Audio Video Foto Bild prüft Action-Cams (1/2018): „GoPro macht 360°“

Audio Video Foto Bild: GoPro macht 360° (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 3 weiter
  • Garmin Virb 360

    • Display: Nein;
    • Wasserdicht bis: 10 m

    „gut“ (2,30)

    „Die Garmin filmt in 5,2K-Auflösung und liefert eine gute Bildqualität. Zudem sind die Nahtstellen zwischen den Clips nach dem Zusammensetzen kaum sichtbar. Dank GMetrix lassen sich Messwerte wie das Tempo oder die Beschleunigung einblenden.“

    Virb 360

    1

  • GoPro Fusion

    • Display: Nein;
    • Wasserdicht bis: 5 m

    „gut“ (2,40)

    „... Die GoPro filmt ansprechende Videos, ist einfach zu bedienen, und mit OverCapture lässt sich das Filmmaterial noch besser und vielfältiger verwerten. An der Handy-App muss GoPro aber noch schrauben, damit das Stitching-Ergebnis genauso überzeugt wie mit der Software am heimischen Computer.“

    Fusion

    2

  • Samsung Gear360 (2017) SM-R210

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Nein

    „befriedigend“ (3,10)

    „Die 360-Grad-Kamera von Samsung gibt’s bereits in der zweiten Generation. Sie filmt in 4K und machte im Test ihre Sache sehr ordentlich. Um den VR-Modus zu nutzen, muss der Filmer aber viele Registrierungen durchlaufen – das führte zur Abwertung.“

    Gear360 (2017) SM-R210

    3

  • Ricoh Theta V

    • 4K (UHD): Ja;
    • Display: Nein

    „befriedigend“ (3,20)

    „Das neue Modell der Ricoh-Kamera behält das flache Design des Vorgängers bei und liefert gute Videoqualität in 4K. Die neue Theta hat allerdings wieder kein Display für die wichtigsten Informationen, und die Akkulaufzeit war mit rund 39 Minuten sehr kurz.“

    Theta V

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Action-Cams