ÖKO-TEST prüft Kinderwagen (5/2011): „Dreckskarren“

ÖKO-TEST

Inhalt

Kinderwagen können ein kleines Vermögen kosten. Doch in unserem Test zeigten alle Marken Schwächen. Das Modell von Hauck steckte so voller Schadstoffe, dass es nicht einmal hätte verkauft werden dürfen, am ‚Sicherheitsband‘ des Bugaboo kann sich ein Kind erdrosseln. Immerhin gibt es auch drei ‚befriedigende‘ Alternativen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Kinderwagen. Das Urteil: 3 x „befriedigend“, 4 x „ausreichend“ und 3 x „ungenügend“. Eines der Produkte wurde als „nicht verkehrsfähig“ eingestuft. Die Bewertung basiert auf dem Ergebnis der Praxisprüfung und dem Ergebnis für die Inhaltsstoffe.

  • Emmaljunga Mondial Duo Combi

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „befriedigend“

    „... Der Wagen bietet viel Komfort und Platz in der geräumigen Liegewanne. Zudem passt das schlanke Schweden-Modell auch durch engere Türen. In unserem Praxistest blieb der luftbereifte Wagen als einziger ohne Fehl und Tadel. Schade nur, dass er ein als krebserzeugend eingestuftes aromatisches Amin enthält - so wenig Qualitätsbewusstsein hätten wir bei dem Preis nicht erwartet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von ÖKO-TEST in Ausgabe Nr. 5 (Mai 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Mondial Duo Combi

    1

  • Hartan Topline X

    • Typ: Sportkinderwagen & Dreiradwagen;
    • Einsatzbereich: Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Nein;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „befriedigend“

    „Mehr Landrover als Stadtwagen ist der Topline X unser Preis-Leistungs-Sieger. Die großen Reifen rollen prima über Stock und Stein. ... Die Griffe enthalten PAK in stark erhöhten Gehalten, die Bezüge umstrittene halogenorganische Verbindungen und optische Aufheller, die mit dem Schweiß auf die Haut gelangen und in Zusammenhang mit Sonnenstrahlen die Haut reizen können.“

    Topline X

    1

  • Teutonia Mistral S (2011)

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Kunststoff-/Hartgummiräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „befriedigend“

    „Der Mistral S hat gefederte, schwenkbare Vollgummiräder, auf denen es sich bequem durch Stadt und Wald gondeln lässt. Praktisch sind die lange Softtragetasche und der schwenkbare Schieber, mit dem man die Fahrtrichtung auch mit Kind im Wagen leicht ändern kann. ... Was die Inhaltsstoffe betrifft, stören uns nur die Griffe, in denen neben chlorierten Kunststoffen auch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) in stark erhöhten Gehalten stecken. ...“

    Mistral S (2011)

    1

  • Babywelt Mon Booster+

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Kunststoff-/Hartgummiräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „ausreichend“

    „Zu schwer, zu breit und darüber hinaus das höchste Gebrauchsvolumen im Test - in Sachen Handhabung erwies sich der Mon Booster Plus ... als klotzige Babykutsche. ... Was allerdings Stabilität und kindgerechte Gestaltung betrifft, hinterließ der Wagen einen ‚guten‘ Eindruck. Zur Schadstoffbelastung tragen vor allem stark erhöhte Mengen ans phosphororganischen Verbindungen bei ... hinzu kommen PAK in stark erhöhten Gehalten.“

    Mon Booster+

    4

  • Gesslein Future I loop

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Einkaufen & Reisen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „ausreichend“

    „... Alleinstellungsmerkmal des Future 1 sind die austauschbaren Vorderradblöcke: große Reifen für Geländefahrten, Schwenkräder mit Feststellfunktion für Einkaufstouren - da hat man die Wahl. Leider kommen die Kleinsten in der nur 74 Zentimeter langen Liegetasche etwas zu kurz. Außerdem enthält der Wagen den krebsverdächtigen Farbstoffbestandteil Anilin. ...“

    Future I loop

    4

  • Quinny Buzz 4

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „ausreichend“

    Der modern designte Wagen ist relativ leicht und lässt sich schnell von Liegewagen zu Sportwagen umbauen. Sehr störend sind hingegen die scharfkantigen Teile und die dünne Polsterung im Kopfbereich. Zudem ist das Gefährt schadstoffbelastet. Zu den gefährlichen Bestandteilen gehören unter anderem hohe Mengen an Anilin und phosphororganischen Verbindungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Buzz 4

    4

  • ABC Design Turbo 6S

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Einsatzbereich: Stadt & Gelände;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftkammerräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja;
    • Wendbare Sitzeinheit: Ja

    „ausreichend“

    „... die Liegewanne fällt kurz und niedrig aus. Hinzu kommt: Der Wagen ist mit 67 Zentimetern einfach zu breit. ... mit dem Turbo 6 S kann es also eng werden. Im Teilergebnis Handhabung schneidet der Babybolide nur mit ‚mangelhaft‘ ab. Was die Inhaltsstoffe betrifft, ist er zwar ‚ungenügend‘, war aber im Vergleich zu den anderen Kinderwagen noch mit am wenigsten stark belastet.“

    Turbo 6S

    4

  • Bugaboo Bee +

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „ungenügend“

    „... Der ‚Sicherheitsriemen‘ am Schieber, den Eltern ums Handgelenk tragen sollen, ist überflüssig und zudem gefährlich: Kinder können in der Schlaufe hängen bleiben. ... Obwohl ab Geburt empfohlen, gibt es keine Wanne oder Tasche, in der Babys eine waagerechte Liegeposition einnehmen können. ... Was das Band betrifft, zeigte sich Bugaboo einsichtig und versprach, den Mangel ‚baldmöglichst zu beheben‘. ...“

    Bee +

    8

  • Chicco Trio Living Completo

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Kunststoff-/Hartgummiräder;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „ungenügend“

    „... Der Wagen ist klein und wendig - ein echtes Schnäppchen? Schön wär's! Auf dem Rollenprüfstand verlor er in der ersten Hälfte der Teststrecke ein Rad. Ins Gelände sollte man damit also lieber nicht, zumal auch keine Federung vorhanden ist. Obendrein löste sich der Hauptgurt aus der Halterung. Auch der Verstellbereich der Schieberhöhe ist lächerlich gering: ein Zentimeter (!). ...“

    Trio Living Completo

    8

  • Hauck Boston Air

    • Typ: Kombikinderwagen;
    • Teleskop-Schieber: Ja;
    • Reifentyp: Luftreifen;
    • Sitz mit Ruheposition: Ja

    „ungenügend“

    „In der Praxisprüfung zeigte sich der Hauck Boston Air mit Schwenkschieber noch von seiner ‚guten‘ Seite. Trotzdem ist das Billigprodukt nicht verkehrsfähig, denn es enthält das verbotene aromatische Amin p-Aminoazobenzol. Die gesetzliche Toleranzgrenze wird deutlich überschritten. So eine Nachlässigkeit sollte einem Anbieter, der nach eigenen Angaben ‚einer der Marktführer im Bereich Kinderwagen‘ ist, nicht passieren.“

    Boston Air

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kinderwagen