• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 4 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Tran­sis­tor
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 50 W
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

A-1000

Ana­loge Ste­reo-​Exzel­lenz mit beschei­de­nem Auf­tritt

Stärken
  1. hervorragender, analoger Stereo-Sound zum günstigen Preis
  2. einfache, qualitativ gute Klangregelung und Karaoke-Option
  3. viele Eingänge, separater Phono-Anschluss für Plattenspieler ohne Vorverstärker
  4. korrekte Hardware-Verarbeitung
Schwächen
  1. relativ geringe Ausgangsleistung
  2. kleinere Komfort-Defizite
  3. etwas primitive Fernbedienung

Der klassische Analog-Vollverstärker sieht so aus und klingt so fein, wie man sich eine solche Komponente seit Jahrzehnten vorstellt. Deshalb ist die verhältnismäßig geringe Leistung von 2 x 50 Watt an 6 Ohm okay: Was an Power fehlt, macht die gute klangliche Basis-Abstimmung mindestens wett. Entsprechend können sich Erwerber auf die Auswahl geeigneter, mittelbelastbarer Lautsprecher konzentrieren - um Wiedergaben von beachtlicher Qualität zu realisieren. Neben analogen Cinch-Eingängen ist ein Karaoke-Mikrofon-Eingang vorhanden, aber es gibt keine digitalen oder gar drahtlose Schnittstellen. Dass der Vinyldreher-Anschluss für die verbreiteten MM-Tonabnehmer gedacht ist, nicht für MC-Systeme, dürfte die Bedienungsanleitung Laien ruhig genauer erläutern.

Kundenmeinungen (4) zu Renkforce A-1000

4,7 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (75%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Renkforce A-1000

Abmessungen (mm) 420 x 215 x 135
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Transistor
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 50 W
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
Mikrofon vorhanden
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 6,2 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Mitte

ear in - Den Parallelbetrieb von zwei Kopfhörern empfiehlt Harmony Design ausdrücklich nicht. Auf der Front gibt es neben dem Ein/Aus-Schalter noch eine 6,3-mm-Klinkenbuchse zum unsymmetrischen Anschluss eines Kopfhörers. Klar, dass Harmony Design prinzipiell den symmetrischen Anschluss eines entsprechenden Kopfhörers empfiehlt. Prinzipiell lassen sich mit dem Ear 903 Kopf- pfhörer ab einer Impedanz von 32 Ohm souverän treiben. …weiterlesen

Sie sucht Ihn

Video-HomeVision - So lässt sich das Potenzial auch wirklich ausschöpfen. Der AVP-A1HDA ist einer der Höhepunkte der 100-jährigen Unternehmensgeschichte von Denon. Der vollkommen symmetrisch aufgebaute 9.3-Kanal-Vorverstärker glänzt mit einem THX-Ultra2-Zertifikat und zündet ein High-Tech-Feuerwerk. …weiterlesen