exzellent. In punkto Treiber und Firmware ist das Fireface UC ebenfalls professionell nutzbar, man muss sich aber darauf einstellen, dass wie bei jeder neuen Entwicklung noch ein paar Kinderkrankheiten zutage treten. Wie ich RME kenne, werden diese aber über die nächsten Monate nach und nach behoben. Kaufinteressenten müssen sich darauf einstellen, dass ein neuer Rechner, ein neues Notebook oder zumindest eine passende USB-Erweiterungskarte zum problemlosen Betrieb notwendig sein könnte ...“

zu RME Fireface UC

  • RME Fireface UC Audio-Interface, FireWire, (7.1 Kanal, 24 Bit, 100 dB,
  • RME Fireface UC, 36-Kanal USB 2.0 Audio-Interface, 18 Ein-
  • RME Fireface UC 1000029
  • RME FireFace UC
  • RME - Fireface UC 1000029
  • RME FireFace UC
  • RME Fireface UC
  • RME Fireface UC, 36-Channel, 192 kHz, USB Audio Interface, 9.5", 1 HU
  • RME Fireface UC "USB Audio Interface"
  • RME - Fireface UC

Kundenmeinungen (9) zu RME Fireface UC

4,4 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (56%)
4 Sterne
1 (11%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (22%)

3,9 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema RME Fireface UC können Sie direkt beim Hersteller unter rme-audio.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Megatest: 32 Studio-Interfaces

Beat - Einzig die D-PRE-Vorverstärker konnten unsere Erwartungen nicht ganz erfüllen. Zwar sind sie für ein Mittelklasse-Interface sehr gut, im Vergleich fallen sie aber durch ihr höheres Grundrauschen auf. Basierend auf dem neuen Hammerfall-Kern ist RMEs Interface nicht bloß der kleine Bruder des Fireface 800, sondern eine leistungsfähige Neuentwicklung, die sich vor allem durch Flexibilität und die bekannt hohe RME-Qualität absetzt - und endlich auch USB-kompatibel ist. …weiterlesen

USB-Feuer

Music & PC - Nun hat man sich aber wegen anfänglichen Kompatibilitätsproblemen zwischen der Fireface 400 und Apples neuen, preiswerteren FireWire-Chips auf den Macs zu einem ersten USB-Interface durchgerungen. Das man dann fast schon ein wenig liebenswert-trotzig noch immer Fireface nennt. Bleibt die Frage, ob RME den bisher hohen Leistungsstandard seiner Interfaces auch mit einer USB-Schnittstelle aufrechterhalten kann. Und: Wie siehts mit der Geschwindigkeit und den Latenzen aus? …weiterlesen

Schnellwandler

c't - Mit jeweils eigener Firmware für Windows und Mac OS X erreicht RMEs USB-Audio-Interface Fireface UC Latenzzeiten auf PCI-Express-Niveau. …weiterlesen