Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 14,7 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Raleigh Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „überragend“

    Platz 1 von 26

    „Plus: sehr viele XT-Komponenten; Suntour-Federgabel; Sportsattel.
    Minus: Blitzventile.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Raleigh Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 30
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 14,7 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Herren: 50 / 55 / 60 cm; Damen: 45 / 50 / 55 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Trapez

Weiterführende Informationen zum Thema Raleigh Rushhour 7.0 Diamant (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter raleigh-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer weiter

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Hinzu kommt eine nahezu komplette "XT"-Ausstattung: Bremsen, Hebel, Umwerfer, Schaltwerk und Schalthebel (schön reduziert, ohne Anzeige) sind aus Shimanos Vorzeigelinie. Ein schlanker, straffer Sportsattel komplettiert den gelungenen Auftritt. Der Name ist Programm - im doppelten Sinne: Während der Rushhour wieselt das Raleigh souverän durch das dickste Verkehsgewühl, liegt gut in den Kurven und macht auch plötzliche Richtungswechsel klaglos mit. …weiterlesen

Über Land, durch die Stadt

aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) - Raleigh, die Marke mit dem britischen Flair, präsentiert uns auf ihrer Hausmesse interessante Neuheiten. Dazu gehört unter anderem das überarbeitete sportliche Trekkingrad "Rushhour 7.0". Besondere Aufmerksamkeit bekam der neue Rahmen. Leicht und gleichzeitig stabil integriert er im Ausfallende elegant die Ständer- und Gepäckträgeraufnahme. …weiterlesen

Gute Gründe ...

bikesport E-MTB 3-4/2012 - Biken ist kein ökologisch sauberer Sport, weil 1. wohl allein schon die Anreise in die Berge mehr CO2 verbraucht, als eine Gruppe Mountainbiker auf einer tagestour in den Hausbergen wieder "hereinstrampeln" kann. 2. das Shutteln zu den besten Singletrails kaum jemandem ein schlechtes Gewissen macht! Hauptsache der Bus ist rechtzeitig da, um die grinsenden downhill-Piloten zum nächsten trailstart hinauf zu karren. …weiterlesen

... gute Kontakte

RennRad 9-10/2009 - Gerade als Anfänger kann es nötig sein, dass Sie das Lenkerband auch mehrfach wieder aufnehmen und neu wickeln müssen. Lassen Sie sich aber dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Auch hier ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Die zweite Kontaktstelle zwischen Fahrer und Rad sind die Clickpedale. Hier kommt es auf eine optimale Kraftübertragung an. Ohne die richtige Einstellung verlieren Sie zu viel Energie, und die Ausfahrt raubt Ihnen mehr als nötig die Reserven. …weiterlesen

Mit dem Rad zur Arbeit - eine Erfolgsgeschichte

aktiv Radfahren 6/2010 - Animiert durch die Teilnahme an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ fand ein regelrechtes „Teambuilding“ statt. Lohn der Mühe: 2009 schaft als Team „LANGEmobil“ an den Start. Sie legten 2 ein. Mitmachen und gewinnen Für die Teilnehmer heißt es auch in diesem Jahr wieder, Rad für den Arbeitsweg zu nutzen. Die zwanzig Tage sind Teilnahmebedingung an der Verlosung hochwertiger Gewinne wie Fahrräder, Reisen oder Fahrradzubehör. …weiterlesen

Im Reich der dicken Reifen

velojournal 4/2011 - Preis: 9599 Franken (Modelle mit Aluminiumrahmen ab 3499 Franken) Info: Trek Fahrrad, 044 824 85 00, www.trekbikes.com 8 ELEKTROMOUNTAINBIKE Haibike «eQ Xduro FS» Ausstattung: Vollgefederter Aluminiumrahmen mit 120 mm Federweg, RockShox-Reba RL-Federgabel mit 120 mm Federweg, Shimano-«SLX/XT»-10-Gang-Kettenschaltung (38 Zähne vorne, 36 hinten), Tektro«Auriga»-Scheibenbremse, Bosch 250 Watt Mittelmotor, LiIon-Akku mit 288 Wh, 21,6 kg. …weiterlesen