Ricoh Theta V Test

(360-Grad-Kamera)
  • Befriedigend (2,7)
  • 11 Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
  • 4K (UHD): Ja
  • Display: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (11) zu Ricoh Theta V

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 20/2018
    • Erschienen: 09/2018
    • 10 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „gut“

    „Die Theta ist eine durchweg solide Cam, schöpft aber nicht ihr Potenzial nicht vollkommen aus. Der Mobile-Workflow könnte besser sein, und auch ein In-Kamera-Stitching wäre schon.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 6/2018
    • Erschienen: 05/2018
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „... technisch leistet die kompakte Kamera einiges und nimmt vollsphärische Fotos mit 14-Megapixel-Auflösung auf sowie Videos in bis zu 4K-Auflösung. Ein Display sucht man bei der einer Fernbedienung ähnlichen, länglich-flachen Kamera vergeblich. Der Bildausschnitt kann mit der kostenlosen und für iOS und Android erhältlichen Ricoh Theta S-App kontrolliert werden. In unserem Kurztest funktionierte das prima. ...“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 04/2018
    • Produkt: Platz 6 von 9
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,1)

    Videos (35%): „befriedigend“ (2,8);
    Fotos (20%): „gut“ (2,0);
    Handhabung (20%): „ausreichend“ (4,3);
    Software (10%): „ausreichend“ (3,9);
    Betriebsdauer (15%): „befriedigend“ (3,1);
    Härtetest (0%): Entfällt.

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Gegenüber dem weiter verfügbaren Vorgängermodell Theta S macht sich der Qualitätssprung durch die 4K-Aufzeichnung deutlich bemerkbar. Die Nachbearbeitung von Videoaufnahmen ist allerdings recht kompliziert und zeitaufwendig. Die Bildeinstellungen werden bei Videoaufnahmen stets vollautomatisch durchgeführt, was sicher nicht in jeder Situation wünschenswert ist. ...“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,20)

    „Das neue Modell der Ricoh-Kamera behält das flache Design des Vorgängers bei und liefert gute Videoqualität in 4K. Die neue Theta hat allerdings wieder kein Display für die wichtigsten Informationen, und die Akkulaufzeit war mit rund 39 Minuten sehr kurz.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Pro: einfache Anbindung ans Smartphone (Android und iOS); gute Fotoqualität; umfangreiche Fotoeinstellungen; Wiedergabe am TV-Gerät möglich; Unterwassergehäuse als Zubehör.
    Contra: Dokumentation nicht vollständig; nur interner Speicher.“

    • Mac & i

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 04/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Fotoqualität: „gut“;
    Videoqualität: „gut“;
    Autonome Aufnahme: „zufriedenstellend“;
    iOS-App: „gut“;
    Mac-App: „schlecht“.

    • testr.at

    • Einzeltest
    • Erschienen: 02/2018
    • Mehr Details

    4,1 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    • golem.de

    • Vergleichstest
    • Erschienen: 12/2017
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 12/2017
    • Erschienen: 11/2017
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,20)

    Bildqualität: „Etwas wenig Schärfe, Farbsäume sichtbar, gutes Stitching“;
    Tonqualität: „Noch viele Details hörbar“;
    Extras: „Kein Display und eine Akkulaufzeit von nur rund 40 Minuten“;
    Outdoor-Fähigkeit: „121 Gramm, aber kein Zubehör – das kostet extra“;
    Bedienung: „Ziemlich lange Startzeit, sonst einfach, mit vielen Einstellmöglichkeiten per App“.

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 2/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • digitalEyes.de

    • Einzeltest
    • Erschienen: 09/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Ricoh Theta V

  • Ricoh Theta V

    - Video: 4k Ultra HD Videoaufnahme (3. 840 x 1. 920 Pixel, 30 fps) - Foto: 14 Megapixel (5. 376 × 2. 688 Pixel) - ,...

  • Ricoh Theta V

    - Video: 4k Ultra HD Videoaufnahme (3. 840 x 1. 920 Pixel, 30 fps) - Foto: 14 Megapixel (5. 376 × 2. 688 Pixel) - ,...

  • Ricoh Theta V

    - Video: 4k Ultra HD Videoaufnahme (3. 840 x 1. 920 Pixel, 30 fps) - Foto: 14 Megapixel (5. 376 × 2. 688 Pixel) - ,...

  • Ricoh Theta V

    ElektronikRealitätstreu mit 360°Ein High - End - Modell für eine realistische Abbildung aller Arten von Raum. ,...

  • Ricoh THETA V 360 Grad Panorama-Kamera 14 Mio. Pixel Schwarz

    Erleben Sie Virtual Reality mit THETA Vollsphärenaufnahmen. RICOH, als Pionier der Vollsphärentechnologie, ,...

  • Ricoh Theta V (12MP, 50p, Grau)

    Die Ricoh Theta V ist die fünfte Generation der Ricoh Vollsphärenkameras. Als Pionier dieser Technik wird mit dem ,...

  • Ricoh THETA V 360 Grad Sphärenkamera metallic grau

    2x 14 Megapixel, Festbrennweite, Videos 3840x1920, 19GB Speicher, USB 2. 0, W - LA, Bluetooth

Kundenmeinungen (41) zu Ricoh Theta V

41 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
8
4 Sterne
13
3 Sterne
7
2 Sterne
8
1 Stern
5

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Theta V

Theta V

Für wen eignet sich das Produkt?

Die Theta V wurde erst auf der IFA im September 2017 in Berlin vorgestellt und ist damit die neueste 360-Grad-Kamera von Ricoh. Da die Bilder so einer Kamera recht eigenwillig sind, eignet sie sich nicht für die Aufnahme einfacher Schnappschüsse. Wer jedoch 360-Grad-Videos und -fotos zum Teilen im Internet produzieren möchte, liegt mit einer Vollsphärenkamera nicht falsch.

Stärken und Schwächen

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen hat Ricoh bei der Theta V die Auflösungen verbessert. Standbilder werden mit 5.376 x 2.688 Pixeln und Videos mit 3.840 x 1,920 Pixeln in 4K aufgezeichnet, häufig auch als UltraHD bezeichnet. Um Videos mit Ton aufnehmen zu können, ist ein Vier-Kanal-Mikrofon in die Kamera integriert. Dadurch wird bei der Tonwiedergabe eine größere Räumlichkeit erreicht. Die Wiedergabe der Videos kann entweder auf einem über Bluetooth angeschlossenen Smartphone oder über WiFi auf einem Fire-TV-Stick erfolgen. In letzterem Fall werden die Kamera als Fernbedienung genutzt und die Bilder über den Stick auf einen Monitor übertragen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Trotz der verbesserten Features ist die Zufriedenheit von Kunden mit der Theta V weit geringer als bei dem Vorgängermodell, der Ricoh Theta SC. Vor diesem Hintergrund ist der Betrag von fast 450 Euro (Amazon) dafür dann doch recht hoch.

Datenblatt zu Ricoh Theta V

4K (UHD) vorhanden
Aufzeichnungsformat MPEG-4, MOV, JPG
Ausstattung Bluetooth, WLAN
Bildsensor CMOS
Breite 45,2 mm
Display fehlt
Festplattenkapazität 19 GB
Foto-Auflösung 24 MP
Funktionen Live Streaming, 360-Grad-Videos
Gewicht 121 g
Höhe 130,6 mm
Outdooreigenschaften Wasserdichtes Gehäuse optional erhältlich
Sensor-Auflösung 14 MP
Sensorgröße 1/2,3 Zoll
Tiefe 22,9 mm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Rundblick VIDEOAKTIV 2/2018 - Im Foto betrieb kann man verschiedene Bildeinstellungen vornehmen, aber im Videomodus arbeitet die Kamera stets automatisch - lediglich die Video-Auflösung lässt sich zwischen HD und UHD umschalten. Auslösen ist bei der Theta (die auf den integrierten Speicher mit 8 GB Größe aufzeichnet) ohne Smartphone auch mit Hilfe einer Taste möglich. Im Gehäuse eingelassene LEDs zeigen dabei an, ob die Kamera sich gerade im Foto- oder Videomodus befindet. …weiterlesen


Voll im Bild fotoMAGAZIN 1/2018 - Und auch Intervallaufnahmen zum Erstellen von Zeitraffervideos sind möglich. Unkompliziert lassen sich Bilder auch zum Smartphone übertagen. Wer eine aufwändigere Bearbeitung am PC plant, schließt die Theta V hier per USB-Kabel an. Ein Programm zum Bearbeiten, Anzeigen und Teilen von 360-Grad-Panoramen steht gratis auf der Ricoh-Webseite zur Verfügung. Das alles wirkt, wenn man sich darauf einlässt, durchaus durchdacht und praktikabel. …weiterlesen