• Gut 2,2
  • 12 Tests
27 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,6"
Auflösung Hauptkamera: 2 MP
Akkukapazität: 900 mAh
Mehr Daten zum Produkt

RIM BlackBerry Pearl Flip 8220 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    Platz 6 von 6

    „Plus: Außergewöhnliches Smartphone-Design; Gute Bedienung; Guter Browser.
    Minus: Kein UMTS, kein GPS; Mäßige Sprachqualität.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend - gut“ (3,5 von 5 Punkten)

    „Das Klapp-Handy überzeugte uns mit hervorragender Sprachqualität und praktischer GSM-Ortung. Die Kamera ließ jedoch zu wünschen übrig.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Alle Fans von Klapphandys werden es lieben, gleichwohl die Tastatur sehr gewöhnungsbedürftig ist.“

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (359 von 500 Punkten)

    „... Sein Display ist mit 285 Candela pro Quadratmeter sehr hell, die Sende- und Empfangsleistungen wurden mit der Höchstpunktzahl belohnt. Allerdings klingen Stimmen beim Telefonieren etwas dumpf. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen (555 von 800 Punkten)

    „Preistipp“

    „‚Flippiges‘ GSM-Smartphone mit guten Allroundeigenschaften.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    „gut“

    „Stärken: Brillantes Innendisplay; Informatives Statusdisplay; Sehr gute Akustik; Kräftiger Akku.
    Schwächen: Keyboard etwas gewöhnungsbedürftig.“

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    „Ordentlicher Slider, der typische Blackberry-Stärken mitbringt.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    „Wer großen Wert auf einen günstigen Blackberry legt, kann mit dem Flip glücklich werden. Seine große Stärke ist das E-Mail-Handling. Multimedia-Fans werden weniger begeistert sein. ...“

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (291 von 500 Punkten)

    „RIM will mit seiner Pseudo-QWERTZ-Tastatur auch bei kompakten Blackberrys ein typisches, einzigartiges Design etablieren, doch gerade damit geht auch das 8220 baden. Mit einer normalen Handy-Tastatur wäre das Flip gewiss kein Flop.“

  • Praxistest-Urteil: 3 von 5 Punkten

    Platz 2 von 2

    „Pro: sehr gute Verarbeitung; 320-x-240-Pixel-Display; Quadband GSM mit EDGE; WLAN und Bluetooth; Push-E-Mail-Service.
    Contra: trägt durch die Bauhöhe stark auf; kein UMTS, kein HSDPA; Eingabesystem braucht Gewöhnung.“

    • Erschienen: November 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7 von 10 Punkten)

    „Aufgrund des Klapp-Designs passt diese Messaging-Maschine in jede Hosentasche. Der BlackBerry Pearl Flip 8220 von RIM verfügt über ein hervorragendes Innendisplay mit überarbeiteter Benutzeroberfläche. Wer sich mit Bedienung und Optik anfreunden kann, bekommt ein gutes Smartphone zu einem fairen Preis.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Pro: Quadband-Unterstützung; EDGE; WLAN; 128 MB integrierter Speicher per MicoSD-Karte erweiterbar; E-Mail-Push-Unterstützung ...
    Contra: kein UMTS; Videos lassen sich nur auf der Speicherkarte aufnehmen.“

Kundenmeinungen (27) zu RIM BlackBerry Pearl Flip 8220

3,8 Sterne

27 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (52%)
4 Sterne
4 (15%)
3 Sterne
3 (11%)
2 Sterne
3 (11%)
1 Stern
3 (11%)

3,8 Sterne

27 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

RIM Kickstart 8220

Ab Novem­ber 2008 bei T-​Mobile

Das erste Klapp-Handy-Smartphone von Research in Motion, das BlackBerry Pearl Flip 8220, wird es ab November 2008 beim Netzbetreiber T-Mobile geben. Einem Bericht des Online-Magazins inside-handy.de zufolge wird das innovative BlackBerry-Modell dann ohne Vertrag für den Preis von 320 Euro erhältlich sein. T-Mobile biete für den BlackBerry 8220 auch den Webmail-Service an. Dieser leite bis zu zehn verschiedene POP3- oder IMAP-Konten an das Mobilfunkgerät weiter. Natürlich könnten damit auch Anhänge abgerufen und angezeigt werden.

320 Euro sind allerdings für ein Handy mit diesen Ausstattungsmerkmalen schon fast ein wenig viel. Ohne UMTS und nur mit einfachsten Multimedia-Fähigkeiten ausgerüstet, ist und bleibt der Pearl Flip 8220 im Grunde ein Handy rein für Push-E-Mails. Und ob man für einen BlackBerry ohne die praktische QWERTZ-Tastatur so viel Geld ausgeben will?

RIM Kickstart 8220

Black­Berry-​Klapp-​Handy offi­zi­ell vor­ge­stellt

Das erste Klapp-Handy des kanadischen Herstellers RIM ist nun offiziell vorgestellt worden. Der BlackBerry Pearl Flip 8220 soll als erstes Gerät gleichermaßen modernen Stil und Multimedia-Fähigkeiten bieten wie auch klassische Geschäftskunden zufrieden stellen.

Daher offenbart das Smartphone beim Aufklappen eine spezielle Tastatur, welche einen Mittelweg zwischen Handy-Tastenfeld und vollwertiger QWERTZ-Tastatur beschreitet. Natürlich ist wie üblich der BlackBerry-Push-Mail-Service mit dabei, ebenso wie die Software DataViz Documents to Go für die Nutzung von Microsoft-Office-Dokumenten. Auf der Multimedia-Seite offeriert das Handy eine 2-Megapixel-Kamera, die auch Videos drehen kann, und einen Music Player, der einen Equalizer mit elf vorinstallierten Filtern für bestimmte Musikrichtungen besitzt.

Allerdings merkt man schon bei dieser kurzen Aufzählung, dass es mit den Multimedia-Fähigkeiten nicht wirklich weit her ist. Immerhin soll der BlackBerry Pearl Flip 8220 aber alle typischen BlackBerry-Features bieten. Ist er deshalb wenigstens etwas für Geschäftskunden? Man mag es zumindest in Zweifel ziehen – die halbherzige QWERTZ-Tastatur sieht ausgesprochen gewöhnungsbedürftig aus. Und schön ist eigentlich auch etwas anderes, oder nicht?

RIM Kickstart 8220

Ver­kauf auch als Pearl 8220?

Der BlackBerry Kickstart 8220 wird offensichtlich in einigen Ländern auch als Pearl 8220 vermarktet werden. Dies ergibt sich aus einem Werbeplakat des kanadischen Anbieters Rogers Wireless, welches das erste Klapp-Handy des kanadischen Geräteherstellers RIM für das dritte Quartal 2008 ankündigt. Auf BlackBerry Sync können zudem neue Bilder des Kickstarts betrachtet werden, die das Smartphone in einer besseren Auflösung präsentieren als bei bisherigen Schnappschüssen.

Wie das Gerät letztendlich in Europa vermarktet wird, ist noch unbekannt. Das Gleiche gilt für den Starttermin. Auch über die Gründe für die Umbenennung des BlackBerry Kickstart 8220 kann nur spekuliert werden, offiziell wurde dazu nichts verlautbart.

RIM Kickstart 8220

Kein UMTS, aber WLAN

Die Gerüchte haben in einem ersten Review des BlackBerry Kickstart 8220 auf CrackBerry ihre Bestätigung gefunden: Das Klapp-Smartphone wird in der Tat nicht über 3G-Fähigkeit verfügen, sondern stattdessen WLAN bieten. Damit sind im normalen Mobilfunknetz aufgrund des integrierten EDGE nur Geschwindigkeiten von rund 220 kBit/s möglich – wenn der eigene Netzbetreiber denn EDGE vor Ort anbietet. In WLAN-Hotspots kann dagegen mit DSL-Geschwindigkeit gesurft werden.

Dabei ist fehlendes UMTS doch genau das, was an bisherigen BlackBerry-Smartphones so oft kritisiert wurde. Denn was nützen die besten E-Mail-Maschinen, wenn der Datenbeschleuniger zum Download der E-Mails fehlt? Der BlackBerry Kickstart 8220 geht nun also einen alternativen Weg: Statt im UMTS-Netz zu surfen, muss der Kunde sich einen WLAN-Hotspot nutzen. Ob das den Kunden ausreichen wird?

RIM Kickstart 8220

Die Tasta­tur des Pearl 8120

Der BlackBerry Kickstart 8220 besitzt das gleiche Tastaturfeld, das bereits sein numerischer Vorgänger Pearl 8120 hatte. Allerdings hat RIM die Tasten enger zusammenrücken lassen und dafür deutlich höher gestaltet – dies soll die Treffsicherheit beim Tippen erhöhen. Da auch das Display des Gerätes größer ausfällt, können mit dem BlackBerry 8220 dank der besseren Übersicht schneller Nachrichten und E-Mails getippt werden als mit dem Pearl 8120. Die Veränderungen an der Tastatur sorgen auch dafür, dass der 8220 schmaler und etwas dicker ist als sein Gegenstück Pearl 8120. Dies soll helfen, das Smartphone noch leichter in der Tasche transportieren zu können – ein Vorteil, der vielen Anwendern schon am Vorgänger gefallen hat.

Allerdings leidet darunter ein wenig die optische Gefälligkeit des Kickstart 8220. Denn während die Tastatur beim Pearl sich sehr gut ins Gerät einfügt, wirkt sie beim Kickstart 8220 irgendwie klobig und massiv – obwohl sie eigentlich schmaler ist... Bilder davon sind in einem ersten Review auf CrackBerry zu sehen.

RIM Kickstart 8220

Der Musik-​Black­Berry

Der neue BlackBerry Kickstart von RIM überrascht mit einer soliden Multimedia-Ausstattung, darunter sogar ein 3,5mm-Klinkenanschluss. Damit kann der in das Handy integrierte Media-Player erst richtig zum „Klingen“ gebracht werden, da die Schnittstelle den Anschluss hochwertiger Kopfhörer erlaubt. Die frei zugängliche Speicherkarten-Schnittstelle erlaubt zudem den zügigen Austausch der eingelegten Mediendateien. Darüber hinaus bietet das BlackBerry-Klapp-Handy eine Kamera mit 2 Megapixeln Auflösung.

Das Klapp-Handy RIM BlackBerry Kickstart 8220 richtet sich an eine Kundschaft, die statt der üblichen Business-Fähigkeiten eines BlackBerrys eher Multimedia-Ansprüche in den Mittelpunkt stellt. Es ist schon alleine wegen seiner speziellen Tastatur ein Kompromiss zwischen diesen beiden Welten – ob der aufgeht?

RIM Kickstart 8220

Ers­tes Klapp-​Handy von Black­Berry

Es ist kaum zu glauben, aber mit dem Kickstart gibt es BlackBerrys künftig auch als Klapp-Handy. Der Hersteller RIM wird mit dem neuen Smartphone einen gänzlich neuen Weg gehen – ohne die sonst übliche QWERTZ-Tastatur oder die breite Barren-Form. Stattdessen wird der Kickstart ein Klapp-Handy mit einer speziell angepassten Tastatur sein, die stark an diejenige des BlackBerry Pearl 8100 erinnert. Das Handy wird zudem über zwei Displays verfügen: Ein Inneres mit 240 x 320 Pixeln Auflösung und ein Äußeres mit 160 x 128 Pixeln. Gerüchte besagen, dass das Handy leider nicht über UMTS verfügen soll, dafür aber über WLAN.

Das Blog BerryShack zeigt erste Bilder des Gerätes. Besonders interessant ist, dass der BlackBerry Kickstart neben dem BlackBerry Bold doch relativ unhandlich wirkt. Zwar ist er als Klapp-Handy deutlich schmaler, doch dafür erstaunlich dick – und das schon im ausgeklappten Zustand. Insgesamt doch ein etwas klobiges Design – da kann ich auch gleich einen richtigen BlackBerry nehmen, oder?

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu RIM BlackBerry Pearl Flip 8220

Bauform Klapp-Handy
EDGE vorhanden
Farbe Schwarz
Frequenzband Quadband
GPRS vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
Nachrichtenformate
  • MMS
  • POP3
  • SMS
  • SMTP
SAR-Wert 0,39 W/kg
Weitere Funktionen Bluetooth
Display
Displaygröße 2,6"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem BlackBerry OS 4.6
Speicher
Interner Speicher 0,13 GB
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
Akku
Akkukapazität 900 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 101,2 g
Ausstattung
Bedienung QWERTZ-Tastatur
Kamera vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema RIM Kickstart 8220 können Sie direkt beim Hersteller unter blackberry.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Flippiger E-Mail-Bote

connect 1/2009 - Der erste Blackberry im Klappendesign ist jetzt bei T-Mobile erhältlich. connect nimmt den Blackberry Pearl 8220 Flip im Labortest unter die Lupe. Testkriterien waren Ausdauer (Betrieb, Standby), Ausstattung (System, Funktechnik, Display ...), Handhabung (Handlichkeit, Bedienung, Qualität ...) und Leistung (Sende- und Empfangsqualität, Akustik, System). …weiterlesen

Erstes Blackberry mit informativer Klappe

Notebook Organizer & Handy 3-4/2009 - Bislang gab es leider kein Klappenhandy für den bequemen Blackberry-E-Mail-Abruf. Mit dem Pearl Flip wurde kürzlich diese Marktlücke geschlossen, in Deutschland allerdings nur für T-Mobile-Kunden - zumindest vorerst. …weiterlesen

BlackBerry - mal ausgeflippt!

mobile zeit 3/2009 - Ein BlackBerry sieht eben aus wie ein Blackberry. Dass es auch anders geht, beweist der BlackBerry Pearl 8220 Flip, der sich wie ein mehr oder weniger gewöhnliches Klapphandy präsentiert. Bewertungskriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Leistung. …weiterlesen

Briefkasten

mobile next 1/2009 - Klappe auf, Mails lesen - so arbeitet das neue Blackberry Pearl Flip. Es ist das erste Smartphone von Research in Motion im Stile eines Klapptelefons. Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Handhabung/Ergonomie, Ausstattung, Akustik), Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer, Speicher) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hardware, Software). …weiterlesen

Blackberrys Klappkamerad

Focus Online 12/2008 - Der erste Blackberry zum Klappen kommt mit WLAN, Quadband, EDGE, Software zum Anzeigen von Office-Dateien, 1,9-Megapixel-Kamera sowie MP3-Player. Mit dem Pearl Flip 8220 stellt Research in Motion (RIM) seinen ersten Blackberry zum Klappen vor. Der Nachfolger des Pearl 8110 bietet unter anderem WLAN, Quadband, Sprachwahl, Software zum Anzeigen von Office-Dateien, 1,9-Megapixel-Kamera sowie MP3-Player. UMTS fehlt, doch dafür sorgt EDGE für beschleunigte Downloads in allen GSM-Netzen. Micro-SD-Speicherkarten werden laut RIM bis zu einer Kapazität von 32 Gigabyte unterstützt. Texte tippt man wie in der Pearl-Familie üblich auf einer eigenwilligen alphanumerischen Tastatur, auf der sich jeweils zwei Buchstaben eine Schaltfläche teilen. In unserem Handy-Test muss der Klappkamerad beweisen, ob er sich in der Praxis als mobiles Büro bewährt. Es wurden die Kriterien Handhabung, Ausstattung und Handbuch getestet. …weiterlesen