• Befriedigend 2,6
  • 8 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Ricoh R 10 im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,78)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „... steuern Sie mit einem Mini-Joystick auf der Kamerarückseite. Das geht flott von der Hand und lässt sich selbst mit etwas größeren Fingern leicht bewerkstelligen. ... Die Fotos waren detailreich, an den Rändern aber leicht unscharf.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 10 von 10

    59 Punkte

    „... Die Qualität der ISO-100-Aufnahmen geht in Ordnung: Ihre Auflösung bleibt meist über 1000 LP/BH und das Rauschen bei passablen 1,8 VN. Schlechter sieht das Ergebnis des ISO-400-Tests aus, bei dem das Farbrauschen deutlich hervortritt ...“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: Größe; Makro-Funktion; Ausrichtungshilfe; Easy-Modus.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 7 von 9
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Für rund 220 Euro bekommt man die solide verarbeitete R10, in der ein üppiges 7fach-Objektiv verbaut wurde ... Als reine Schnappschuss-Knipse ist die R10 zu groß.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • Produkt: Platz 12 von 12
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „ausreichend - befriedigend“ (2,5 von 5 Punkten)

    „... wartet mit einigen interessanten Features auf. Die Kamera war im Betrieb schnell und ist einfach zu bedienen. In den Bildqualitätstests schnitt sie wegen hohen Bildrauschens nur durchschnittlich ab.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 25/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Produkt: Platz 5 von 20

    „befriedigend“ (2,72)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Plus: 6,5-facher optischer Zoom.
    Minus: Lange Wartezeit nach Aufnahme.“  Mehr Details

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 6 von 16

    „gut“ (84%)

    „Pro: Knöpfe lassen sich gut bedienen, großes Display, kompaktes und robustes Gehäuse.
    Contra: Wirkt leicht klobig, intensivere Farbdarstellung beim Blitzen.“  Mehr Details

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 11/2008
    • 35 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die handliche und edel gestylte R10 bietet neben einem interessanten Brennweitenbereich und Halbautomatiken einen großen Monitor, ein verschiebbares AF-Feld und erweiterte Bildbearbeitungsfunktionen.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • RICOH GR III Kompaktkamera Schwarz, 3 Zoll TFT-Farb Display, WLAN

    RICOH GR III Kompaktkamera Schwarz, 3 Zoll TFT - Farb Display, WLAN

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera (12 MP, 25-100mm 1: 2, 0 Objektiv, GPS,

    Erweiterte Tough Leistung (stoßfest bis 2, 1m, wasserdicht bis 15m, unverformbar bis 100kg, frostsicher bis - 10 Grad, ,...

Kundenmeinungen (6) zu Ricoh R 10

6 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

R 10

Firmware Update Version 1.14

Einige Kameras der Modellreihe Ricoh R10 können ein Problem mit der Blende haben. Es kann vorkommen, dass die Kompakte mit geöffneter Blende arbeitet, obwohl vorher die Einstellung gewählt worden ist, die festlegt, dass mit möglichst weit geschlossener Blende fotografiert wird. Um dieses Problem zu beheben, kann jetzt die Firmware in der Version 1.14 kostenfrei heruntergeladen werden.

Ricoh Caplio R10

Schöne Farben, schwächelnde Kontraste

Bei Innenaufnahmen zeigte die Ricoh R10 im Test von digicamreview.com gute Ergebnisse: Die Farbwiedergabe war in Ordnung und die Reduzierung von roten Augen funktionierte gut. Nur bei Gruppenaufnahmen waren teilweise noch rote Augen zu entdecken. Wenn Auto ISO eingestellt ist, wählt die Kamera eigenständig tendenziell niedrige ISO-Zahlen aus und das Bildrauschen war ''akzeptabel'', so das Testurteil. Der Fokussier-Assistent zeigte keine Probleme, selbst bei wenig Umgebungslicht, die richtige Schärfe einzustellen. Die Kontrastwiedergabe war teilweise nicht immer eine Stärke der Ricoh R10. Dies könne jedoch mit Hilfe manueller Einstellungen behoben werden.

Mehr Bildrauschen

Das Bildrauschen der Ricoh R10 war etwas ausgeprägter als bei den Vergleichskameras Canon Powershot A2000 IS und Panasonic Lumix FX35. Bis zu einer Empfindlichkeit von ISO 400 sind die Fotos sehr gut zu gebrauchen, danach nimmt das Bildrauschen stark zu – vor allem in den dunklen Bildbereichen. Generell steht die R10 jedoch nicht schlecht da. Wenn die Aufnahmen ausgedruckt werden, ist das Bildrauschen nicht sehr störend, lautet das Fazit der Tester.

Ricoh Caplio R10

Fehlerbeseitigung

Für die Ricoh R10 ist ein neues Firmware Update verfügbar, das einige Fehler bei der Kompakten ausmerzen soll. Es konnte vorkommen, dass man im Wiedergabemodus in die Bilder hieneinzoomen wollte und dabei der Positionsrahmen auf der rechten Seite sichtbar blieb - auch wenn man diesen vorher mit der Taste 'DISP' ausgeschaltet hatte. Außerdem traten Probleme mit SD-Speicherkarten auf, wenn diese nicht in der Kamera vorher formatiert wurden. Das erste Bild auf der Karte konnte nicht richtig angezeigt werden. All diese Schwierigkeiten sollen von dem Firmware Update 1.15 behoben werden können. Hier finden Sie den Download.

Ricoh Caplio R10

Hohe Auflösung, hohe Zoomleistung, weniger Verwacklungen

Die Digitalkamera Rioh R10 löst in 10 Megapixel auf und besitzt einen 7,1fachen optischen Zoom. Die Brennweiten beginnen bei 28 mm und ermöglichen somit Aufnahmen mit echtem Weitwinkel. Auch der Telebereich, der bis zu 200 mm reicht, gewährt eine Menge Freiraum bei der Wahl des richtigen Bildausschnitts. Damit unverwackelte Aufnahmen in allen Brennweiten gelingen, hat Ricoh der R10 einen guten, weil mechanischen, Bildstabilisator spendiert. Auch beim Monitor hat Ricoh nicht gespart: Das Display ist satte 3 Zoll groß und mit 460.000 Bildpunkten sehr gut aufgelöst.

Makro- und Zeitrafferaufnahmen

Mit dem Objektiv der Ricoh R10 können auch Makroaufnahmen gemacht werden. Im Bereich des Weiwinkels kann der Fotograf sogar bis zu 1 cm dicht an seine Motive herangehen. Beim Selbstauslöser hat Ricoh sich etwas Besonderes ausgedacht und einen Intervall-Timer eingebaut, der Fotos im Abstand zwischen 5 Sekunden und 3 Stunden aufnimmt. Damit können auch langsame Vorgänge, wie beispielsweise das Wachstum einer Pflanze, vom Stativ aus festgehalten werden. Interessant ist auch die Warnung vor dem schiefen Horizont, die die Kompakte abgibt, sobald die Kamera nicht ganz waagerecht gehalten wird. Ricoh hat aber auch an die gängige Ausstattung gedacht und eine Gesichtserkennung für das gelungene Portrait eingebaut.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ricoh R 10

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 102 x 26,1 x 58,3
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Interner Speicher 54 MB
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-200mm
Optischer Zoom 7,1x
Digitaler Zoom 4,8x
Maximale Blende f/3,3-5,2
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 168 g

Weiterführende Informationen zum Thema Ricoh Caplio R10 können Sie direkt beim Hersteller unter ricoh.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kleinkünstler

PC Magazin 3/2009 - In punkto Schärfe muss man, aufgrund des großen Zoomobjektivumfangs, Abstriche hinnehmen. Ricoh R10 Für rund 220 Euro bekommt man die solide verarbeitete R10, in der ein üppiges 7fach-Objektiv verbaut wurde, das umgerechnet von 28 bis 200 mm reicht. Dennoch erreicht die Kamera, zumindest bei niedriger Empfindlichkeit und Brennweite, mittig eine Auflösung von 1221 Linienpaaren/Bildhöhe. Diese fällt dann zum Rand hin allerdings deutlich ab. …weiterlesen

Seven Up

Audio Video Foto Bild 9/2009 - Bei dunklen Motiven störte allerdings sichtbares Bildrauschen. Die Kamera hat viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten. Diese lassen sich bei Bedarf jedoch nicht schnell aktivieren, da das Menü recht verschachtelt ist. Außerdem sind einige Funktionen unverständlich abgekürzt: Oder hätten Sie vermutet, dass „Schn.ans“ anzeigt, wie lange ein Bild nach der Aufnahme auf dem Bildschirm dargestellt wird? …weiterlesen