Quinny Buzz 4 im Test

(Kombikinderwagen)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

(4)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Teleskop-Schieber: Ja
Reifentyp: Luft­kam­mer­rä­der
Sitz mit Ruheposition: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Quinny Buzz 4

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • 10 Produkte im Test

    Der modern designte Wagen ist relativ leicht und lässt sich schnell von Liegewagen zu Sportwagen umbauen. Sehr störend sind hingegen die scharfkantigen Teile und die dünne Polsterung im Kopfbereich. Zudem ist das Gefährt schadstoffbelastet. Zu den gefährlichen Bestandteilen gehören unter anderem hohe Mengen an Anilin und phosphororganischen Verbindungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Quinny Buzz 4

  • Quinny 60303000 - Buzz 3 groovy green, inklusiv Sonnen- und Regenverdeck, Buzz-

    3 Räder Klappt sich automatisch auf Der komfortable Sportwagensitz lässt sich mit und entgegen der Fahrtrichtung ,...

  • Quinny Zapp Flex Stylischer Komfort-Drei Räder Buggy, mit vielen Extras,

    Quinny Zapp FlexDer Clevere Der Zapp X wurde entwickelt, um Dir das Leben leichter zu machen – er ist Flexibilität auf ,...

Kundenmeinungen (4) zu Quinny Buzz 4

4 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Quinny Buzz4

Schadstoffe trüben die Bilanz

Selbstaufbauende Kinderwagen sind eine feine Sache: Wer das Gefährt im mobilen Stadteinsatz häufig zusammenlegen muss, etwa um es im Kofferraum zu verstauen oder im Hausflur zu parken, lernt die Vorzüge einer solchen Technik schnell zu schätzen. Beim Quinny Buzz 4 gelingt dies durch ein einzigartiges Hydrauliksystem, das den Vierrdadbuggy gleichsam automatisch aufklappt. Doch in einem Punkt leistet er sich eine Schwäche, die das Magazin Ökotest ermittelt hat.

Leichter Aufbau mit Gasfedertechnik

Der Qinny Buzz 4 ist wahrlich ein Alleskönner. Der Kombikinderwagen begleitet den Nachwuchs nicht nur von der Geburt an und bis ins Vorschulalter mit dem jeweils entwicklungsgerechten Untersatz; er befreit Eltern auch von den Tücken hakeliger Falttechnik, die recht häufig zur Kritik geführt hat: Der Aufbau galt bei manchem Konkurrenzprodukt als umständlich und zeitraubend, nicht selten litt ein Kinderwagen unter spontaner Selbstöffnung oder Einklappung mangels sicherer Transportverriegelung. Mittels Gasfedertechnik wird beim Buzz nicht nur der manuelle Aufbau obsolet, auch das Zusammenlegen ist mit einem Handgriff erledigt, wie von zufriedenen Nutzern zu erfahren ist.

Gleichermaßen stadt- und geländetauglich

Ab der Geburt kann er mit der Babywanne Dreami als vollwertiger Kinderwagen genutzt werden, zum praktischen Travelsystem wird er mit den kompatiblen Maxi-Cosi-Autoschalen. Als Schnittstelle hierfür dient ein Adapter, der im Lieferumfang enthalten ist. Auch im Übrigen zeigt er sich ausgesprochen flexibel: Der Sitzeinhang ist in oder entgegen der Fahrtrichtung verwendbar; die Rückenlehne des Sportsitzes kann bis in eine Ruheposition abgesenkt werden. Ebenfalls positiv: Die beiden vorderen Schwenkräder sind auf stadttaugliche Wendigkeit ausgelegt, für Exkursionen in die Natur sind die robusten Lufträder auch feststellbar.

Anilin in der Farbversion Electric Blue

Einen Kritikpunkt muss er sich dennoch gefallen lassen: Das Magazin Ökotest fahndete in einem Kinderwagenvergleich im Jahr 2011 auch nach Schadstoffen in Hauptmaterialien oder Etiketten. Beim Quinny Buzz mit Dreami Kinderwagenaufsatz fand sich in der Version Electric Blue der krebsverdächtige Farbstoffbestandteil Anilin. Ob sich der Anbieter inzwischen bemüht hat, die Stoffe auszutauschen, ist nicht zu erfahren. Wünschenswert wäre eine engmaschige Laboruntersuchung, wie sie etwa bei Kindersitzen in Gemeinschaftstests von Stiftung Warentest und ADAC durchgeführt wird und zu einem erstaunlichen Positivtrend unter den Herstellern geführt hat. Dennoch Interessierte finden ihn für knapp 350 EUR (Amazon) mit Regencover, Luftpumpe und Adapter.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Quinny Buzz 4

Anzahl der Räder 4 Räder
Ausstattung
  • Einkaufskorb
  • Liegeposition
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne Mehrfach verstellbar
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Schieben
Teleskop-Schieber vorhanden
Vorderräder schwenkbar/feststellbar vorhanden
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Sitz- & Liegekomfort
Verstellbare Beinstütze vorhanden
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Sichtfenster vorhanden
Regenschutz vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Gewicht (mit Rädern) 12 kg
Klappmaß (L x B x H) 80 x 20 x 60 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Quinny Buzz4 können Sie direkt beim Hersteller unter quinny.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen